Apple Mail.app Verläufe auf Server sichen

Emagdnim

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.10.2005
Beiträge
6.281
Hallo Forum, ein Kollege hat gerade angefrat, ob man mit Apple Mail aus mehreren Nachrichten bestehende Email-Verläufe auf einem externen Medium – also nicht im Mail App – sichern kann. Es geht um die Dokumentation von Kundenkontakten für die Nachwelt. Als PDF sichern per Export oder Druckdialog, Drag&Drop aus dem Eingang, nichts liefert die erwarteten Ergebnisse. Sollte kein Möglichkeit bestehen, wäre ich für Programmalternativen dankbar.

Evtl. kann man auch Nachrichtenverläufe mit irgendeinem Trick aus dem Programm raus im Finder anzeigen lassen? Das wäre evtl. auch praktisch...

Danke!
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2004
Beiträge
7.947
Als .mbox speichern vielleicht.
Dass die entsprechenden Mails als Konversation vorliegen und z.B. in intelligenten Ordnern erfasst sind, hab ich jetzt einfach mal vorausgesetzt.
 

Emagdnim

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.10.2005
Beiträge
6.281
Danke für deine Antwort!

Es geht um das Speichern von Konversationen. Wir können nicht für jede Konversation/jeden Kunden einen intelligenten Ordner erstellen. Habe pers. auf eine Drag & Drop-Lösung gehofft.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2004
Beiträge
7.947
Dann definiere deine Anforderungen an das Ergebnis der Speicherung genauer.
Reicht RTF, dann kannst du ja auch einfach per [cmd+shift+s] sichern, die Konversation wird mitgesichert.
Oder du schaust dir gleich sowas wie Devon Think mal an.
 

Emagdnim

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.10.2005
Beiträge
6.281
RTF reicht nicht, da sich – meines Wissens – darin z.B. keine Anhänge darstellen lassen.

Die regulären Email-Formate (eml, elmx, o. mbox) wären am besten, da man sich die Nachrichten dann gleich mit jedem Email-Programm ansehen kann.

Wenn man z.B. Emails als Konversationen in Apple Mail darstellt, könnte man ja einfach diese gemeinsam per D&D aus dem Posfach in einen Ordner auf z.B. einem Server verschieben. Problem: Die dann erzeugte Datei ist aus für uns nicht nachvolziehbaren Gründen unvollständig, es fehlen entweder Anhänge oder ganze Mails. So umfasst die Konversation im Postfach 26 Mails, gesichert werden aber nur 17...?
 

heissjerrer

Neues Mitglied
Registriert
02.06.2020
Beiträge
45
So ein ähnliches Problem hatte ich auch: Beim Drag&Drop mehrerer Mails waren sie unvollständig. Wenn man es mit jeder einzelnen Mail gemacht hat, war alles in Ordnung. Ist nur mehr Arbeit. Erzeugt wurden EML-Dateien, die noch von vielen Mail-Clients unterstützt werden. Um sie im Finder nach dem Mail-Datum sortieren zu können, habe ich das Dateidatum der EMLs nachträglich noch angepasst:
Code:
#!/bin/bash

# findet das Absendedatum in EML Dateien und setzt es als Dateidatum

for EML in *.eml
do
        DT=`grep -m 1 '^Date:' "${EML}" | sed "s/^Date:[ ]*//g"`
        touch -d "${DT}" "${EML}" ls -gG "${EML}"
done
Glücklicherweise kann `touch` das Datumsformat im Mail-Header direkt verarbeiten.
 
Oben Unten