Apple Rückerstattung - Probleme Geld zurück zu bekommen

DeltaY

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.11.2007
Beiträge
781
Moin,

ich bin momenten etwas von Apple entäuscht und wollte mal in die Runde fragen ob jemand bereits ähnliches erlebt hat und wie ich am schnellsten/unkompliziertesten zu einer Lösung komme.

Zur Sache an sich, ich habe vor gut 1 1/2 Monaten ein CTO Macbook Pro für EUR 2500,- wegen Gelbstich und verzogener Bodenplatte wieder zurückgehen lassen. Kurz darauf kam auch die Bestätigung das es eingegangen ist und ein Rechnungsbeleg über die Rückerstattung wurde geschickt.

Als aber nach 2 Wochen immer noch kein Geld zurückgebucht wurde, habe ich mal die Hotline bemüht. Dort sagte man, es gebe wohl Probleme mit der Kreditkarte, was aber definitiv nicht sein kann, da ich als Ersatz einen iMac gekauft habe der ebenfalls über diese Karte bezahlt wurde. Aber egal, man kümmere sich darum.

Wieder eine Woche später habe ich erneut nachgefragt, jetzt heisst es alles wäre okay (Eingang Gerät, Kreditkarte etc.) aber die Rechnungsabteilung habe irgendwelche Probleme und eine andere Abteilung müsse sich nun darum kümmern.
Das ist nun mittlerweile wieder eine Woche her und ratet mal, natürlich keine Rückerstattung. Nächste Woche kann ich also erneut anrufen und muss mir wahrscheinlich wieder irgendwelche schwammigen Ausreden anhören...

Hat jemand schon ähnliches erlebt und weiss wie man hier am besten weiterkommt? Den Streß mit Anwalt oder öffentlichen Medien Druck zu machen will ich mir eigentlich sparen aber ein bisschen hilflos fühle ich mich ehrlich gesagt schon, weil man einfach keine Ahnung hat wo man bei Apple einen Hebel ansetzen kann der einen weiterbringt :confused:

Und EUR 2500,- sind auch mal nicht eben ein Kleckerbetrag...
 

lars_munich

unregistriert
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.509
Bislang hatte ich absolut keine Probleme. Einfach nochmal anrufen, freundlich bleiben, den Vorgesetzten verlangen und dort eine konkrete Aussage verlangen, bis wann das Geld zurückgezahlt wird.
Mit welcher KK hast Du denn gezahlt, zufällig Amex?
 

DeltaY

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.11.2007
Beiträge
781
Bisher hatte ich auch nie Probleme mit Apple und ich denke ich bin da wohl irgendwo "durchgerutscht"... und genau das scheint das Problem zu sein, dabei landet man anscheinend in irgendwelchen "Mühlen" aus denen man nur schwer wieder rauskommt. Daher meine Frage ob es Leidgenoßen mit ähnlichem Problem gibt und wie die es geschaft haben.

Zu Deiner Frage, wurde mit VISA bezahlt. Die Idee von einem Vorgesetzten ein konkretes Datum zu verlangen klingt ganz gut. Allerdings befürchte ich, dass ein dabei genanntes Datum auch nicht eingehalten wird, weil nicht er sondern irgendeine andere Abteilung sich darum kümmern muss :(
 
S

ScapeG

Anrufen, erklären worum es DIR geht, einen Level 2 Supporter verlangen und Freundlich aber bestimmt deutlich machen worum es geht.Du benötigst schnellstmöglich eine Lösung.Taggleich.Ansonsten verlangst du nach der Chefin von Apple Care.
 
Oben