• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Apple Event Apple Special Event am 22. Juni 2020 um 19 Uhr

mero

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2008
Beiträge
2.325
Sorry aber dieses Big Sur ist sowas von schrecklich hässlich. Das kann man doch von Apple nicht erwarten. Schaut euch alleine nur mal das Batteriesymbol an :sick:

Wo führt das nur hin...
Also ich finde das schon sehr erotis.... äh ansprechend :iD:
 

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
466
Also ich finde das schon sehr erotis.... äh ansprechend :iD:
Es ist gar nicht so sehr das System, was langsam anfängt zu nerven. Es ist diese California-Attitüde, dieses US-Hochglanz-Strahlen gepaart mit nachhaltig, gesund-lifestyliger sleeprhytmus und Health-App-memojiter Zahnbleach-Seife, die aus jeder Apple-Pore trieft und einen mit ihrer naiv-kessen Hipsterness einfach totschlägt. 🥳😜
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: mero, Maringouin, electricdawn und 2 andere

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.460
Wie üblich gut. Die normalen Episoden der Talk Show Sind auch immer ein Anhören wert.
Ab der 53. Minute geht es auch noch um das Thema "increase Lock in" / Zunageln. Craig sagt im Prinzip Genaus das, was ich sehe - Apple will den Mac offenhalten und investiert auch darin, Sicherheit zu verstärken, ohne das System generell abzuschotten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.400
Das gibt es doch bereits bei Samsung und dort nennt es sich DeX.
Dies klappt zwar überraschend gut, ich habe allerdings nicht den Eindruck dass dies irgendeinen spürbaren negativen Einfluss auf irgendwelche Verkaufszahlen hat?
Wird zu wenig beworben; eine Möglichkeit der Bearbeitung fehlt immer noch dann zuhause. Man braucht quasi ja immer noch einen Laptop. Asus hatte da früher auch eine geniale Idee. Smartphone > Tablet > Laptop (bin mir nicht mehr so sicher, das war 2012 oder so).

EDIT: Padfone hiess es und war nur eine Kombi aus Tablet und Smartphone. Könnte man aber ruhig weiter denken ;)

Der Vergleich ist jetzt aber ein Witz, oder?

Samsung DeX ist ein Android als Desktop. Natürlich kanibalisiert das keine Samsung Computer Verkäufe.

Aber ein vollwertiges macOS vom iPhone booten, das wär irre gut, ein richtiges Desktop OS in der Hosentasche mit richtig Power für nicht allzu komplexe Dinge.
Ein vollwertiges OS - ja, würde einiges wegnehmen, aber niemals alles. Man bedenke, dass man ja immer noch ein Gerät brauchen würde, was als Dockingstation" fungiert. Da könnte Apple was passendes mitliefern ;)

Es ist gar nicht so sehr das System, was langsam anfängt zu nerven. Es ist diese California-Attitüde, dieses US-Hochglanz-Strahlen gepaart mit nachhaltig, gesund-lifestyliger sleeprhytmus und Health-App-memojiter Zahnbleach-Seife, die aus jeder Apple-Pore trieft und einen mit ihrer naiv-kessen Hipsterness einfach totschlägt. 🥳😜
Ach. Ich lebe in Berlin. Ist ja quasi das Mini-Land davon. Vegan und so. Hipp und so. Da passt das OS :D
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.956
Der Vergleich ist jetzt aber ein Witz, oder?

Samsung DeX ist ein Android als Desktop. Natürlich kanibalisiert das keine Samsung Computer Verkäufe.

Aber ein vollwertiges macOS vom iPhone booten, das wär irre gut, ein richtiges Desktop OS in der Hosentasche mit richtig Power für nicht allzu komplexe Dinge.
Der Witz kommt doch von Dir, wie kommst Du denn auf die Idee dass ein iPhone "richtig Power" hat und in einer Leistungsliga wie ein Desktop PC wie z.B. ein iMac spielen kann?

Alleine das Entwicklersystem - von dem Apple sagt dass es noch nicht sehr leistungsfähig ist - hat die doppelte Anzahl Kerne wie der neueste iPhone Prozessor und die doppelte Anzahl GPU Kerne. Das System unterstützt auch keinerlei Thunderbolt 3.
 

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
466
Der Witz kommt doch von Dir, wie kommst Du denn auf die Idee dass ein iPhone "richtig Power" und in einer Leistungsliga wie ein Desktop PC wie z.B. ein iMac spielen kann?
Dahinter steckt wohl der Wunsch/die Idee, dass ARM-CPUs quasi magisch all die Begrenzungen aufheben, denen andere CPU-Hersteller ausgesetzt sind und dass Apple in zwei Jahren mit hauchdünnen, lautlosen Power-Workstations auffährt die nicht warm werden, dafür aber 24 Stunden Akkulaufzeit haben und mit ihrer internen GPU alles von AMD oder NVidia wegfegen.
Vielleicht mag Apple diese Gedanken aber auch etwas geschürt haben...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: domnk

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.400
Dahinter steckt wohl der Wunsch/die Idee, dass ARM-CPUs quasi magisch all die Begrenzungen aufheben, denen andere CPU-Hersteller ausgesetzt sind und dass Apple in zwei Jahren mit hauchdünnen, lautlosen Power-Workstations auffährt die nicht warm werden, dafür aber 24 Stunden Akkulaufzeit haben und mit ihrer internen GPU alles von AMD oder NVidia wegfegen.
Vielleicht mag Apple diese Gedanken aber auch etwas geschürt haben...
Na, wir haben lediglich Richtung Privat paar Wünsche geäußert. Ein normales iPhone am größeren Monitor (was nicht 4K UHD sein muss) wäre durchaus möglich.
Beispiel: https://nexdock.com

Wäre für die meisten ausreichend ;)
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.092
Der Witz kommt doch von Dir, wie kommst Du denn auf die Idee dass ein iPhone "richtig Power" hat und in einer Leistungsliga wie ein Desktop PC wie z.B. ein iMac spielen kann?

Alleine das Entwicklersystem - von dem Apple sagt dass es noch nicht sehr leistungsfähig ist - hat die doppelte Anzahl Kerne wie der neueste iPhone Prozessor und die doppelte Anzahl GPU Kerne. Das System unterstützt auch keinerlei Thunderbolt 3.
Von was redest du denn jetzt?

Weisst du eigentlich überhaupt was der 0815 Dau an einem Computer macht? Dafür sollte die iPhone CPU schon langen, wichtig sind die ganzen richtigen Desktop Programme und alle Möglchkeiten einer Verwaltung, Backup etc. was ein richtiges Deskop System bietet und eben die Eingabegeräte zusammen mit einer großen Anzeigefläche. Für viele Leute würde das langen, alle anderen die mehr am Computer arbeiten können sich ja einen richtigen Mac kaufen.

Das ist ein vollwertiges Desktop System, das hier auf einem iPhone laufen könnte... und du vergleichst das ersthaft mit einer „hochskalierten“ Android Ansicht...

Aber wie gesagt, das wird Apple wohl nie raus bringen da sie so ihre Mac Verkäufe stark kanibalisieren würden.
 

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.799
Es ist gar nicht so sehr das System, was langsam anfängt zu nerven. Es ist diese California-Attitüde, dieses US-Hochglanz-Strahlen gepaart mit nachhaltig, gesund-lifestyliger sleeprhytmus und Health-App-memojiter Zahnbleach-Seife, die aus jeder Apple-Pore trieft und einen mit ihrer naiv-kessen Hipsterness einfach totschlägt. 🥳😜
typisch Ami halt....
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.746
Ich habe ja auch von einem zukünftigen iPhone geredet, mit einem halt noch hypothetischen Apple Silicon SOC. Und ja, ich denke, dem normalen Anwender würde eigentlich schon fast ein aktuelles iPhone ausreichen. Ein zukünftiges, sagen wir mal, doppelt so schnelles iPhone, würde locker das bringen mit dem ca. 75% aller Anwendungen abzudecken wären.

Aber schau'n mer mal. Und nein, Apple würde damit keine Mac-Verkäufe kannibalisieren, weil dieses iPhone der neue Mac WÄRE. Es gäbe dann keine normalen Einsteiger-Macs und MacBooks mehr, da völlig unnötig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kenduo

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.092
Aber Apple verkauft doch lieber ein 1000€ iPhone plus ein 1500€ MacBook ;)
 

AppleLiebhaber

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2008
Beiträge
2.396
Weiß man denn ob das ScribbleFeature von iPad OS auch mit dem ApplePencil der ersten Generation funktionieren wird.
Eigentlich spricht ja nichts dagegen, aber bei Apple weiß man nie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

Killerkaninchen

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.390
Silicon (engl.) = Silizium (deutsch)

Niemals „silicon“ mit „Silikon“ übersetzen.

Aber an dieser Unterscheidung hat sich schon die Übersetzung der Steve-Jobs-Biographie die Zähne ausgebissen.