Apple Remote Desktop: Bildschirm "weiterleiten"

jounas

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2011
Beiträge
6
Hallo Forum

Ich bin Administrator eines grösseren Netzwerkes (alles Mac's).
Wir bekommen nun ca. 25-30 neue MacBook Pro's, welche ich von meinem iMac aus alle per Remote Desktop steuern bzw. verwalten und beobachten werde. Nun gibt es aber ein einziges MacBook Pro, welches zwar auf meinem iMac angezeigt werden soll, jedoch nicht das eigene Bild anzeigen soll, sondern dasjenige des Nachbar-MacBook's oder ähnlich (dies wird das MacBook Pro des Chefs, welcher wünscht, dass niemand sehen kann, was er tut).
Das ganze sollte vom selben MacBook Pro (also das, des Chef's) aus passieren können, da ich am iMac nichts verändern soll (Vorgabe vom Betrieb).

Das Problem mit dem Chef ist, dass er nur «von Zeit zu
Zeit» sein Bild «weiterleiten» bzw. «umschalten» möchte.
Am besten wär irgendein Script oder ähnliches, was ich
aber leider selber noch nicht geschafft habe.

Danke für die schnelle Antwort.
Jonas
 

Andi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.768
Hallo jounas,

ich versteh nur Bahnhof vom Nachbarnotebook. Man kann den Remote Desktop Agent aber per Skript steuern.
sudo /System/Library/CoreServices/RemoteManagement/ARDAgent.app/Contents/Resources/kickstart -help

Gruß Andi
 

jounas

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2011
Beiträge
6
Jaaa... mein Chef meinte halt, ob man nicht einfach im Remote Desktop quasie 2mal das gleiche Bild anzeigen kann, einmal das eines Arbeitskollegen, und noch einmal dieses, dann jedoch an stelle des Bildes vom Chef. Das Bild vom Chef wird also nicht angezeigt, aber sein Computername steht darunter. Ich weiss.. kompliziert ;)

Zu deinem Post: Wie meinst du steuern? Was kann ich da genau?

Gruss jounas
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.980
Du kannst einen Kurzbefehl ablegen auf dem Desktop des Chef-Books, mit dem *er* die Teilnahme am Meeting ein- /ausschalten kann.
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
26.598
...zudem: wozu braucht man den "Desktop" einen Macs, den man über Remote Desktop verwaltet. Alles was das Administrieren betrifft lässt sich über Remote Desktop machen, ohne das man auf den Desktop des Klienten zugreifen muss.
 

Andi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.768
Hallo jounas,

der Befehl ruft doch schon die Hilfe auf - da steht alles was man machen kann.
bin Administrator
vergiss was der Chef meint.
Du kannst alternativ auch den Haken bei Beobachten Steuern usw. wegmachen.
Ich verstehe irgendwie nicht warum DU 30 Macs beobachten willst - für was?

Gruß Andi
 

jounas

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2011
Beiträge
6
Toll dass sich Fragen gleich selber beantworten ;)
Dankeschööön für die Hilfe! Schau das ganze mal durch...
 

jounas

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2011
Beiträge
6
Wie funktioniert nun das Script?

Cool! Das «sudo /System/Library/CoreServices/RemoteManagement/ARDAgent.app/Contents/Resources/kickstart -help» hat mir sehr weitergeholfen! Das ist eigentlich sowas ähnliches, was ich suche. Hab das so verstanden, dass mit dem befehl «-stop» quasie die Verbindung gekappt wird und mit «-activate» oder so ähnlich das ganze wieder in Betrieb genommen wird.
Wie aber bring ich das ganze nun in ein Apple Script oder ähnlich, dass das mein Chef nurnoch doppelklicken muss (er ist kein Fan von Codes etc. ;))

Danke schonmal für die Hilfe!
Jounas
 

jounas

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2011
Beiträge
6
...und danke auch für die Links ;) jedoch kannte ich diese schon und sie haben mir auch nicht wirklich weitergeholfen, aber danke trotzdem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.768
...

Hallo jounas,

ich würde statt -stop -deactivate nehmen.

Code:
 tell application "System Events"
	if name of processes contains "ARDAgent" then
		
		do shell script "/System/Library/CoreServices/RemoteManagement/ARDAgent.app/Contents/Resources/kickstart -deactivate" user name "admin" password "secret" with administrator privileges
		
		activate
		display dialog "Remote Management deaktiv!" buttons {"OK"} default button "OK" with icon 0 giving up after 5
		
		
	else
		do shell script "/System/Library/CoreServices/RemoteManagement/ARDAgent.app/Contents/Resources/kickstart -activate" user name "admin" password "secret" with administrator privileges

		activate
		display dialog "Remote Management aktiv!" buttons {"OK"} default button "OK" with icon 2 giving up after 5
		
	end if
end tell
Das kannst Du mit dem AppleScript-Editor als Programm nur ausführbar speichern.

Gruß Andi
 

jounas

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.05.2011
Beiträge
6
Jea, toll! Danke. Probiers gleich aus...

PS: Du hast das admin Passwort drin. Braucht's das?
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.768
Hallo jounas,

ja das Passwort braucht es wegen den rootrechten - deshalb nur ausführbar speichern. Falls der Chef Admin ist würde auch sein Username&Passwort gehen - eventuell ein noch höheres Sicherheitsrisiko.

Gruß Andi
 
Oben