Apple Mail (Mojave) gleicht imap Account nicht richtig ab?

moonglum

Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.11.2007
Beiträge
370
Guten Abend,
anders kann ich es nicht beschreiben. Ich habe einen iMAC (Mojave), ein MacBook Air (Mojave) und ein Smartphone. Die Macs benutzen beide Apple Mail. Damit frage ich drei 1&1 imap-Accounts ab. Seit einigen Tagen (weiss nicht exakt seit wann) stelle ich fest, dass Apple Mail auf dem Macbook Emails empfängt. Ich lösche davon welche, verschiebe diese und jene, lese sie usw.
Auf dem iMAC und dem Smartphone sieht es so aus, als sei nichts geschehen.... Sie zeigen beide die volle Liste eingegangener Mails als UNGELESEN an, verschoben etc. wurde auch nichts, gelöscht ebensowenig usw.,
Tu ich selbiges auf dem iMAC, so gleicht sich dieses mit dem Smartphone schnell ab bzw. umgekehrt.
Nun aber merkt Apple Mail auf dem Macbook Air nichts davon....
Beide Apple Mail Programme sind, was die Accounts angeht, exakt gleich konfiguriert.....

Was kann sich auf dem Macbook getan haben?
Was kann ich tun?
 

punkreas

Aktives Mitglied
Registriert
11.12.2012
Beiträge
2.635
Bei mir scheint's genauso zu sein: MBP, vor drei wochen auf Mojave upgedatet, iPhone SE mit iOS 12.x. Wenn ich mails auf dem iPhone lese oder lösche, werden sie auch im browser und im MBP entsprechend markiert, mache ich das gleiche am MBP (mail mit IMAP), verändert sich im browser und auf dem iPhone nix.

Das war vor Mojave bei mir definitv anders. Ist das ein Mojave bug? Bei gugel finde ich bisher nix dazu.
 

mohmac

Mitglied
Registriert
04.09.2011
Beiträge
825
Hier ähnliches mit Airmail. Airmail auf dem Mac synct ebenfalls nicht (immer). Soeben 3 ungelesene Mails auf dem iPhone (auch Airmail) entdeckt, auf Airmail auf dem Mac wird nur eines angezeigt...
Hat sich bei mir allerdings "eingeschlichen". Beim Erstellen der IMAP-Accounts ging es anfänglich gut, erst seit ein paar Tagen spinnt der Abgleich zwischen den Geräten.
Manuelles Holen der Mails funktioniert auch nicht. Neustart von Airmail ebenfalls ohne Sync.
 

moonglum

Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.11.2007
Beiträge
370
Ich hab gestern versuchsweise im Ordner Library/Mail die drei Account-Ordner gelöscht. Apple Mail hat danach komplett alles neu gesynct. Seitdem ist der Fehler nicht mehr aufgetreten.....
 

punkreas

Aktives Mitglied
Registriert
11.12.2012
Beiträge
2.635
Ich hab gestern versuchsweise im Ordner Library/Mail die drei Account-Ordner gelöscht. Apple Mail hat danach komplett alles neu gesynct. Seitdem ist der Fehler nicht mehr aufgetreten.....
Ich trau' mich nicht. Bei mir heißt keiner der ordner so, wie das e-mail-konto, um das es hauptsächlich geht. Es müsste etwa "IMAP-GMX..." da stehen.

Ich könnte alle unterordner von mail auf z.b. eine externe platte verschieben - wird Apple Mail dann alles neu anlegen?

mail.jpg
 

punkreas

Aktives Mitglied
Registriert
11.12.2012
Beiträge
2.635
Na gut, ich habe mich doch getraut. Mail hat die postfächer neu aufgebaut, soweit alles gut.

Das problem bleibt. Lösche ich mails am iPhone oder im browser, verschwinden sie auch im Mail-programm. Lösche ich dort, passiert sonst nix, sie bleiben im browser und im iPhone.

Noch ideen?
 

punkreas

Aktives Mitglied
Registriert
11.12.2012
Beiträge
2.635
Mail scheint noch mal selbst überlegt zu haben, was besser ist. Ohne weiteres zutun geht's jetzt.
 

Helle85

Mitglied
Registriert
29.11.2018
Beiträge
81
Vergisst es, hab den fehler!:hamma:
 
Zuletzt bearbeitet:

punkreas

Aktives Mitglied
Registriert
11.12.2012
Beiträge
2.635
Na gut, ich habe mich doch getraut. Mail hat die postfächer neu aufgebaut, soweit alles gut.

Das problem bleibt. Lösche ich mails am iPhone oder im browser, verschwinden sie auch im Mail-programm. Lösche ich dort, passiert sonst nix, sie bleiben im browser und im iPhone.

Noch ideen?
Ist das ein wiederkehrender jahresendbug? Mail zickt wieder rum, immer noch unter Mojave 10.14.6 mit allen sicherheitsupdates.

  • Unten links steht ständig etwas wie "1 von 385 Entwürfen sichern". Es gibt keine entwürfe
  • IMAP gleicht nicht vom computer aufs iPhone mit iOS 14.3 ab, andersrum schon. D.h. wenn ich eine mail auf dem computer lösche, bleibt sie am iPhone bestehen, wenn ich eine am iPhone lösche, verschwindet sie auch am computer.
  • Beenden von mail dauert länger als eine minute.
  • Heute ist eine größere mail vom computer mit problemen verschickt worden. Sie wird hier jetzt ohne inhalt angezeigt. Der empfänger hat alles bekommen.
Ich habe in der benutzerlibrary die ordner wie in #5 gelöscht. Mail hat die postfächer nicht neu aufgebaut, die mails sind trotzdem anscheinend alle zu sehen. Wie kann das?

Ich habe den computer im safe mode gestartet, plötzlich war mein benutzer verschwunden. Unter dem admin-benutzer konnte ich immerhin sehen, dass die daten noch da waren. Ich habe ales aus einem snapshot von heute vormittag wiederhergestellt. Die mail-probleme bleiben trotz erneuten löschens der library-ordner.

Hat jemand eine erklärung dafür? Oder sogar abhilfe?

Danke! punkreas
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2004
Beiträge
7.448
Das Löschen der genannten Account-Ordner halte ich persönlich für nicht zielführend. Aber vielleicht hat ja jemand eine Erklärung für mich was daran der Nutzen ist.
Die von dir beschriebenen Probleme scheinen auf den ersten Eindruck tiefer zu liegen, als nur in der Mail-App.
Vielleicht hilft es, wenn du ein EtreCheck-Protokoll erstellst und andere User mal einen Blick darauf werfen.

Welches MBP ist im Einsatz?
Welcher Provider?

Trotzdem nachstehend mal mein Wissensstand bei Problemen mit der Mail-App - noch unter macOS 10.14.6 (Mojave).

Bei Problemen mit der Mail-App gibt es - vor allem für Nutzer des IMAP-Protokolls - u.a. diese mir bekannte Möglichkeiten - ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

1. Das Reparieren von Postfächern
  • Postfach auswählen > Mail-App > Postfach > Postfach wiederherstellen

2. Das Löschen der com.apple.mail.plist
  • Mail.App beenden.
  • Gehe zu /Users/deinbenutzername/Library/Preferences/com.apple.mail.plist
  • Die Datei löschen oder auf dem Desktop parken
  • Neustart
INFO: macOS erstellt die Datei neu


3. Das Löschen des Envelope-Index um den Wiederaufbau der Datenbank zu erzwingen:
  • Mail.App beenden.
  • Gehe zu /Users/deinbenutzername/Library/Mail/V6/MailData
  • "Envelope Index"
  • "Envelope Index-shm"
  • "Envelope Index-wal"
  • die o.g. drei Envelope-Dateien löschen oder auf dem Desktop parken
  • Neustart
INFO: Mail baut den Index von selbst wieder auf, was aber je nach Dateibestand eine gewisse Zeit dauern wird

4. Das Löschen und neu Anlegen einzelner Accounts über die Einstellungen in der Mail-App
  • Mail-App > Einstellungen > Accounts > Account über das Minus-Symbol entfernen
5. Für iCloud-Accounts zusätzlich das inzwischen obligate Ab- und Anmelden des Accounts
  • macOS > Systemeinstellungen > iCloud > Mail, Haken entfernen, warten, Haken wieder setzen, warten...
 
Zuletzt bearbeitet:

punkreas

Aktives Mitglied
Registriert
11.12.2012
Beiträge
2.635
Das Löschen der genannten Account-Ordner halte ich persönlich für nicht zielführend. Aber vielleicht hat ja jemand eine Erklärung für mich was daran der Nutzen ist.
Das kann ich leider nicht erklären. Entweder habe ich es irgendwo gelesen oder mit deinem punkt 3 verwechselt. Meine verschobenen ordner habe ich mir inzwischen mal angeguckt, da sind uralte mails drin. Vielleicht sind das die lokal gespeicherten, die sind nun wieder zurück.
Vielleicht hilft es, wenn du ein EtreCheck-Protokoll erstellst und andere User mal einen Blick darauf werfen.
Danke fürs angebot, aber das kann ich selbst und da ist alles sauber. "Postfach reparieren/wiederherstellen" habe ich nicht probiert, weil der fehler alle postfächer betraf.

Ich habe deine punkte 2 und 3 probiert, das hat geklappt. Alles läuft wieder, wie es soll. Vielen Dank!
 
Oben