Apple Service Qualität schlecht? Aktuelle c't

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von T.W.G, 08.01.2005.

  1. T.W.G

    T.W.G Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.12.2004
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Zusammen,

    in der aktuellen c't ist unter der Rubrik "Vorsicht Kunde" diesmal Apple dran und hat ziemlich übel abgeschnitten!
    Powerbook 17" 3x eingesendet und 3x war Apple weder in der Lage einen absolut simplen Fehler zu beheben noch diesen überhaupt zu erkennen!

    Zusätzlich ist noch eine Fehlerstatistik diverser Notebookhersteller im Heft und Schadensfällte bei Applenotebooks sind mit 52% angegeben.
    Das ist allerdings recht schlecht und ich habe ziemlich gestaunt.

    Da werde ich wohl noch warten mit dem Mac-Kauf :)
     
  2. mykill

    mykill MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    also ich habe mit meinen mac beste erfahrungen gemacht, mein speicher war mal fehlerhaft , zum händler gegangen und innerhalb einer stunde hatte ichs wieder. und die qualität ist in ordnung es gibt hier auch einen threat über pixelfehler da kannst mal kucken , ich glaube ein großteil hatten garkeinen
     
  3. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.06.2003
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    13
    Also ich hatte bisher 5 Apple Notebooks (iBook G3 500 MHz, Powerbook G4 550 MHz, iBook G3 800 MHz, Powerbook G4 867 MHz, Powerbook G4 1,5 GHz) und den einzigen Schadensfall habe ich selber produziert indem ich am Stromkabel des iBook 800 hängen blieb und das gute Stück vom Regal segelte (RIP my dear).

    Ansonsten war immer alles bestens.

    Und: ich hatte nie einen Pixelfehler ! Auch nicht bei meinem 15" Cinema Display.
     
  4. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    25.183
    Zustimmungen:
    2.498
    Dann kauf doch Sony:

    geklaut bei Heise:

    8. Januar 2005 21:47
    Re: Nie wieder Sony
    xxxxxx
    LOL ich habe schon einmal erlebt das wir nen Sony-Rechner 12 Mal
    hintereinander von Sony zurückbekommen hatten ohne das der
    betreffende Fehler nur im geringsten behoben worden wäre. Und das ist
    nur die Spitze des Eisberges! Sony ist was Service und Support angeht
    unter aller Sau und ich würde keinen Kunden empfehlen auf Sony zu
    setzen wen er nicht unbedingt darauf besteht! Natürlich kann ich nur
    vom Computerbereich eine Aussage machen, mit der
    Unterhaltungselektronik & Handys habe ich ja nichts zu tun.

    Grüße
    xxxxxx

    so long avalon

    Aber der Service von Apple läßt sich sicher noch verbessern, obwohl es bei mir immer sehr gut lief.
     
  5. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.06.2003
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    13
    Wie stellt man eigentlich ein das alle Leerzeichen durch * ersetzt werden ? :D
     
  6. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    25.183
    Zustimmungen:
    2.498
    Indem man den Text, nachdem man es gesehen hat per Zwischenablage in Word kopiert und mit Suchen/Ersetzen den Mist rausfiltert... :D
     
  7. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    4.553
    Zustimmungen:
    53
    Apple ist mit Sicherheit nicht besser oder schlechter als alle anderen grossen Computerhersteller, und somit (wie alle anderen) im Servicefall mit Vorsicht zu geniessen.
    Also:
    Wohl dem der nichts mit Apple direkt zu tun haben muss weil er einen engagierten Händler hat...solange es die noch gibt.

    Grüße,
    Flo
     
  8. joopie21

    joopie21 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.10.2004
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    13
    In der c't wurde auch das Problem mit dem Kreditkartenlimit beim Auslandseinsatz angesprochen. Obwohl man in Deutschland bestellt, deutsch spricht und eine deutsche Rechnung erhält handelt es sich de facto um einen Online-Kauf im Ausland.

    Ich habe bei der Bestellung ziemlichen Ärger gehabt, da angeblich weder die Kreditkarte meines Vaters noch meine eigene akzeptiert wurde. (Telefonisch).
    Nach vielen erfolglosen Versuchen wurde ich von einem Mitarbeiter des Verkaufs zum Schluss behandelt, als wäre meine Kreditkarte wegen Zahlungsunfähigkeit gesperrt. Auf die Idee, das es eine Limit wegen Auslandseinsatz gibt, ist der in Irland sitzende deutsche Vertrieb nicht gekommen.

    Im Nachhinein bin ich aber dankbar für die Inkompetenz des Apple-Vertriebs. Ich habe das Ding bei Mac@Campus erstanden und bin da mit der Betreuung echt zufrieden!

    Bisher habe ich auch noch keinen Schaden an meinem Powerbook erkennen können - bis auf einen lauten quietschenden/kreischenden Lüfter ???!!! - aber der geht so selten an, dass ich da wohl keinen Kontakt zu Apple aufnehmen werde...
     
  9. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    273
    @joopie21

    ein Limit auf Auslandseinsatz bei Kreditkarten wäre mir neu. Es gibt nur ein generelles Limit für eine Karte. Aber Visa und Co sind doch international und werden überall gleich akzeptiert.

    Da muss Deine Bank eine ziemlich komische Beschränkung auferlegt haben die nicht normal ist.
     
  10. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    523
    Ich hatte das gleiche Problem mit der Onlinebestellung meines Powerbooks. VISA hat jedesmal die Transaktion nicht akzeptiert, weil wohl die Kombination "Online + Ausland + bestimmter Betrag überschritten" dort rote Lampen aufleuchten läßt.

    Im Gegensatz zu dir hatte ich aber sowohl einen gut informierten, als auch sehr höflichen und zuvorkommenden Apple-Mitarbeiter an der Strippe. Lief dann am Ende nach einigem Hin und Her mit meiner Bank doch ganz gut über die Bühne. Kann mich nicht beklagen.