APple sollte man das bauen von Notebooks verbieten!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

iBook

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2003
Beiträge
117
Ich hasse Steve Jobs und seine Mannen. Ich dachte mir, für 130 Euro ne schöne 2,5' Festplatte gekauft, auf das Ding, rein damit, zu das Ding...
Und was seh ich da? 12 Millionen schrauben, ich weiss jetzt nicht mehr welche wohin gehört, was ich aber weiss ist, dass ich das iBook hier in seinen Einzelteilen bei Ebay reinstell. Ich hab die Schnauze von Apple voll. So einen Müll zu verzapfen. Idioten. Da kauf ich mir für viel zu viel Geld einen an sich recht schönen Rechner und aufgrund von Böswilligkeit ist es mir nicht mal mehr Möglich ne neue HD einzabauen. Da gelob ich mir doch meine PCs.
 

gruenlich!

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
170
Ohne mich auf Dein Argumentationsniveau herablassen zu wollen, möchte ich Dich doch fragen, ob Du jemals versucht hast, ein Toshiba-Notebook auseinanderzunehmen?

Und: Kauf Dir doch im Promarkt einen Komplett-PC von Hyrrican und dann kannst Du jeden Tag daran schrauben. Dir wird es dann besser gehen, glaub mir!

Viel Glück weiterhin.
 

Sym

Mitglied
Mitglied seit
11.06.2003
Beiträge
2.153
???

Was erwartest Du? Ein NB ist schließlich kein HomePC. Wenn da alles irgendwie zum Klicken und drücken wäre, wäre es größer und könnte evtl. schneller auseinander fliegen.

Ich kenne kein NB, für welches weniger Aufwand benötigt wird um eine FP einzubauen. Aber was erwartest Du davon, wenn Du Dein ibook in Einzelteilen bei Ebay reinstellst. Dabei verlierst Du sicher eine Menge an Geld. :(

Ich würde mir ein wenig Ruhe nehmen und mich da in Ruhe mal ransetzen - ohne Versuche des Ausflippens ;)
 

pixo

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
304
Da muss ich Dir recht geben....sowas ist sehr mühsam, wenn man es haben will muss man es machen lassen und das kostet viel Geld!

Aber hättest, bevor Du es selber in Angriff genommen hast, mal im Netz umgeschaut. Da gibt es ausführliche bebilderte Anleitungen.

Aber dennoch finde ich das schlecht von Apple, dass sie einem "laien" nicht die Möglichkeit zu geben es selbst aufzurüsten (Siehe iPod, was ist wenn mal Akku kaputt ist, oder HDD).

Daher gönne ich mir lieber einen iRiver Discman mit Mp3 Funktion. ;)
 

carsten801

unregistriert
Mitglied seit
24.11.2002
Beiträge
533
ts ts ts:

1) kann man sich darüber im voraus informieren
2) ist es durchaus möglich (dies setzt natürlich Ordnung und Nachdenken voraus) eine Festplatte im iBook auszutauschen.
3) AASP wechseln dir auch die Festplatte (ist nur eine Kostenfrage)
4) Gibt es externe Firewireplatten


..... du bleibst am besten beim PC, dann kannst du den ganzen Tag die Festplatten tauschen und dich freuen, dass du so einen modularen PC hast.....



carro carro
 

Apfel-Lover

Mitglied
Mitglied seit
20.12.2002
Beiträge
860
5.) ist das noch lange kein Grund, Apple den Bau von Notebooks zu verbieten ;)

6.) Ist das nicht unbedingt Böswilligkeit von Apple.
 

iBook

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2003
Beiträge
117
1. Hab ich mich im Netz kundig gemacht, dort hab ich aber "nur" die Anleitungen zum auseinander nehmen gefunden ;-)
2. Hab ich schon genug Notebooks auseinander genommen, keine Angst
3. möchte ich mich selbst nicht als Laie bezeichnen, im Rechner (egal ob Notebook oder Desktop PCs) hab ich mitlerweile genug Erfahrung
4. Klar ist das eine Kostenfrage, sich die Festplatte einbauen zu lassen, da ich aber Azubi bin wächst das Geld bei mir nicht auf Bäumen
5. Externe Firewire Festplatte? Was will ich damit? Ich hab eine, will aber auch ohne zusätzliche Hardware mit mir rumtragen zu müssen ein paar GB mehr haben.
 

celsius

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
ganz ruhig...
im netz gibts genügen anleitungen dafür, saug dir eines runter, und lasse dir zeit, dann klappt das auch wieder mit deinem ibooklee.

ach ja,
habe mir vor 3 tagen einen dell latitude c610 erworben.
musste nach dem kauf feststellen, das die interne netzwerkarte deaktiviert ist. zu allem übel gibts kein weg ins bios, weil dicht.

also gerät aufschrauben und die bios battarie abkoppeln um zu mindestens die bios einstellungen wieder auf den ursprungszustand zu stellen.
habe genau 4 stunden gebraucht und es war mit sichehheit nicht einfacher wie bei deinem ibook.
nur mit gedullt und mühe habe ich das ding wieder zusammen gekriegt. organisiert sollte man auch zu werke gehen!
setze nicht den kopf gleich ins sand, falls du es nicht mehr zusammen kriegst gibts bestimmt in deinem freundeskreis welche die etwas technikversierter sind:rolleyes:
 

tinti

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2003
Beiträge
178
es gibt mittlerweile firewire platten, die locker in ne hosentasche passen.
ok....die sind nicht ganz billig, aber bevor ich mein ibook zerlege, um es danach in seinen einzelteilen bei ebay zu verhöckern, investiere ich lieber das geld sinnvoll.
tja...learning by doing :p
 

Apfel-Lover

Mitglied
Mitglied seit
20.12.2002
Beiträge
860
Hab eben aus reiner Neugierde mal nach "iBook+Festplatte+Einbau" gegoogelt.
Da kommen 184 ( deutschsprachige ) Treffer.

Auf ein paar von mir zufällig angeklickten Seiten scheinen ja die Probleme recht detailliert beschrieben zu werden. So gross kann dann die Überraschung ( und der daraus resultierende Ärger ) nicht wirklich sein, oder ?

Sei mir nicht bös, ich verstehe Deinen Ärger - aber ich kann mir's als Aussenstehender nicht verkneifen, klugzuscheissen: vielleicht eine Seite vorher mehr durchgelesen, und es wäre vermeidbar gewesen, Apple den Notebookbau zu verbieten ;-)

Nix für ungut :)
 

lemonstre

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
2.402
tja es muss einen grund geben warum die dinger so teuer sind ;)

das ist bei anderen notebooks dieser grösse allerdings nicht anders. apple hällt dieses aber durch die komplette produktlinie durch. ohne teuren aufhalt in einem servicepoint kein festplatten wechsel. egal ob pb12", ibook oder 17" monsterlaptop. bei ibm, acer &co ist es bei geräten dieser grösse üblich von aussen zugänglich die festplatte zu wechseln. bei ibm sogar bequem per einschub. das nenne ich benutzerfreundliche hardware.

ich muss dir recht geben das dieses verriegeln und verrammeln bei apple system hat. bei apple wird es dem user immer extra schwer gemacht so einfache dinge wie festplatte oder ram zu tauschen. klar kann ich z.b. beim imac einen ram riegel tauschen. der ist dann aber ein sodimm (teurer und nicht überall zu beschaffen). der andere speicherplatz (den apple dann bestückt, ein schelm wer böses denkt) ist dann ein wesentlich preiswerterer riegel wie er auch in herkömmlichen pcs verwendung findet. an den kommt man aber nur nach demontage (incl. verlust jeglicher herstellergarantie!) des halben geräts dran.

apple käufer sind was dieses thema angeht anscheined wesentlich leidensfähiger oder halt finanzstärker.

gruss
lemonstre
 

celsius

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
es ist aber immer die einsteigerklasse:rolleyes:
der profibereich, geht doch locker vom hocker. ram platte usw...ja auch die mobilen.
 

charlotte

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2002
Beiträge
4.764
technisch ist es bei entsprechendem knowhow ja wohl möglich so eine festplatte auszuwechseln.
wenn man etwas nicht kann - sprich sich vorher nicht genug schlau gemacht hat und einfach auf blauen dunst sowas anfängt und dann damit scheitert ist nur einer schuld - man selber. also hör auf rumzuheulen und uns mit solchen beiträgen zu nerven. wenn du wirklich hilfe brauchst wird dir hier sicher mit ratschlägen geholfen.:mad:
 

beige

Mitglied
Mitglied seit
11.06.2003
Beiträge
374
und nicht zu vergessen:

selbst ohne festplatte fuktioniert wenigstens das netz noch :p
 

Wildwater

Mitglied
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
hallo

also da liegt die schuld doch eindeutig bei apple. wenn sie die ibooks statt mit schrauben mit dem schweissgerät zusammenbauen, dann ist dieses problem doch aus der welt. :D

gruss
wildwater
 

Computerlink

unregistriert
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
370
Wenn Du das Ding nicht mehr brauchst, schicke die Einzelteile zu mir. Ich würde mich freuen. ;)

Ansonsten würde ich einfach noch einmal ruhig die ganzen Teile angucken und überlegen, wie alles zusammen passen könnte.

Mit ein bisschen "Logik" wirst Du das Ding schon wieder zusammen bekommen. Ansonsten frage einfach jemanden der sich damit besser auskennt, z. B. einen Mitarbeiter in einem Apple Shop.

Ansonsten:
Im übrigen muss man bei meinem Sony VAIO Notebook auch erst ca. 6 - 15 Schrauben lösen und einiges aus und einbauen um eine neue Festplatte einzubauen. Für einen Anfänger wäre das sicherlich nicht so leicht machbar (denke ich?).
 

Sym

Mitglied
Mitglied seit
11.06.2003
Beiträge
2.153
Original geschrieben von Computerlink
Wenn Du das Ding nicht mehr brauchst, schicke die Einzelteile zu mir. Ich würde mich freuen. ;)

Ansonsten würde ich einfach noch einmal ruhig die ganzen Teile angucken und überlegen, wie alles zusammen passen könnte.

Mit ein bisschen "Logik" wirst Du das Ding schon wieder zusammen bekommen. Ansonsten frage einfach jemanden der sich damit besser auskennt, z. B. einen Mitarbeiter in einem Apple Shop.
 

Zum Apple Shop? Mit ner Einkaufstüte voller Einzelteile? Das kostet sicher mehr, als wenn man gleich am Anfang zu denen gegangen wäre.:(

Ich würde mich wohl nochmal ransetzen und es versuchen. Schließlich geht es bei einem Notebook ja auch um die Funktion, die benotet werden sollte und nicht um die Umbaumöglichkeiten!
 

Computerlink

unregistriert
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
370
Original geschrieben von Sym
 

Zum Apple Shop? Mit ner Einkaufstüte voller Einzelteile? Das kostet sicher mehr, als wenn man gleich am Anfang zu denen gegangen wäre.:(
 

Sicherlich könnte das teurer sein, als wenn man vorher hin gegangen wäre. Aber wenn er es gar nicht mehr selber schaft, sollte er es besser bei einem Händler zusammen bauen lassen, als bei EBay zu verkaufen.

;)
 

iBook

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2003
Beiträge
117
Ihr könnt wieder runter kommen, ich bin ja auch wieder glücklich, die OP ist nach knapp vier Stunden geglückt, der Patient atmet wieder, die Festplatte dreht sich, alles schön :D
Hab nach meinem 2ten Post ne Zigarette geraucht, nen Bier getrunken und mich nochmal in Ruhe hingesetzt, bei manchen Schräubchen musste man zwar drei mal probieren, aber es geht ja wieder :D
Danke für eure rege Beteiligung :p



MfG,

das wieder lebendige iBook
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.