Apple Pay Nutzung in Deutschland

aeska

Mitglied
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
403
Punkte Reaktionen
48
Stimmt, war auch nicht ganz ernst gemeint :rolleyes:

Und ich von der EU ;) Hatte nie Probleme mit der Akzeptanz. Mag nur in DE anders sein.
Aber ja, über Visa geht hier und drumherum nichts.
ich ehrlich auch nicht. Amex wird eigentlich überall akzeptiert. Außer in kleinen Vorstadtläden. Da geht aber auch meist noch nicht mal Maestro… sonst habe ich im Alltag nie Probleme. Sei es daily use, Restaurant oder Konsum… und die Rabatte und Angebote machen die Gebühr für Gold locker wett
 

appletom

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.03.2008
Beiträge
5.326
Punkte Reaktionen
1.271
Amex wird eigentlich überall akzeptiert
Hat sich das in den letzten zwei Jahren die an mir vorbei gezogen sind so dermaßen verbessert.. ? Ich kenne es zumindest von Hotels nur das AMEX eher selten akzeptiert wird, vielleicht 1/3 die es akzeptieren.. bei Hostels, B&B, Campsides etc. Tendenz eher gegen 0.. und damit meine ich nicht nur in DE sondern weltweit mit außnahme von USA..
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.658
Punkte Reaktionen
1.666
Kann mir jemand sagen, ob man bei Apple (App Store und ggf. Apple Pay) eine abgelaufene Kreditkarte durch Eingabe des neuen Ablaufdatums und CVC ersetzt, oder ob man die neue Karte als neue Zahlungsart hinterlegen muss?
Ich bin aus diversen Anleitungen von Apple nicht ganz schlau geworden, weil sie zwar beschreiben, wie man es macht, aber nicht in welchem Fall man was macht.

Im Moment vermute ich, dass ich in Musik oder dem App Store die Kartendaten aktualisiere und bei Apple Pay nichts weiter machen muss. Kann das jemand bestätigen?
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.425
Punkte Reaktionen
4.298
Kann mir jemand sagen, ob man bei Apple (App Store und ggf. Apple Pay) eine abgelaufene Kreditkarte durch Eingabe des neuen Ablaufdatums und CVC ersetzt, oder ob man die neue Karte als neue Zahlungsart hinterlegen muss?
Ich bin aus diversen Anleitungen von Apple nicht ganz schlau geworden, weil sie zwar beschreiben, wie man es macht, aber nicht in welchem Fall man was macht.

Im Moment vermute ich, dass ich in Musik oder dem App Store die Kartendaten aktualisiere und bei Apple Pay nichts weiter machen muss. Kann das jemand bestätigen?
Lösch die abgelaufene Karte doch einfach und hinterlege die neue. Ist nun wirklich kein Aufwand
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.658
Punkte Reaktionen
1.666
So einfach ist es nicht, wenn man nur eine Zahlungsmethode hat und laufende Abos. Im Endeffekt konnte ich es im Webinterface anpassen, was aber im Apple-Jargon einer Neu-Hinterlegung entspricht.
Was mit Apple Pay passiert, weiß keiner genau, weder der Apple Support, noch die Bank oder die ausgelagerte Apple Pay Abteilung.
Laut Supportdokumenten kann/sollte es so sein, dass sich das automatisch aktualisiert, sicher ist es aber nicht.
Es ist aber durch die jeweiligen Bankverfahren schon etwas aufwändiger, das auf mehreren Geräten anzupassen und nicht „lösch die abgelaufene Karte doch einfach und hinterlege neu“.
Ich teste das die Tage mal aus (ob ich damit zahlen kann) und im Zweifel wird halt neu hinterlegt.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.425
Punkte Reaktionen
4.298
So einfach ist es nicht, wenn man nur eine Zahlungsmethode hat und laufende Abos. Im Endeffekt konnte ich es im Webinterface anpassen, was aber im Apple-Jargon einer Neu-Hinterlegung entspricht
Ehrlich gesagt verstehe ich das Problem nicht.
Apple Pay ist ein "Zahlungsdienstleister" wie z.B. PayPal. Man hinterlegt seine Kreditkarte oder Bankverbindung.
Deine Abos laufen auf/via ApplePay, d.h. wenn dort die aktuelle KK hinterlegt ist, dann findet die Buchung statt
Es ist aber durch die jeweiligen Bankverfahren schon etwas aufwändiger, das auf mehreren Geräten anzupassen und nicht „lösch die abgelaufene Karte doch einfach und hinterlege neu“.
Keine Ahnung was Du mit Bankverfahren meinst. Wenn Du eine APay-fähige KK hast, musst Du diese mit zB iPhone scannen, CVC eingeben und nochmals bestätigen z.B. mit SMS Code. Nicht wirklich Rocket-Science
Habe das neulich mit meiner neuen M&M KK durchgespielt. In AP gelöscht, neue gescannt und hinterlegt und auf der AW und iPad aktiviert - fertig.

Das Du die KK eben bei allen anderen Stellen, wo Sie direkt hinterlegt ist (z.B. AMZN oder anderen Online-Shpos) neu hinterlegen muss, ist klar. Hat aber nicht mit Apple Pay zu tun
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.658
Punkte Reaktionen
1.666
Ehrlich gesagt verstehe ich das Problem nicht.
Apple Pay ist ein "Zahlungsdienstleister" wie z.B. PayPal. Man hinterlegt seine Kreditkarte oder Bankverbindung.
Deine Abos laufen auf/via ApplePay, d.h. wenn dort die aktuelle KK hinterlegt ist, dann findet die Buchung statt
Ich habe kein Problem genannt oder draus gemacht, sondern eine Frage gestellt.
Im Teil, den Du hier zitierst, ging es mir um den App Store, nicht um Apple Pay.
Aber das ist ja wie zuvor geschrieben geklärt.

Keine Ahnung was Du mit Bankverfahren meinst. Wenn Du eine APay-fähige KK hast, musst Du diese mit zB iPhone scannen, CVC eingeben und nochmals bestätigen z.B. mit SMS Code. Nicht wirklich Rocket-Science
Habe das neulich mit meiner neuen M&M KK durchgespielt. In AP gelöscht, neue gescannt und hinterlegt und auf der AW und iPad aktiviert - fertig.

Das Du die KK eben bei allen anderen Stellen, wo Sie direkt hinterlegt ist (z.B. AMZN oder anderen Online-Shpos) neu hinterlegen muss, ist klar. Hat aber nicht mit Apple Pay zu tun
Von anderen Shops habe ich nicht gesprochen, um die geht es tatsächlich nicht.
Wenn es bei Deiner Bank so einfach geht, ist das super, das läuft bei anderen nicht immer so, da sind dann noch deren Apps dazwischen und man muss es auf jedem Gerät einrichten und ggf. mit TANs hantieren (so richtig habe ich das nicht mehr in Erinnerung und will mich damit eben derzeit eigentlich auch nicht beschäftigen).
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.658
Punkte Reaktionen
1.666
Appstore - Karte löschen, neue eintragen max 2 Minuten Fertig
Eben nicht, das habe ich auch schon geschrieben.
Was hast Du eigentlich davon, das immer wieder zu schreiben, wenn es eben in diesem Fall nicht zutrifft/zutraf?
Schreib doch dann bitte lieber nichts, denn ich kriege hier unnötige Benachrichtigungen.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.425
Punkte Reaktionen
4.298

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.12.2007
Beiträge
15.256
Punkte Reaktionen
5.460
Ehrlich gesagt verstehe ich das Problem nicht.
Apple Pay ist ein "Zahlungsdienstleister" wie z.B. PayPal.
Eben nicht wie PayPal. PayPal agiert als Zahlungsdienstleister, der selbst die Rechnung bezahlt und sich dann das Geld vom Kunden zurückholt. Apple Pay ist nur ein Verfahren zur sicheren Übermittlung von Kreditkartennummern. Die eigentliche Bezahlung erfolgt direkt zwischen Bank/Kreditkarte und dem Händler. Apple selbst agiert dabei nicht als Zahlungsdienstleister.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.425
Punkte Reaktionen
4.298
Eben nicht wie PayPal. PayPal agiert als Zahlungsdienstleister, der selbst die Rechnung bezahlt und sich dann das Geld vom Kunden zurückholt. Apple Pay ist nur ein Verfahren zur sicheren Übermittlung von Kreditkartennummern. Die eigentliche Bezahlung erfolgt direkt zwischen Bank/Kreditkarte und dem Händler. Apple selbst agiert dabei nicht als Zahlungsdienstleister.
Richtig - der Vgl war nicht gut
 

BlueG6o

Mitglied
Dabei seit
03.09.2014
Beiträge
202
Punkte Reaktionen
81
Eben nicht, das habe ich auch schon geschrieben.
Was hast Du eigentlich davon, das immer wieder zu schreiben, wenn es eben in diesem Fall nicht zutrifft/zutraf?
Schreib doch dann bitte lieber nichts, denn ich kriege hier unnötige Benachrichtigungen.
Eigentlich schon, aber eben doch nicht. Habe gerade meine neue Klarna Karte bekommen über die bei mir genau 2 Dinge im Dauerauftrag laufen.

Du kannst bei Apple nicht die einzige zahlungsart löschen. Heißt du musst erst die neue Karte hinzufügen und dann die alte löschen. So ging es bei mir.
 
Oben