Kaufberatung Apple Store , Apple direkt oder Händler ?

Ralle2007

Aktives Mitglied
Registriert
01.01.2007
Beiträge
18.823
Da braucht man nur plötzlich Arbeitslos werden und schon geht es los. Nach einem Herzinfarkt konnte ich sehr lange nicht mehr Arbeiten, da wurde das Geld plötzlich auch weniger. Da war ich aber froh das ich keine Finanzierung mehr hatte.
Hier kann ich dir nur zu 100% Recht geben. Deswegen habe ich auch geschrieben das selbst eine 0%Finanzierung Käse ist.
Entweder kann man sich das "gewünschte " Produkt leisten, oder nicht. Tut man mal schnell finanzieren, kann man sich schnell überschulden, gerade wenn man länger wegen Krankheit o.s. aus dem Berufsleben aussteigen muss.
 

Ralle2007

Aktives Mitglied
Registriert
01.01.2007
Beiträge
18.823
Du kannst Dich genau so gut verschulden, wenn Du alles mit Karte zahlst.
Überschuldung hat nix mit dem Zahlungsmittel zu tun sondern mit einer Persönlichkeitsstörung
Klar auch mit einer Kreditkarte kann man sich überschulden, es gibt Anbieter wo Kreditkartenbeträge in Monatsraten beglichen werden können.
Ja, so etwas sollte man m.E. verbieten.
Überschuldung vorprogrammiert.
 

iPhill

Aktives Mitglied
Registriert
26.02.2011
Beiträge
9.126
Und wenn einer sich privat verschuldet, um sich über drei Jahre verteilt die Hälfte von der Hälfte vom Finanzamt zurückzuholen, ist er ein Vollpf... äh ...profi. ;)
Es ging nicht darum, zu finanzieren, sondern darum, Computer & Co. für Privat von der Steuer abzusetzen. ;)
Das ist wirklich nicht so schwer, man muss nur die richtigen Positionen belasten.
 

herzie0408

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.12.2019
Beiträge
10
Oh, oh da habe ich ja etwas losgetreten. Nun über die Finanzierung bei MacTrade spart man eben nochmals € 50,00 . Das ist der einzige Grund.
Grundsätzlich ist es richtig das man mit Finanzierungen vorsichtig sein sollte. Man kann aber zB. den Betrag für das MacBook Pro auch auf das
Konto legen, von dem dann die Rate abgebucht wird. Das Geld ist also da und man kann nicht in "Schieflage" geraten. Hat aber € 50,00 gespart.
Was mich stört ist, das meine Daten an den Kreditgeber gehen und der mich dann wohl in der nächsten Zeit mit "Angeboten" nervt.
Na, ich überlege es mir noch.
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2008
Beiträge
2.435
Wie soll ein “abhängig Beschäftigter“ mit selbstgenutzem oder gemieteten Wohneigentum denn ein Gerät dieser Art absetzen können?

@TE für 'nen lumpigen fuffi so ein Theater? Dafür wäre mir der Aufwand zu viel. Wenn es allein an so einer kleinen Ersparnis, gemessen an Kaufpreis scheitern sollte...

Beispiel aus einer Badischen Metropole:
Ein 2011er 27“ iMac bei einem Gebrauchtgeräte Händler 300€ billiger als das Neugerät?
Oder ein ausgepacktes iP11 für 30-40 weniger als das Neue...
Wo ist da der Spareffekt?
 

win2mac

Aktives Mitglied
Registriert
07.09.2004
Beiträge
3.439
Wie soll ein “abhängig Beschäftigter“ mit selbstgenutzem oder gemieteten Wohneigentum denn ein Gerät dieser Art absetzen können?

Wurde doch schon geschrieben: Es kommt auf den Beruf an.
Ein Informatiker hat diesbezüglich bessere Karten als ein Maler.
 
Oben