Apple Store , Apple direkt oder Händler ?

iPhill

Aktives Mitglied
Registriert
26.02.2011
Beiträge
9.171
Ich kann also nach 23 Monaten mit einem defekten Mac in den AppleStore gehen und mich auf die Gewährleistung berufen? Bei Amazon vielleicht aber sicher nicht bei Apple...
Klar geht das, 100%ig --- also in der Schwiiz jedenfalls. :crack:

Schwiizer :auslach: Deutsche, ihr habt keine 2-Jahres-Garantie.
Deutsche :auslach: Schweizer, ihr habt dafür kein Fernabsatzgesetz.

... vera****t wird man als Konsument anscheinend überall, auf die eine oder andere Weise. :o
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2008
Beiträge
2.625
Ach, wenn das Gerät anständig funktioniert, brauch man beides nicht.
Das Fernabsatz-Gesetz gehört was Retouren angeht, sowieso abgeschwächt,
damit das unbegründete zurückschicken aufhört und man wieder nur Dinge bestellt, die auch gebraucht werden.
 

herzie0408

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.12.2019
Beiträge
10
Moin, ich nochmal. Bei McTrade läuft ja bis zum 23.12. "Wintersale" mit Rabatt und günstiger Finanzierung.
Geht das erfahrungsgemäß im Januar so oder ähnlich weiter oder meint ihr man sollte noch zum 23. zuschlagen?
Gab es sonst nach Weihnachten noch Sonderaktionen ?
Schaut mal Alle in eure Kristallkugel und schreibt mir was ihr denkt oder wißt. Danke.
Gruß Klaus
 

MrBaud

Aktives Mitglied
Registriert
09.02.2019
Beiträge
3.430
Moin, ich nochmal. Bei McTrade läuft ja bis zum 23.12. "Wintersale" mit Rabatt und günstiger Finanzierung.
Geht das erfahrungsgemäß im Januar so oder ähnlich weiter oder meint ihr man sollte noch zum 23. zuschlagen?
Gab es sonst nach Weihnachten noch Sonderaktionen ?
Schaut mal Alle in eure Kristallkugel und schreibt mir was ihr denkt oder wißt. Danke.
Gruß Klaus

Also ich finanziere nie....grundsätzlich
Aber ich weiss das sehen andere anders
 

Breaker

Mitglied
Registriert
19.04.2010
Beiträge
527
.... ich auch nicht, entweder man kann es sich leisten oder nicht.
Einzige Ausnahme meine letzte Hausfinanzierung, mit der war ich nach 9 Jahren fertig.

Das hat nix mit sich leisten können zu tun. Wenn ich z. B. zu 0% finanzieren kann, dann ist das für mich ein guter Grund zu finanzieren und die Kohle nicht gleich komplett auf den Tisch zu legen. Dinge wie Autos, Immobilien etc. sind da natürlich nochmal eine andere Hausnummer als ein Mac z. B.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.598
Finanzierung hat nix mit "leisten können oder nicht" zu tun sondern wie man die Kosten am besten verbucht.

Als Privatmann einen einfachen Computer zu finanzieren hat ausschliesslich etwas mit "leisten Können" zu tun.
Was willst Du denn da verbuchen?
 

cyberfeller

Mitglied
Registriert
10.09.2019
Beiträge
783
Als Privatmann einen einfachen Computer zu finanzieren hat ausschliesslich etwas mit "leisten Können" zu tun.
Was willst Du denn da verbuchen?
Ich bin ein "Privatmann" und hab bisher jeden einzelnen Mac recht elegant von der Steuer abgesetzt. Oft kam auch die Empfehlung einer Finanzierung da die Summe so besser aufgeteilt werden konnte.
Ein Steuerberater ist wie ein Zahnarzt - ein guter ist schwer zu finden, aber wenn man einen hat, wechselt man nie mehr
 

Ralle2007

Aktives Mitglied
Registriert
01.01.2007
Beiträge
18.920
Finanzierung hat nix mit "leisten können oder nicht" zu tun sondern wie man die Kosten am besten verbucht.
Oh ja, kommt auf den Blickwinkel drauf an, davon abgesehen ist es meine eigene Meinung.
Mit 0% Finanzierung, kann man sich auch auch kräftig überschulden, nur mal so zum nachdenken.
 

cyberfeller

Mitglied
Registriert
10.09.2019
Beiträge
783
Oh ja, kommt auf den Blickwinkel drauf an, davon abgesehen ist es meine eigene Meinung.
Mit 0% Finanzierung, kann man sich auch auch kräftig überschulden, nur mal so zum nachdenken.
Du kannst Dich genau so gut verschulden, wenn Du alles mit Karte zahlst.
Überschuldung hat nix mit dem Zahlungsmittel zu tun sondern mit einer Persönlichkeitsstörung
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.598
Ich bin ein "Privatmann" und hab bisher jeden einzelnen Mac recht elegant von der Steuer abgesetzt. Oft kam auch die Empfehlung einer Finanzierung da die Summe so besser aufgeteilt werden konnte.
Ein Steuerberater ist wie ein Zahnarzt - ein guter ist schwer zu finden, aber wenn man einen hat, wechselt man nie mehr

Als Privatmann kann man keinen privaten Computer von der Steuer absetzen, es sei denn man betrügt.
Wenn man einen geschäftlichen Computer absetzt, ist es vollkommen egal ob man den Bar bezahlt hat,
oder sich den auf kredit hingestellt hat. Die übliche Abschreibungsdauer beträgt 3 Jahre.
Sinnvoller wird der Vorgang dadurch noch lange nicht, es sei denn man ist so klamm
dass ein Computer ein spürbarer Unterschied in der Liquidität ausmacht.
Dann wiederum ist mein Tipp sich den Steuerberater zu sparen und selbst die Steuererklärung
zu machen, da kann man mehr sparen.
 

Tolinio

Mitglied
Registriert
03.03.2018
Beiträge
207
.... Mit 0% Finanzierung, kann man sich auch auch kräftig überschulden ......

Da braucht man nur plötzlich Arbeitslos werden und schon geht es los. Nach einem Herzinfarkt konnte ich sehr lange nicht mehr Arbeiten, da wurde das Geld plötzlich auch weniger. Da war ich aber froh das ich keine Finanzierung mehr hatte.
 

MrBaud

Aktives Mitglied
Registriert
09.02.2019
Beiträge
3.430
Bei dem entsprechenden Beruf kann ich meinen Laptop von der Steuer absetzen. Mache ich schon immer so
 

Leslie

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2006
Beiträge
2.071
Bei dem entsprechenden Beruf kann ich meinen Laptop von der Steuer absetzen. Mache ich schon immer so

Machen viele, aber grundsätzlich sollte man dann selbständig sein (oder das Teil von vornherein vom Arbeitgeber bezahlt bekommen, dann ist's sowieso nicht relevant). Alles dazwischen ist eher fraglich; ein Angestellter, der mit seinen jährlichen Werbungskosten wiederkehrend über den Pauschbetrag kommt, sollte in der Regel mal sein Setup überdenken, so viel Werbung oder Fahrerei oder was auch immer sollte mit Blick auf Zeit, Kosten und externe Effekte eigentlich keiner nötig haben, der mit ordentlichem Kompetenzprofil in abhängiger Beschäftigung steht. Falls es gar nicht anders geht, kann man die paar Euros für die Rechner-Abschreibung natürlich noch mitnehmen. Das dann aber auch noch fremdfinanziert durchzuziehen, kann schwerlich sinnvoll sein; so viel Unabhängigkeit sollte man sich dann doch noch zugestehen oder es halt sein lassen.
 

MrBaud

Aktives Mitglied
Registriert
09.02.2019
Beiträge
3.430
Machen viele, aber grundsätzlich sollte man dann selbständig sein (oder das Teil von vornherein vom Arbeitgeber bezahlt bekommen, dann ist's sowieso nicht relevant). Alles dazwischen ist eher fraglich; ein Angestellter, der mit seinen jährlichen Werbungskosten wiederkehrend über den Pauschbetrag kommt, sollte in der Regel mal sein Setup überdenken, so viel Werbung oder Fahrerei oder was auch immer sollte eigentlich keiner nötig haben, der in abhängiger Beschäftigung steht. Falls es gar nicht anders geht, kann man die paar Euros für die Rechner-Abschreibung natürlich noch mitnehmen. Das dann aber auch noch fremdfinanziert durchzuziehen, kann schwerlich sinnvoll sein; so viel Unabhängigkeit sollte man sich dann doch noch zugesehen oder es halt sein lassen.

ich sag ja, Finanzierung geht gar nicht!
 

lars_munich

unregistriert
Registriert
11.01.2007
Beiträge
6.511
Na ja, man kann auch als Angestellter iPhone, Handyvertrag, Macbook und selbst das Gourmet-Essen als Bewirtung absetzen.

Bei entsprechendem Beruf oder z.B. Einkünften als Vermieter geht das schon.
 
Oben