Apple Mail und Thunderbird können keine Mails verschicken und empfangen

diwa

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
341
Punkte Reaktionen
14
hi Leute,

beim iMac einer Bekannten, der wie meiner unter OSX 10.13.6 läuft, gibt es seit ein paar Tagen das Problem, dass weder Apple Mail noch Thunderbird sich nicht dem IMAP-Postfach verbinden und auch keine Mails versenden können.
Dabei liegt ein Konto bei Strato, das andere bei Hetzner - es sollte also nicht am Server liegen.

Die Logs beim Verbindungsversuch via Mail sind relativ schweigsam.
Thunderbird meldet beim Versuch zu senden nach einiger Zeit:
"Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
Sichere Kommunikation mit der Gegenstelle ist nicht möglich: Keine gemeinsamen Verschlüsselungsalgorithmen.
Die Einstellungen für mail.your-server.de müssen korrigiert werden."

Nun habe ich auch ein Konto bei Hetzner - und die Einstellungen sind bei mir in Mail die selben wie bei meiner Bekannten unter Mail und auch im Thunderbird.

Daraufhin Ich habe das bei mir mal nachgestellt.
Thunderbird erkennt die Servereinstellungen automatisch (und sie stimmen mit denen bei meiner Bekannten überein).
Auch die Verbindung zum Mailserver kann problemlos aufgebaut werden und Mails werden verschickt und abgerufen...
Thunderbird in beiden Fällen ist Version 91.3.2

Fehlt da vielleicht irgendwas im Schlüsselbund?
Wenn ja, was? Und wie kann es installiert werden?.

Ciao

dirk
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.042
Punkte Reaktionen
13.152
Thunderbird nutzt ja nicht die MacOS Zertifikate.
Neulich ist ein Lets Encrypt Root Zertifikat abgelaufen, weiß aber nicht, ob 10.13 davon auch betroffen war.
Kann Safari oder Firefox denn eine sichere Verbindung aufbauen?
Oder über SSL im Terminal mal eine Verbindung mit Verbose Option aufbauen, dann sollte sich eher rauslesen lassen, was mit der Verschlüsselung nicht stimmt.
 

nanotek

Mitglied
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
403
Punkte Reaktionen
132
könnte der mitm/operatormac-virus auf dem rechner der bekannten sein. gehe mal in die systemeinstellungen->netzwerk, wähle dort das interface aus (wlan oder ethernet) und schaue unter "weitere optionen" bei "proxies" nach, ob dort etwas angehakt ist. wenn ja, dann brauchst du malwarebytes, um den virus zu entfernen
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
341
Punkte Reaktionen
14
Proxy war nicht eingerichtet, Verbindungen per SSL zu Webseiten funktionieren...

Ich habe dann eben mal den Rechner über den persönlichen Hotspot des iPhones mit dem Internet verbunden - und siehe da: Mailversand und -Abruf funktionierte...
Danach bin ich wieder auf die LAN-Verbindung gewechselt - und auch da funktionierte wieder alles. Warum auch immer!?

Mal schauen, wie sich das jetzt weiterentwickelt...

Ciao

dirk
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
341
Punkte Reaktionen
14
Zu früh gefreut.
Nachdem der Rechner wieder am Telekom-Router neu gestartet wurde, war der Kontakt zu den Servern wieder nicht möglich..
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
Gibt es einen Grund noch bei 10.13 zu bleiben?

10.14 Mojave sollte die meiste Software auch noch unterstützen und in der hinsicht deutlich weniger Probleme machen.
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
341
Punkte Reaktionen
14
Im Augenblick verorte ich das Problem eher beim Telekom-Router "Digitalisierungsbox Basic".
Da habe ich schon ein paar Treffer mit Mailproblemen gefunden...
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
Die Digitalisierungsbox ist wirklich ein Biest von einem Router.

Ich musste das auch schon mal einrichten und bin in der Tat nicht durchgestiegen.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
6.031
Punkte Reaktionen
6.453
Nachdem der Rechner wieder am Telekom-Router neu gestartet wurde, war der Kontakt zu den Servern wieder nicht möglich..

Speedport der Telekom?

Da war mal was / da gibts ne Einstellung das nur vertrauenswürdige Mailserver erlaubt sind. Ergo: Option abwählen. (wie das geht musst du in der Anleitung anchsehen. Die sollte eine Suchmaschine ausspucken)
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
341
Punkte Reaktionen
14
Ja genau.
Das habe ich beim ersten Googlen auch schon gefunden.
Muss ich mir vor Ort anschauen...

Ciao

dirk
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
341
Punkte Reaktionen
14
Ich habe jetzt gestern mal den Cisco-Digitalisierungsbox gegen den Speedport 724 getauscht, der vorher dran hing - und siehe da: Keine Probleme mehr mit dem Mailversand.

Aber: Leider nur für 30 Minuten.
Dann ging das selbe Spiel von vorne los...

Warum auch immer.

Da ich anfangs auch mit meinem Notebook keine Verbindung zum Mailserver aufbauen konnte, hatte ich das Problem erst mal am Router verortet.
Aber warum sollte ein _anderer_ Router (mit dem es vorher jahrelang problemlos funktioniert hatte), nach 30 Minuten irgendwas in der Konfiguration ändern...
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.842
Punkte Reaktionen
9.459
Ich hatte mal einen fall, da ging das internet immer nur für etwa 10 minuten, nachdem das Modem neugestartet wurde, danach wurde es unerträglich langsam oder ging gar nicht mehr.

War eine lange sucherei, aber die hatten letztlich ein VPN zu einem entfernten standort, das alle 10 minuten die verbindung geprüft und wieder aufgebaut hatte.
Nach einem neustart des DSL-Modems ging es immer kurz.
Dann wurde die komplette Firma zum entfernten und sehr langsam angebundenen Standort umgeleitet.
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
341
Punkte Reaktionen
14
Hier gibt es nur einen Router, an dem ein iPhone und der iMac sowie zwei Analoge Telefone hängen... Und den habe ich jetzt getauscht.
Ein VPN ist nicht eingerichtet...

WWW funktioniert, aber z.B. den Mailserver anpingen kann ich nicht.
Vielleicht doch ein Schädling auf dem Mac?

Nächster Plan: Update auf 10.15...
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
9.785
Punkte Reaktionen
4.225
Hi,
Tippe eher auf Müll im System, würde Malwarebytes von der orginal Page downloaden und das System damit Scanen, wenn das nix bringt, mal mit Etrecheck das System durchforsten und das Ergebniss in CodeTags hier Posten, zur Not das Scannergebniss Splitten, ein Update/Upgrade löst keine Probleme dieser Art.
Franz
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten