Apple Event Apple Special-Event „One more thing.“ 10. November 2020

NeoAtti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.04.2011
Beiträge
2.102
HI,

Naja, was immer "alltagstaugliche Benchmarks" sein sollen. Benchmarks sind halt von ihrer Natur aus synthetisch und mit größter Vorsicht zu geniessen.

Aber das ist halt das einzige was es aktuell gibt.

Only time will tell.

Greets
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.751
HI,

Naja, was immer "alltagstaugliche Benchmarks" sein sollen. Benchmarks sind halt von ihrer Natur aus synthetisch und mit größter Vorsicht zu geniessen.

Aber das ist halt das einzige was es aktuell gibt.

Only time will tell.

Greets

Wenn ich Videos schneide, rendern muss, regelmäßig auftretende Aufgaben, wie bei mir zum Beispiel Stapelexporte, PDFs schreiben, DTP, Fotografie etc., wenn das merklich schneller läuft, dann kann ich mir ein Urteil bilden. Aber es kommt eben auf mehr an als nur Geekbench. Da sind die zwei D500 mit meiner RX580 gleichauf, in den Programmen ist die RX580 jedoch wesentlich schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: NeoAtti

NeoAtti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.04.2011
Beiträge
2.102
Hi,

Da hilft nur: Selbst ist der Mann (und die Frau natürlich auch).

Gruss
 

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.518
Only time will tell.
Heeeeyyy ... langsam fällt ja der Groschen auch bei dir, warum manche hier warten bevor sie sich das Höschen nass machen :cake:

Bisher hab ich noch nicht viel "schlecht Reden" gesehen, eigentlich will jeder nur sehen was in der realen Welt übrig bleibt von den Benchmarks. Thats it.
 

NeoAtti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.04.2011
Beiträge
2.102
Hi,

Heeeeeyyyy ... das habe ich bereits in meinem ersten Post hier geschrieben ... aber so wie es aussieht haben so manche ihr Höschen schon eingenässt vor lauter genörgel.

Think positiv & untenrum immer trocken bleiben!

Greets
 

JeZe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.672
Heeeeyyy ... langsam fällt ja der Groschen auch bei dir, warum manche hier warten bevor sie sich das Höschen nass machen :cake:
Ich befürchte Euch wird schon auch was einfallen, wenn die Dinger ausgeliefert sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NeoAtti und urmelchen2009

cyberfeller

Mitglied
Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
552
Ein Computer besteht aus mehr als "Leistung". Gerade Mac Usern sollte das bekannt sein, immerhin glänz(t)en Macs nicht gerade mit herausragender Leistung.
Was bringt mir der schnellste Mac, wenn die Tastatur alle 9 Monate getauscht werden muss. Was bringt mir der schnellste Mac, wenn ich eine Adapterparade mitschleppen muss. Was bringt mir der schnellste Mac, wenn die integrierte Webcam peinlich ist.
Usw usw.
Die Leute tun so, als wäre mangelnde Performance das Hauptproblem bei Apple gewesen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PinkApple und MacMac512

JeZe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.672
Die Hauptfrage für Apple ist vor allem auch nicht, was sie heute im Vergleich zu Intel machen können, sondern wo sie in der Zukunft mit der jeweiligen Prozessortechnologie hinkommen.
Ich würde das ganze auch nicht an Intel festmachen, da Apple ja jetzt nicht eine eigene x86-Architektur-CPU baut, sondern wirklich das Konzept ändert.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.751
Ein Computer besteht aus mehr als "Leistung". Gerade Mac Usern sollte das bekannt sein, immerhin glänz(t)en Macs nicht gerade mit herausragender Leistung.
Was bringt mir der schnellste Mac, wenn die Tastatur alle 9 Monate getauscht werden muss. Was bringt mir der schnellste Mac, wenn ich eine Adapterparade mitschleppen muss. Was bringt mir der schnellste Mac, wenn die integrierte Webcam peinlich ist.
Usw usw.
Die Leute tun so, als wäre mangelnde Performance das Hauptproblem bei Apple gewesen
Ansichtssache. Mangels MacBook Pro habe ich keine Probleme mit den Tastaturen, auch brauche ich weder am Mac Pro noch am Mac mini Adapter. Aber mit mehr Leistung bin ich schneller fertig, was ich entweder in Freizeit oder einem höheren Stundenlohn umrechnen kann, eher beides.
Unterwegs bräuchte ich am Notebook wohl zu selten Ethernet und alles andere wird nach und nach auf USB-C umgestellt.
 

chris25

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.770
Wer viel mit Video (gerade >= 4k und 10bit) und FCP arbeitet, wird wohl einen deutlichen Unterschied merken. Da hängt Apple Silicon bei bestimmten Aufgaben teilweise auch einen iMac Pro ab (z. T. natürlich auch wegen der nicht ganz tollen Apple-Treiber für die AMD-Hardware :hehehe: ).

Exporting H.264 Sony 10 bit 422 footage with just one rec709 lut takes:
- 11 minutes and 30 seconds on his iMac Pro with Vega 56 and 128gigs of ram.
- 10 minutes and 20 seconds on thenew MacBook Pro with 8gigs of ram took. Wow.

30 seconds long H.265 canon 10-bit 422 footage at 100fps takes
- 80 seconds on his iMac Pro but
- only 45 seconds on his new MacBook Pro with ONLY 8 GIGS OF RAM

10bit 422 canon h265 8k ipb footage for 30 seconds with one rec709lut.
- 2 min and 47 sec on his iMac Pro vs
- 62 seconds on his MacBook Pro.
https://forums.macrumors.com/threads/fcpx-performance-on-m1-chip.2268919/

Alles was der M1 in der Hardware abbildet läuft wenig überraschend im Vergleich sehr schnell. Bei Alltagsanwendungen wird man das nicht im gleichen Maß merken.
 
Zuletzt bearbeitet:

cyberfeller

Mitglied
Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
552
Ansichtssache. Mangels MacBook Pro habe ich keine Probleme mit den Tastaturen, auch brauche ich weder am Mac Pro noch am Mac mini Adapter.
Alles ist Ansichtssache, denn man findet immer _einen_ Menschen, der es genau anders sieht.
Dass Apple mit den Tastaturen Weltweit völlig versagt hat, kann niemand abstreiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DoroS

pmau

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
6.000
Das ist es ja ;) War bestimmt die langfristige Strategie :crack:
Ja. Man muss ja nicht nur die Treiber entwickeln, damit Metal unterstützt wird.
Man muss ja auch die Video Software so anpassen, dass der Code auf der GPU läuft.
Da wird Apple sich bei der eigenen Hardware mehr Zeit nehmen, als AMD zu fragen wie man am besten den GPU code schreibt.
Vielleicht hatte der Student auch einen schlechten Tag, der das Plugin schreibt.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
8.226
Was auch immer das heißen mag ...
Ausserhalb von der Bestellseite auf Apple.de sehen das manche anders.
Die Intel 10th Generation Books sind nicht imposant leistungsfähiger als die 8th Generation (also 2TB). Notebookcheck hatte das recht gut herausgearbeitet bei Tests.
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.517
Wer viel mit Video (gerade >= 4k und 10bit) und FCP arbeitet, wird wohl einen deutlichen Unterschied merken. Da hängt Apple Silicon bei bestimmten Aufgaben teilweise auch einen iMac Pro ab (z. T. natürlich auch wegen der nicht ganz tollen Apple-Treiber für die AMD-Hardware :hehehe: ).
Das ist eine Aufgabe, die im iMac Pro eigentlich auf dem T2-Chip oder den H.264-Encoder der GPU laufen sollte, in beiden Fällen ist's aber kein Benchmark für die Rechenleistung von CPU oder GPU (der Videoencoder in der GPU ist unabhängig von den eigentlichen Compute Units).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: chris25

NeoAtti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.04.2011
Beiträge
2.102
Hi,

Dem User ist es schnuppe wieso es schneller ist. Ob CPU, GPU oder sonstirgendein Chip dafür verantwortlich ist.

Benchmark-Apps schaffen halt Vergleichbarkeit für eine bestimmte synthetische Art von Aufgaben. Das ist per se nicht falsch, aber im Detail ggf. nicht die Aufgaben die im echten Userleben wichtig sind. :)

Gruss
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DoroS
Oben