Apple Pay Nutzung in Deutschland

Diskutiere das Thema Apple Pay Nutzung in Deutschland im Forum iTalk. Hallo zusammen, bekanntlich bietet Apple ja leider immer noch kein Apple...

lars_munich

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.365
Warum?
Weshalb für zig Millionen Menschen eine Möglichkeit abschaffen, wenn die damit zufrieden sind?
ApplePay ist sogar der absurdeste Grund dazu, ApplePay können von dieser Gruppe nicht mal annähernd 20% Der Leute nutzen.
Tolles Argument. Wenn also zig Millionen Menschen mit irgendwas zufrieden sind, dann ist das gut? Schau Dir doch mal das deutsche Bankenwesen an. Die Girocard ist doch das beste Beispiel dafür, wie sehr die das verpennt haben. Und jetzt kommen viele Fintechs, auch aus Deutschland, und machen es besser.

Warum schmeissen denn Deutsche Bank & Co. tausende von Mitarbeitern raus? Na ja, weil sie es vergeigt haben, verschlafen, versaubeutelt. Statt Innovationen haben wir ..... die girocard. WoW. Na ja, sowas wie Apple Pay hätte man auch hier erfinden können, z.B. als eigener Chip, eingebaut in Handyhüllen, in Kooperation mit Mainstream Uhren-Herstellern oder was auch immer. Ne, null. Die girocard reicht ja. Hat ja auch jetzt immer gereicht. Mobile Payment? Pfui, das nutzt dann ja vielleicht sogar das - äh- Neuland...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Yiruma und rs254
lars_munich

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.365
Ich finde ja grundsätzlich ebenfalls, dass Girocards in Deutschland gänzlich abgeschafft gehören und Kreditkarten und damit Apple Pay eine höhere Akzeptanz bekommen sollten. Aber was Du hier schreibst, offenbart dann doch eine sehr eingeschränkte Sicht auf eine kleine Oberschicht und somit gerade nicht auf die breite Öffentlichkeit. Die meisten Menschen in Deutschland wären froh, wenn sie nach Abzug von Miete und laufenden Kosten (Versicherungen, etc.) noch 800 Euro pro Monat zur Verfügung hätten.
Hm, das glaube ich eher weniger. Zu zweit liegt der Durchschnitts Bruttoverdienst ungefähr bei 7000 EUR pro Monat. Da sollten mehr als 800 EUR übrig bleiben.

Und Kreditkarten und Apple Pay sind ja wahrlich kein Privileg der Oberschicht mehr, es gibt unzählige kostenlose Anggebote, die gut sind inkl. Apple Pay.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Yiruma
appletom

appletom

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.008
Ich finde ja grundsätzlich ebenfalls, dass Girocards in Deutschland gänzlich abgeschafft gehören und Kreditkarten und damit Apple Pay eine höhere Akzeptanz bekommen sollten..
Du bist also dafür den Kompletten Innerdeutschen Zahlungsverkehr inkl. Bargeldverfügbarkeit zu 100% an Amerikanische Konzerne zu übertragen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNyx, Scum, lulesi und 5 andere
T

thesaw

Mitglied
Mitglied seit
25.05.2016
Beiträge
100
...
Warum schmeissen denn Deutsche Bank & Co. tausende von Mitarbeitern raus? .....
Wegen der Girocard, was sonnst.
Die Girocard ist auch am Klimawandel schuld, der Präsidentschaft von Donald Trump, und dem Aussterben der Dinosaurier.
... Na ja, sowas wie Apple Pay hätte man auch hier erfinden können, z.B. als eigener Chip, eingebaut in Handyhüllen, in Kooperation mit Mainstream Uhren-Herstellern oder was auch immer. ....

Du hast die Funktionsweise von ApplePay wirklich nicht verstanden.
Nur so viel für dich, mit einem NFC Aufkleber auf deiner Amex ist es nicht getan.
Außerdem ist ApplePay noch viel zu eingeschränkt und auch nur eine Insellösung.
Wie schieb ich denn einem Freund Geld auf sein Android Handy, wie bezahle ich damit meinen Flug.
Wie bezahle ich damit bei Zalando, wie bezahle ich damit bei Amazon?
Wie bezahlt ein 10 jähriger damit sein Eis oder die restlichen 80% der Deutschen, die kein iPhone haben?

Seltsam wie du bei der Girocard nur Nachteile
siehst, die Millionen Menschen nicht haben,
aber im Gegenzug lieber im Regen zum Geldautomaten läufst, weil dein Hotel die KK nicht akzeptiert....
Du wolltest uns noch sagen, welche größere Hotelkette keine KK akzeptiert, dafür aber angeblich Bargeld...?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scum
T

Twoflowers

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2009
Beiträge
374
Hm, das glaube ich eher weniger. Zu zweit liegt der Durchschnitts Bruttoverdienst ungefähr bei 7000 EUR pro Monat. Da sollten mehr als 800 EUR übrig bleiben.
Klar. Und zu viert sind es dann schon 14000 EUR. :confused:

In DE leben 17 Millionen Bürger in Singlehaushalten. Und Durchschnitt ist eben Durchschnitt. Da laufen die zig Millionen pro Jahr der unersättlichen Unternehmensführer ebenso hinein, wie die Bezüge derjenigen, die nicht mal den Mindestlohn bekommen.
 
Freemaxx

Freemaxx

Mitglied
Mitglied seit
26.08.2011
Beiträge
1.294
Wenn ich die Bruttobeträge hier lese bin ich echt ein armes Würstchen...:heul:
Ich würde es gut finden wenn nicht jeder eine Kreditkarte bekommt, gerade weil ich der Meinung bin, dass viele damit über ihre Verhältnisse leben. Aber was weiß ich schon...ich kann auch die 0% finanzierer nicht verstehen.
 
I

iSven73

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
659
Schau Dir doch mal das deutsche Bankenwesen an.
sofern sich das auf die Kontoführung bezieht, muss sich D nun wirklich nicht verstecken. Die PSD2-Regelungen sind so weit hinter dem deutschen Standard zurück, weil man sich an den anderen Europäern orientieren musste. In welchem Land ist das Bankwesen denn besser und warum?
 
thorstenhirsch

thorstenhirsch

Mitglied
Mitglied seit
17.03.2015
Beiträge
710
Warum schmeissen denn Deutsche Bank & Co. tausende von Mitarbeitern raus?
Als ob das Endkundengeschäft da eine Rolle spielen würde. Selbst wenn das Gewinn abgeworfen hatte, waren das für die Deutsche Bank - und ich zitiere - "Peanuts". Die Deutsche Bank liegt aus vielen Gründen am Boden, hier eine kleine Auswahl:

1. weil sie vor der Finanzkrise alles auf's Investmengeschäft gesetzt hat, das ist weg gebrochen und jetzt fehlen die Einnahmen
2. weil sie in JEDEN Skandal verwickelt sind, den es gibt (Panama Papers, Libor Manipulation, ...) und nun auch noch Strafen zahlen müssen
3. weil denen die IT egal war; die haben sie 2002 outgesourcet an IBM, seitdem wuchs der Zoo an Anwendungen nur noch an, nicht mal die Systeme der Postbank konnten ordentlich integriert werden; die Deutsche Bank hat die wahrscheinlich schlechteste IT-Landschaft aller Banken
 
boenne1987

boenne1987

Mitglied
Mitglied seit
11.02.2017
Beiträge
534
Also wenn man hier so liest zweifelt man bei einigen wirklich am Verstand. Meine Hauptzahlarten sind die Girocard und die KK, Bargeld habe ich auch sehr wenig bei mir. ApplePay ist schön und macht Spass, bezahle auch damit wenn es möglich ist aber die Girocard abschaffen... warum? Das ist DAS Hauptzahlungsmittel in Deutschland. Diese Karte hat fast jeder und wird wohl am häufigsten eingesetzt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNyx, Scum, FrankWL und 3 andere
I

iSven73

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
659
Doch, aber nur in einem geringen Maß, weil Banken sehr streng reguliert sind. Google und Apple nicht.
also wenn ich mit Apple Pay bezahle, dann bekommen die meinen Bon in Kopie? Dann wäre es nett von denen, wenn die mir den gleich in die iCloud stellen würden.
 
thorstenhirsch

thorstenhirsch

Mitglied
Mitglied seit
17.03.2015
Beiträge
710
Ist die Frage ernst gemeint? Ja, natürlich bekommen die Deinen Bon. Bei Apple wird zumindest ein Teil der Daten nach erfolgreichem Abschluss der Transaktion anonymisiert:
Apple Pay speichert anonymisierte Informationen zur Transaktion, wie den ungefähren Einkaufsbetrag. Diese Informationen können nicht mit dir in Verbindung gebracht werden, und es wird niemals gespeichert, was gekauft wurde.
Quelle

Bei Google sieht's datenschutztechnisch ein bisschen schlechter aus, aber ich weiß nicht mehr warum.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever und Ralle2007
geWAPpnet

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.064
Hm, das glaube ich eher weniger. Zu zweit liegt der Durchschnitts Bruttoverdienst ungefähr bei 7000 EUR pro Monat.
Das Durchschnittseinkommen ist dafür eher irrelevant, da eine kleine Anzahl sehr Reicher mit wesentlich höherem Einkommen den Wert völlig verzerren. Schau Dir lieber mal die üblichen Tarifgruppen an. Selbst ein Beamter im gehobenen Dienst verdient viel weniger. Von Verkäuferinnen, Friseuren und anderen Berufen fange ich gar nicht erst an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007, FrankWL und FarmLife
geWAPpnet

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.064
Du bist also dafür den Kompletten Innerdeutschen Zahlungsverkehr inkl. Bargeldverfügbarkeit zu 100% an Amerikanische Konzerne zu übertragen?
Hui, wie schlimm. Nur deutsche Konzerne sind die Guten, oder was?
 
lulesi

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.460
Hm, das glaube ich eher weniger. Zu zweit liegt der Durchschnitts Bruttoverdienst ungefähr bei 7000 EUR pro Monat. Da sollten mehr als 800 EUR übrig bleiben.

Und Kreditkarten und Apple Pay sind ja wahrlich kein Privileg der Oberschicht mehr, es gibt unzählige kostenlose Anggebote, die gut sind inkl. Apple Pay.
Selbstverständlich sind Kredikarten kein Privileg der Oberschicht, es ist lediglich ein Statussymbole der Unterschicht.

Und zu den Einkommensverhältnissen.
3500 Euro Brutto sind nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben ca. 2175 Euro netto.
Dann kommt die Miete (in dieser Klasse min 600 Euro warm, in München sicherlich mehr), Versicherungen 300 Euro, Auto 500 Euro, Lebensmittel 600 Euro, Kleidung 200 Euro, Urlaub 200 Euro, Haustiere, Elektronik, Altersversorgung, Zahnpflege etc. etc.

Wer natürlich seine Einkäufe (Lebensmittel, Elektronik, Benzin) seine Urlaube und jeden anderen Sch... mit einer Kreditkarte bezahlt, kommt sicherlich auf 10.000 Euro / Jahr, die Frage ist nur "Warum sollte man das"? Nur um den Genuss einer Kostenlosen Kreditkarte zu kommen? Das geht auch einfacher, und dann bekommt man sogar eine mit einer erheblich höheren Akzeptanz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: imacer, Kaito, appletom und 3 andere
mcmrks

mcmrks

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2017
Beiträge
194
deine monatliche ausgabenseite weist 2.400 euro aus … also blieben knapp zweitausend übrig? respekt …
oder galt das beispiel nur für eine person? dann macht sie über zweihundert miese … ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007
Ralle2007

Ralle2007

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
13.416
Selbstverständlich sind Kredikarten kein Privileg der Oberschicht, es ist lediglich ein Statussymbole der Unterschicht.

Und zu den Einkommensverhältnissen.
3500 Euro Brutto sind nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben ca. 2175 Euro netto.
Dann kommt die Miete (in dieser Klasse min 600 Euro warm, in München sicherlich mehr), Versicherungen 300 Euro, Auto 500 Euro, Lebensmittel 600 Euro, Kleidung 200 Euro, Urlaub 200 Euro, Haustiere, Elektronik, Altersversorgung, Zahnpflege etc. etc.

Wer natürlich seine Einkäufe (Lebensmittel, Elektronik, Benzin) seine Urlaube und jeden anderen Sch... mit einer Kreditkarte bezahlt, kommt sicherlich auf 10.000 Euro / Jahr, die Frage ist nur "Warum sollte man das"? Nur um den Genuss einer Kostenlosen Kreditkarte zu kommen? Das geht auch einfacher, und dann bekommt man sogar eine mit einer erheblich höheren Akzeptanz.
Als Statussymbol betrachte ich eine KK nicht mehr. Das war vieleicht vor 30Jahren so.
Heute kann jeder eine KK haben, selbst
Prepaid ist ja auch eine KK.
Auch wenn diese nur auf Guthabenbasis geht, aber mit Apple Pay funktioniert diese auch.;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever
lars_munich

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.365
Das Durchschnittseinkommen ist dafür eher irrelevant, da eine kleine Anzahl sehr Reicher mit wesentlich höherem Einkommen den Wert völlig verzerren. Schau Dir lieber mal die üblichen Tarifgruppen an. Selbst ein Beamter im gehobenen Dienst verdient viel weniger. Von Verkäuferinnen, Friseuren und anderen Berufen fange ich gar nicht erst an.
Bei uns in der Firma fängt jeder 25jähriger mit mindestens 4000 EUR Brutto pro Monat an. DAS ist die Realität. Und ja, ich weiss das, weil ich die selbst einstelle.

Und nicht jeder ist Frisöse.
 

Ähnliche Themen

Tordi
Antworten
4
Aufrufe
571
Tordi
Tordi
E
Antworten
7
Aufrufe
389
eeeeeskimo
E
J
Antworten
8
Aufrufe
805
lars_munich
lars_munich
Oben