Apple-Store Rechnung - Probleme mit dem Finanzamt?

Dieses Thema im Forum "MacUser TechBar" wurde erstellt von FunkyFriedChick, 11.04.2008.

  1. FunkyFriedChick

    FunkyFriedChick Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.03.2005
    Ich habe gerade die Rechnung zu meinem bestellten iMac endlich per Post bekommen. Irgendwie sieht die sehr verquer aus. Rechnung aus Irland, aber mit deutschem Steuersatz, keine Adresse einer deutschen Niederlassung und zur Krönung noch zwei unterschiedliche Steuernummern?! Hä?

    Ich hatte eigentlich vor den iMac über die nächsten drei Jahre abzuschreiben, nur mit dieser Rechnung seh' ich schwarz. Ich muss mit meinem Finanzamt ja schon jedesmal streiten, wenn nur das Wörtchen Dupikat auf der Rechnung drauf steht ("..und wo ist die Original-Rechnung?...") aber das ist in diesem Fall ja das kleinste Übel.

    Bin ich der Einzige, der darin (fälschlicherweise?) ein Problem sieht bzw. hatte schon mal jemand von euch Probleme damit die Rechnung steuerlich geltend zu machen?

    Ich hoffe ich liege mit meiner Annahme falsch, denn das wär ärgerlich, wenn ich einen Rechner, den ich zu 90% beruflich nutze komplett privat zahlen müsste.
     
  2. admartinator

    admartinator Mitglied

    Beiträge:
    15.291
    Zustimmungen:
    290
    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Wenn du dich im Apple Store einloggst, kannst du deine Bestellungen ansehen und dort auch die Rechnung ausdrucken. Evtl. sieht die anders aus bzw. besitzt die "richtigen" Steuernummern.

    Selbige Rechnung habe ich eingereicht - keine Probleme. Allerdings auch nicht mit so einer "Irland"-Rechnung.
     
  3. FunkyFriedChick

    FunkyFriedChick Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.03.2005
    Vielen Dank für den Hinweis, aber auf der Rechnung im Kundenbereich steht der gleiche Schnodder drauf - wenn was anderes drauf stünde wär mir aber glaub ich noch mulmiger geworden :D
     
  4. TheCelt

    TheCelt Mitglied

    Beiträge:
    2.558
    Zustimmungen:
    189
    Mitglied seit:
    01.03.2007
    Das sollte eigentlich kein Problem sein. Da Du in Deutschland die Mehrwertsteuer bezahlt hast, ist egal, ob die Rechnung woanders her ist.

    Ich hatte mal am Zoll eine ewige Diskussion, als ich ein mit iPhoto erstelltes Buch aus den Staaten bestellt hatte bzw es wurde von dort geschickt. Bezahlt und bestellt hatte ich es in Deutschland. Da hieß es auch ewig, ich müsse Zoll und Steuern zahlen, bis dem Beamten endlich auffiel, dass auf der Rechnung die Mehrwertsteuer ausgezeichnet und bezahlt wurde.

    Das wird beim Finanzamt sicher ähnlich sein. Du hast in Deutschland MwSt bezahlt, also wird alles gut. ;)
     
  5. FunkyFriedChick

    FunkyFriedChick Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.03.2005
    Das Problme hier in dieser Region ist, dass das Finanzamt alles andere als ausgelastet ist. Deswegen bekommen Firmen hier regelmäßig alle zwei bis drei Jahre Besuch von denen... Und die Leute vom FA sind darauf trainiert, noch so-und-so viel Prozent an Nachzahlungen rauszuschlagen. Wenn nichts gefunden wird, geht's vom hundertstel ins tausendstel. Und eine solche Rechnung bietet natürlich ein enormes Potential fürs nörgeln... Zumal das einer meiner wenigen & vor allem größten Ausgabenposten ist, kann ich mir hier keine "vielleichts" erlauben.
     
  6. TheCelt

    TheCelt Mitglied

    Beiträge:
    2.558
    Zustimmungen:
    189
    Mitglied seit:
    01.03.2007
    Na und? Lass sie nörgeln. ;)
    Im Endeffekt können sie Dir das Abschreiben nicht verweigern. Du hast es ja nachweislich in Deutschland gekauft. Du bist ja nicht der erste der seinen Mac beruflich nutzt. Also erstmal entspannen und abwarten.
     
  7. tulix

    tulix Mitglied

    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    02.01.2008
    Und wenn Du Dir den Briefumschlag ansiehst, wirst Du feststellen, dass die Rechnung obendrein auch noch aus Holland verschickt wird.

    Mittlerweile habe ich zwei Macbooks für die Firma gekauft und bei beiden lag erstmal überhaupt keine Rechnung bei. Find' ich echt scheiße.

    Dann die Hotline angerufen und eine Rechnung per Post kommen lassen.
    Die haben mir dann Rechnungen geschickt, auf denen fett DUPLICATE steht.

    Ist es nicht möglich, dass diese firma eine stinknormale Rechnung ausstellt? Nämlich meine? Für mich?

    Ich werde nachher nochmal bei denen anrufen und erneut um eine Rechnung ohne DUPLICATE und den ganzen Mist bitten.

    Mich nervt das gerade total... sorry für den nicht-helfenden Post ;)
     
  8. Bolitho

    Bolitho Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.12.2003
    Hier ist Apple definitiv in der Bringschuld.
    Ein Onlineausdruck kann aufgrund der fehlenden elektronischen Signatur abgelehnt werden (ist zwar nicht gängige Praxis, aber geltendes Recht, und dein FA scheint ja Zeit zu haben)
    Duplikat ist auch nicht so der Bringer.
    Apple hat die gesetzlichen Vorschriften hinsichtlich der Mindestbestandteile hinsichtlich der Rechnung zu erfüllen.
    ich hab noch nichts für gewerbliche Zwecke onlien gekauft, darum kenne ich die rechnung nicht.
    Wundern tut mich das Verfahren aber schon.
    Frage ist nur, wie bekommt man Apple dazu, dass auch richtig zu machen.

    Gruss

    Bolitho
     
  9. falkgottschalk

    falkgottschalk Mitglied

    Beiträge:
    24.016
    Zustimmungen:
    1.599
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Ein nicht unerheblicher Anteil von Apple dürfte an kommerzielle Kunden gehen, die ja allesamt eine Rechnung brauchen.
    Ich bin mir sicher, dass die Rechnungen ausreichend sind, sonst würde Apple da was ändern.
    Mal die Jungs von FinAmt kommen lassen und warten, was passiert.
     
  10. sevenofnine

    sevenofnine Mitglied

    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    meine MB Rechnung wurde ohne Probleme vom Finanzamt anerkannt.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.