Apple Magic Trackpad als Mausersatz, wie schaffe ich den Wechsel?

thorstenMa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.05.2011
Beiträge
103
Hallo zusammen

mein rechtes Handgelenk macht mir zur Zeit wieder massiv Problem bezüglich Schmerzen/Mausarm. Jetzt möchte ich mir ein Magic Trackpad zum arbeiten an meinem Mac Mini und 34" Ultra Wide Screen zulegen.
Die Bewertungen so im groben sind eigentlich ganz gut bis auf den Preis. Ich muss dazusagen, ich hatte noch nie eins, bei meinem alten iMac war eine Magic Mouse dabei, mit der eh nicht ganz warm geworden bin.
Bislang schaffe ich es nie an meinem Win-Notebook oder am Air wirklich mit dem Trackpad zu arbeiten. Ich hol spätestens nach 5 min eine Maus dazu.
Ich treffe nix, ist ein ständiges ungezieltes Rumgewische. Mit den Gesten habe ich mich bislang auch kaum auseinander gesetzt.
Ich arbeite vor allem mit Browser, Lightroom und viel Excel,

Bevor ich jetzt natürlich 130 Euro in den Sand setze möchte ich mich etwas besser vorbereiten. Wie geht es euch so damit? Wie habt ihr den Wechsel geschaft?
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.799
Also wenn ich keine Maus habe, nutze ich auch das Trackpad für Excel-Monster und ja, es dauerte etwas, bis ich "gedanklich" so weit war, aber es ist möglich.

Im Prinzip ist es auf dem Trackpad wie mit der Maus - der Finger steuert den Cursor, der Klick ist halt nicht auf der linken Maustaste, sondern auf dem Trackpad, etc. So weit liegt das nicht auseinander.
Nimm aus der Maus die Batterien raus und trainiere doch etwas. Ich denke, dass wird schon machbar sein ;)
 

UnknownApple

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2020
Beiträge
98
Also ich arbeite erst seit 1 Woche mit dem Macbbok Air & Trackpad und kann mir gar nicht vorstellen, warum du dich bei der Umstellung so schwer tust. Trackpad + Gesten ist echt so toll, dass ich bereits kein Bock mehr auf mein Win-Arbeitsrechner habe... . Und so richtig in die Vergangenheit geschleuert fühl ich mich dann, wenn ich das krüppelige Dell Trackpad nutzen muss. Als hätte ich nen Backstein unter meinen Händen.
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
1.138
Ich benutze schon länger Trackpads an meinen bisherigen Macbooks und auch das Magic Trackpad an meinen Minis. Je nach Anwendung hat das Vor- aber auch Nachteile.
Beim DTP setze ich z.B. lieber eine ergonomische Maus ein, in meinem Fall die Logitech MX Master 3.
 

Mac-Bene

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.593
Die Apple Trackpads sind schon wirklich super im Vergleich zur Windows Konkurrenz.
Ich nutze seit Jahren nur noch ein Trackpad am Mac.

Aber ob Trackpad oder Maus ist natürlich Geschmackssache. Unter Windows nutze ich bspw. nur eine Maus, was aber sicher mit daran liegt, dass das Trackpad vom Arbeits-Thinkpad ein Graus ist.

Wenn du Probleme mit dem Handgelenk hast, ist es evtl. sinnvoller sich mal eine ergonomische Maus anzuschauen. Ich selbst nutze für das Thinkpad eine Logitech MX Vertical und bin damit sehr zufrieden. Da hast du dann keine so große Umgewöhnung.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.221
Ich bin vor 1,5 Jahren von Magic Mouse 2 auf Magic Trackpad 2 umgestiegen. Die Maus wanderte in eine Ecke auf dem Schreibtisch und nach ein paar Wochen in die Schublade und nach ein paar Monaten zu einem neuen Besitzer.
Ich liebe das Trackpad im privaten Bereich und auch meine Frau kam sofort damit klar. Eine Maus vermisse ich nicht, nutze beruflich aber nur Mäuse. Ich denke ich bin so etwas wie ein Schnellumschalter. Mir macht es nichts aus mal das eine wie das andere zu benutzen.

Beim ausprobieren des Trackpads war ich noch geteilter Meinung ob das so prickelnd ist. Als ich es dann selber hatte hat es die Maus sofort ersetzt. Ein Schnapper neu für 100 Euro :). Die Apple Trackpads sind einfach das beste. Wer sie aber nicht mag wird damit kein Freund. Da hilft nur selber zu Hause ausprobieren!
 

mamo68

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2018
Beiträge
1.533
Wenn du Probleme mit dem Handgelenk hast, ist es evtl. sinnvoller sich mal eine ergonomische Maus anzuschauen
Ich weiß nicht...:kopfkratz:, würde sogar annehmen, daß er mit dem Trackpad besser bedient ist, weil er beim Bedienen nur dezente Bewegungen mit den Fingern ausführt. Also mein Handgelenk liegt immer entspannt auf dem Schreibtisch und die 'Arbeit' auf dem Trackpad hat sich noch nie angestrengt angefühlt. Mit einer Mouse hätte ich sicher schon längst Ärger, egal wie ergonomisch sie wäre.

Ich bin nach wie vor begeistert vom Trackpad. Gebe aber auch zu, daß ich mit Mäusen nie gut zurecht gekommen bin. Mit dem Trackpad fühle ich mich leicht und intuitiv mit dem iMac verbunden. Ich kann es mir gar nicht anders vorstellen.
Es mag sich schräg anhören, aber ich vermute, die Umstellung gelingt schneller, je weniger man dabei denkt. Einfach machen...
@thorstenMa Solltest du dich zum Trackpad entscheiden: viel Freude damit und gute Besserung für den Arm!
 

Rajmund

Mitglied
Mitglied seit
15.04.2006
Beiträge
568
Es gibt verschiedene Mäuse, die für unterschiedliche Handhaltung gedacht sind (da gab‘s hier viele Diskussionen, ob die Apple-Maus nun ergonomisch ist oder nicht).
Vielleicht wäre das ne Option, sich die verschiedenen Haltungen anzuschauen und herauszufinden, ob es da Verbesserungsmöglichkeiten gibt, falls du dich mit dem Trackpad nicht anfreunden kannst?
Grob gesagt gibt es Leute, die
-die Maus mit dem gesamten Arm schieben
-den Arm auf dem Schreibtisch liegen haben und die Maus nur mit den Fingern schieben
und noch ein zwei mehr Optionen, die ich jetzt nicht weiß.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.447
Also wenn Du mit dem Trackpad (motorisch) nicht am Air klar kommst, dann wüsste ich nicht warum das mit einem externen am iPad besser klappen sollte.
Mal über einen Trackball nachgedacht
https://www.amazon.de/dp/B0042BBR2S/ref=cm_sw_r_cp_tau_pQ73EbQZ5S6TN

Kabelgebunden gibt es auch diese Geräte:
https://www.amazon.de/dp/B00BA0V8D2/ref=cm_sw_r_cp_tau_MR73Eb73RN1HN

Bevor ich jetzt natürlich 130 Euro in den Sand setze möchte ich mich etwas besser vorbereiten
Im Zweifel bei AMZ bestellen und bei nicht behagen retournieren