Apple Magsafe Battery Case

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.788
Punkte Reaktionen
4.611
Apple hat nun auch ein Magsafe-Case für das iPhone 12 und ff an den Start gebracht.

DIe alten Smart-Battery Cases waren schon nicht wirklich hübsch.
Aber das MagSafe ist m.E. nun wirklich sehr "unspektakulär". Hätte man mehr von "Designed in Cupertino" erwarten können...

EDIT
Wenn ich das richtig sehe, gibt es auch neue Farben für Airtags-HAlter, Cases etc...
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.714
Punkte Reaktionen
4.770
Hast das Wichtigste vergessen: 109€ für umgerechnet 3000mAh Kapazität, also so viel Akkuladung wie ein iPhone12, bloß wird durch das induktive Laden sehr viel weniger ankommen.

Andere Akkupacks von z.B. Anker bieten 5000mAh für 30€.

Wer also rational denkt kauft was anderes, wer den Apfel drauf haben möchte darf jetzt mit den Scheinen wedeln.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.714
Punkte Reaktionen
4.770
Ja klar, gibt auch genug andere Hersteller, sind alle so wie der von Apple, bloß günstiger und leistungsstärker.
 

AppleFreak123

Mitglied
Dabei seit
03.11.2019
Beiträge
70
Punkte Reaktionen
10
Ich habe eine Frage zu dem Original von Apple. Angenommen das iPhone und die Batterie sind bei 100 Prozent und man nimmt alles vom Strom. Welcher Strom wird dann zuerst leer gemacht? Das von der Batterie oder der Strom vom iPhone? Angenommen es wird erst die Batterie benutzt vom iPhone, wann springt denn das battery pack ein, um das iPhone wieder zu laden? Ich meine, springt das battery pack schon wieder ein, wenn das iPhone auf 80 fällt oder erst bei 20? Ich finde darüber keine Infos. Wisst ihr etwas darüber?
 

GhostbusterEco1

Mitglied
Dabei seit
07.11.2020
Beiträge
360
Punkte Reaktionen
206
Das ist nirgends erwähnt, weil das so auch nicht gedacht ist. Du verbindest den Akku mit deinem iPhone, wenn dir auf dem iPhone der Saft ausgeht. Das macht man logischerweise nicht bei 100, oder 80%, sondern bei 20, oder 10%. Das ist nicht dafür gedacht, es die ganze Zeit am iPhone zu haben.
 

Elektroschrott

Mitglied
Dabei seit
25.05.2021
Beiträge
433
Punkte Reaktionen
285
1. Können die alternativen Akku-Packs eigentlich auch Reverse Charging?
2. Wozu braucht man das überhaupt?
 

GhostbusterEco1

Mitglied
Dabei seit
07.11.2020
Beiträge
360
Punkte Reaktionen
206
1. Können die alternativen Akku-Packs eigentlich auch Reverse Charging?
2. Wozu braucht man das überhaupt?
Reverse Charging beim iPhone und Akku
Befindet sich der Akku auf der Rückseite des Telefons, kann er mittels Lightning-Anschluss aufgeladen werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Nutzer das iPhone oder Battery Pack mit Energie versorgt: Dank Reverse Charging lädt der Akku das Smartphone auf – und umgekehrt. Im Alltag hat das einen durchaus praktischen Nutzen: So muss eine Kabelverbindung zum Mac oder Auto nicht unterbrochen werden. Ist ein Ladevorgang bei beiden Geräten vonnöten, wird dem iPhone der Vorzug eingeräumt: Sobald es einen Ladestand von ungefähr 80 Prozent erreicht hat, kommt der externe Akku zum Zug.

Ich halte von dem ganzen Wireless Charging Zeugs rein gar nichts.
In der Praxis verpufft 30-50% der Energie in Wärme während der Übertragung.
Ich auch nicht. 45 Minuten am Kabel mit dem passenden Ladegerät, und der Akku ist voll!
 

mac_hh

Mitglied
Dabei seit
15.09.2006
Beiträge
585
Punkte Reaktionen
166
Bißchen technischer Hintergrund :

https://www.maclife.de/ratgeber/gut-apples-externe-magsafe-batterie-wirklich-100119518.html

Trotzdem finde ich es ziemlich enttäuschend, dass ein neu vorgestelltes Apple-Magsafe-Batteriepack, welches ja speziell für die iPhone-Devices designt ist, es nicht mal schafft, ein aktuelles iPhone 12 Pro Max wenigstens ein Mal komplett aufzuladen. Das sollte für den exorbitanten Preis doch wenigstens drin gewesen sein, dass dieses Gerät die gesamte Produktlinie abdecken kann.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.788
Punkte Reaktionen
4.611
Du verbindest den Akku mit deinem iPhone, wenn dir auf dem iPhone der Saft ausgeht.

Diese. Behauptung stützt Du auf was genau? Das steht ebensowenig irgendwo geschrieben und ist ebensowenig richtig

chon die alten Smartbattery Cases waren für eine konstante Verbindung konzipiert.

Ich gehe davon aus, dass das iPhone die Ladekurve verwendet, welche für generelles Magsfae laden hinterlegt ist.
Ob mit dem nächsten Update oder in weiser Voraussicht schon bereits eine eigene Ladekurve seitens Apple hinterlegt ist, weiß nur Aople.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.788
Punkte Reaktionen
4.611
Gesunder Menschenverstand und reine Logik. Und wie du schon geschrieben hast, das andere war ein CASE! Das ist klar, dass man das nicht ständig an-, und abmacht. Das hier ist ein völlig anderes Konzept.

"...
- MagSafe Battery Pack includes a charge management feature to help maintain battery health in cases where your MagSafe Battery Pack is connected to power for prolonged periods of time.
- If you have Optimized Battery Charging turned on, you'll see a notification on the Lock screen that says when your iPhone will be fully charged. If you need to have your iPhone fully charged sooner, touch and hold the notification, then tap Charge Now.
..."

https://support.apple.com/en-us/HT212174

Aber das wird Akku-Neurotiker auch nicht helfen. Die werden werden weiter akribisch das Laden selber managen und planen, sich einen Kopf machen ob, wann und wie lange ich das Gerät ans Ladekabelhänge und wie dabei der Mondstand ist....
 

Lars-666

Mitglied
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
226
Punkte Reaktionen
9
Gibt es eigentlich schon eine Art Tasche für die Batterie? Möchte sie nicht einfach so in den Rucksack schmeissen.
 

GhostbusterEco1

Mitglied
Dabei seit
07.11.2020
Beiträge
360
Punkte Reaktionen
206
Wenn du es ganz preiswert haben willst, nimmst du einfach die Verpackung in der sie geliefert wurde.
 

xsmett

Mitglied
Dabei seit
16.02.2015
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
67
Hab überlegt mir statt des Apple Magesafe Ladegerätes, das Battery Pack zu holen. Würde es größtenteils Zuhause als Ladegerät nutzen und nur für Reisen und den Fall der Fälle vom Strom nehmen und mitnehmen. Ist es irgendwie schädlich für den Akku des Battery Packs, wenn das Teil zu 90% dauerhaft am Strom hängt? Hab leider kein Plan von Akkus/Powerbanks.
 
Oben Unten