Apple Music und Music Match – nicht alles wird vernünftig synchronisiert

agrajag

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.08.2004
Beiträge
4.338
Eben, das meinte ich, "wie man es sich denkt". Was Du Dir da gedacht hast, halte ich für ein Missverständnis. Du kannst doch in der Apple-Music-App auf Android jeden Titel und jedes Album aus Deiner Musiksammlung abspielen? DAS ist die Funktion und das ist das Wundervolle daran. Die Funktion ist nicht eine Backup-Funktion Deiner lokal gespeicherten Musikdateien. Das bekommst Du, wenn Du das Verzeichnis mit allen Dateien nach iCloud Drive, OneDrive oder Dropbox kopierst - eben geteilte Laufwerke.
Sorry, aber ich erwarte in der Tat, daß SÄMTLICHE Titel in der Cloud auf anderen Geräten wieder zugreifbar sind. Fast alle reicht mir wirklich nicht. Dann kann ich auch darauf verzichten.

Mir ist auch klar, daß man "die Cloud" niemals als Backup begreifen darf.
 

Rellat

Mitglied
Registriert
26.04.2012
Beiträge
748
Ich weiß ja auch nicht was die da machen.
Ich habe z.B den "Ring des Nibelungen" von Richard Wagner auf CD gekauft und diese dann auf meinen Rechner in die Mediathek geladen.
Das sind 178 Titel verteilt auf 17 CD's
Beim Synchronisieren hat es nach vielen Anläufen endlich geklappt bis alles unter einem Titel mit 17CD's korrekt auf allen Geräten war.
Ging Jahre über "iTunes Match" ohne Probleme.

Dann kam Apple Musik ins Spiel. Alle Titel von Ring auf dem iMac doppelt, auf dem iPad halt alles noch gestimmt.
Nun habe ich festgestellt, dass die Ausgabe von Apple Musik andere Titel oder Interpreten hatte.
Warum beim iPhone und iPad alles noch stimmte???
Ok, habe die versucht die doppelten Titeln zu löschen. Das hat dann dem System den Rest gegeben.
Apple Musik war hoffnungslos überfordert. Nun stimmte auch auf den iOS Geräten nix mehr.

Ich habe dann den ganzen Ring gelöscht und nochmal über Apple Musik in die Mediathek eingefügt.
Nun stimmt alles wieder aber natürlich sind das nicht meine gekauften Titel sondern die geliehenen über Apple Musik.

Das System hat bei mir schon immer gesponnen weil plötzlich mal wieder ein Titel mehr auf dem Album angeboten wurde.
Nun war mein gekauftes über iTunes wieder nun noch als Kaufversion vorhanden . Ich sollte es noch mal kaufen hat mir die Hotline angeboten.
Es wäre ja nicht mehr das selbe Album sondern ein anderes.

Wenn man das nicht will sollte man sich lieber die CD's wieder kaufen damit ist man auf der sicheren Seite.
Apple Musik ist gut zum Musik hören oder eine Mediathek über Apple Musik sich anzulegen.
Aber zum Mischen mit eigenen Titel, das habe ich aufgegeben.
Manchmal geht es ne Zeit gut. Plötzlich sind mal wieder Titel auf iOS verschwunden oder dann wieder auf Mac OS.
 
Zuletzt bearbeitet:

agrajag

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.08.2004
Beiträge
4.338
Hmmm… klingt nicht gut… das lässt auch einen schalen Beigeschmack bzgl. der anderen Dienste.

Na, dann werde ich das mal wieder abschalten, alles runterschmeissen und das Backup zurückspielen. In 10 Jahren dann vielleicht wieder… :/
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Registriert
16.12.2007
Beiträge
14.529
Sorry, aber ich erwarte in der Tat, daß SÄMTLICHE Titel in der Cloud auf anderen Geräten wieder zugreifbar sind. Fast alle reicht mir wirklich nicht. Dann kann ich auch darauf verzichten.
Bei mir sind SÄMTLICHE Titel auf allen anderen Geräten verfügbar. In meinem Fall sind das exakt 53.813 Titel. Jeder einzelne dieser Titel ist auf meinem MacBook Pro, iPhone, iPad, Apple TV, meiner Apple Watch und meinen HomePods zugreifbar. Jede meiner mehreren tausend CDs, die mehrere Regalwände in meiner Wohnung füllen, kann ich auf diesen Geräte jederzeit sofort hören.
 

lostreality

Aktives Mitglied
Registriert
03.12.2001
Beiträge
10.010
Bei mir sind SÄMTLICHE Titel auf allen anderen Geräten verfügbar. In meinem Fall sind das exakt 53.813 Titel. Jeder einzelne dieser Titel ist auf meinem MacBook Pro, iPhone, iPad, Apple TV, meiner Apple Watch und meinen HomePods zugreifbar.
Dito, und dies ist ja unabhängig vom Status (Käufe, Abgeglichen, Hochgeladen).

Wenn man zusätzlich möchte das alle Tiltel, oder zumindest alle Titel innerhalb eines Albums, alle den gleichen Status haben, bedeutet das erstmal eins: Viel Arbeit! Da muss man auch schon mal mehrmals einen Titel herausnehmen und neu einladen oder auch Titel aus anderen Quellen nehmen damit der Algorithmus anschlägt, dieser ist aber wie erwähnt nicht nachzuvollziehen (es ist nicht nur Tagging sondern auch die Audiodatei selbst plus noch die Zeit wann der Titel abgeglichen wird und bestimmt noch weitere diffuse Gründe).

Zum Glück hast du (TE) aber als erstes an das wichtigste gedacht: BackUp der gesamten Mediathek.
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Registriert
16.12.2007
Beiträge
14.529
Zum Glück hast du (TE) aber als erstes an das wichtigste gedacht: BackUp der gesamten Mediathek.
Aber nur deshalb, weil er die Originaldateien dann sofort gelöscht hat! Hätte er das nicht getan, dann bräuchte es vor dem Abgleich auch keinerlei Backup. Wie gesagt, den vorhandenen Originaldateien wird dabei kein Bit gekrümmt.
 

lostreality

Aktives Mitglied
Registriert
03.12.2001
Beiträge
10.010
@geWAPpnet dies bezog sich auch darauf wenn man in der Mediathek Änderungen vornehmen möchte, z.B. um den Status gleichzusetzen oder den Upload in Grenzen zu halten (bedingt sich, denn abgeglichene Titel werden ja nicht hochgeladen).

Wenn man die nur für die anderen Geräte zur Verfügung stellen möchte, braucht man ja nichts zu ändern. Und ja die Dateien auf dem Rechner werden nicht angerührt.

Falls der Status nur ein kosmetischer Störmoment ist, kann man auch einfach die Spalten ausblenden ;) Bei den Doubletten wie ich aber gerade auch nicht was da schilfgelaufen ist.
 

Rellat

Mitglied
Registriert
26.04.2012
Beiträge
748
Bei mir sind SÄMTLICHE Titel auf allen anderen Geräten verfügbar. In meinem Fall sind das exakt 53.813 Titel. Jeder einzelne dieser Titel ist auf meinem MacBook Pro, iPhone, iPad, Apple TV, meiner Apple Watch und meinen HomePods zugreifbar. Jede meiner mehreren tausend CDs, die mehrere Regalwände in meiner Wohnung füllen, kann ich auf diesen Geräte jederzeit sofort hören.
Klar geht das. Die Dateien die ich selber über iTunes Match hinzugefügt habe machten ja nie Probleme.
Es fing erst an als ich Apple Musik aktiviert habe weil es dann eben meine Ausgaben von Deutschland gab mit Metadaten von Deutschland oder z.B EU.
Das selbe Album gibt es aber auch in USA. Dort aber mit anderen Metadaten.
Diese sind aber der Master sobald Apple Musik aktiviert wird.
Es wird ja auch nix gelöscht. Alle Dateien bleiben ja erhalten aber er hat eben den Titel noch mal mit anderen Metadaten geladen. Nun hatte ich manche Titel halt doppelt.
Das führte bei mir zu Problemen.
 

Rellat

Mitglied
Registriert
26.04.2012
Beiträge
748
Habe hier mal ein einfaches Beispiel wie die Mediathek durcheinander kommt.
Einmal der Titel von meiner CD (letztes Bild) die ich über iTunes Match übertragen habe und dann einmal die Daten
von Apple Music. Die unterscheiden sich nun in der Sortierung, da kommen die Probleme eben her.
Auf dem ersten Bild sieht man dann auf dem Reiter "Sortierung"wie die Mediathek sortiert.
Jetzt unterscheidet sich das Album wegen den dämlichen 3 Punkten vor dem Titel von dem anderen der original CD.
Manchmal sind es auch nur einzelne Titel aus der CD wo es Unterschiede gibt.
Das kann man bereinigen indem man bei beiden Alben die Daten gleich macht, kann man einfach überschreiben.
Dann stimmt es wieder.
Kann aber passieren, dass das selbe Album plötzlich ein anderes Cover bekommt oder sich eben wieder die Metadaten ändern.
Dann geht das Theater wieder von vorne los.
Bei einer großen Mediathek kommt man kaum hinterher.


Bildschirmfoto 2021-11-06 um 09.56.03.png
Bildschirmfoto 2021-11-06 um 09.55.45.png
Bildschirmfoto 2021-11-06 um 09.54.46.png
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Registriert
16.12.2007
Beiträge
14.529
Bei einer großen Mediathek kommt man kaum hinterher.
Ich denke, meine Mediathek kann man mit ca. 54 tausend Titeln nun nicht als klein bezeichnen. Ich kuratiere die Metadaten sehr penibel und komme trotzdem hinterher. Jedes Album wird direkt nachdem Einlesen der CD exakt korrigiert, also Cover aus der Bildersuche zu jedem Titel hinzugefügt, jedes einzelne Metadatum ggf. geändert. Das alles mache ich schon, bevor der Abgleich mit Apple Music für das neue Album starten. Und dann wird da nichts geändert. Auch wenn alle Titel abgeglichen und nicht hochgeladen werden, werden trotzdem meine manuell geänderten Metadaten inkl. Cover dafür übernommen. Und nachträglich ändert sich an meiner Sammlung nichts mehr.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.08.2004
Beiträge
4.338
@geWAPpnet: Dann wäre es ja mal interessant, warum es bei DIR nict auseinanderfällt. Ich hab "nur" rund 18000 Titel. Ich gehe mal sehr stark davon aus, daß deine CD-Rip-SW aus den gleichen ID3-Datenbanken bedient haben wie meine (alles Paranoid-Ripper auf u.a. einem auf Audio-Ripping ausgelegten Plextor-SCSI-Laufwerk – war scheisse teuer das Ding). Also, warum schaffen es bei dir 100% und bei sehr vielen anderen vielleicht 50-70% der Alben heilzubleiben?

Im übrigen klingt es bei dir für mich ein unterton von "ihr müsst da irgendwas flasch machen durch"…
 

Rellat

Mitglied
Registriert
26.04.2012
Beiträge
748
Das ist ganz einfach. Er wird vermutlich alles per CDROM kaufen dann in den Computer und von dort aus über iTunes Match an Apple übertragen.
Solange er keinen Apple Musik Account mit einbindet ist alles ok.
Apple ändert an den Dateien nix. Alles bleibt so wie auf seinem Rechner.
Aktiviert man nun Apple Musik dann sind die Alben auch in neuen Versionen z.B als Lossless oder Dolby Atmos vorhanden, nun beginnen eben die Probleme weil es plötzlich verschiedene Versionen derselben CD gibt.
Die deutsche Verkaufsversion als CD gibt es gar nicht bei Apple Musik nur in Deutschland im Geschäft zu kaufen. Schon gar nicht als Lossless oder Atmos Version.
Man müsste nun seine gekaufte CD Version löschen und die neue Version in die Mediathek einbinden. Das ist dann leider nur noch die geliehene Version.
Apple interessiert das alles nicht die wollen nur dein Geld .
 
Oben Unten