Apple Event Apple Keynote am 15. September 2020

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
BeitrÀge
3.616
Was ist denn das jetzt fĂŒr ne affige Haarspalterei? 😂
Meine Aussage ist die, dass Apple es schafft Dich dazu zu bewegen, Dir einen 60 Minuten Werbespot anzuschauen und danach der Meinung zu sein, Du hÀttest eine Keynote gesehen. ;) Das ist keine Haarspalterei, das ist eine Anmerkung.
 

BrooksDunn

Mitglied
Mitglied seit
07.08.2020
BeitrÀge
204
@RealRusty Das ist doch perfekt fĂŒr dich. :) Wir haben ja sehr Ă€hnliche Hardware und mir kommt das subjektiv alles genau anders vor :D

An meiner AW4 fehlt mir das AOD schon etwas, ich hĂ€tte das sehr gerne. Hatte gehofft die SE bekommt es auch spendiert aber so mĂŒsste es dann doch die Series 6 werden. Ich werde da wohl wechseln.

Mein Air 3 werde ich alleine schon wegen des neuen Designs mit "Rahmenlosen" Display und den neuen Lautsprechern ersetzen. Beide Punkte (Altes Design, nur 2 Lautsprecher) stören mich an meinem Air 3.

Ich habe schweren Herzens noch einen 2020er iMac gekauft weil ich dringend einen Rechner brauchte, wollte ursprĂŒnglich aber auf die AS Macs warten. So bin ich mir ziemlich sicher das auch der iMac dann dem 27" AS Nachfolger weichen muss.

Beim iPhone 12 wird mich garantiert auch das neue Design reizen da mein 11 Pro nun nach X und Xs schon das dritte mit dem runden Design ist und ich schon gerne mal was neues hÀtte.

Mit den HomePods bin ich zufrieden, wie du auch. ;)

Also Àhnliche Ausgangslage aber deutlich teurere kommende Monate. :D
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
BeitrÀge
19.486
Meine Aussage ist die, dass Apple es schafft Dich dazu zu bewegen, Dir einen 60 Minuten Werbespot anzuschauen und danach der Meinung zu sein, Du hÀttest eine Keynote gesehen. ;) Das ist keine Haarspalterei, das ist eine Anmerkung.
War eine Keynote jemals was anderes, als eine Werbeveranstaltung, die den Kaufreiz wecken soll? Ich glaube nicht.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
BeitrÀge
5.097
Meine Aussage ist die, dass Apple es schafft Dich dazu zu bewegen, Dir einen 60 Minuten Werbespot anzuschauen und danach der Meinung zu sein, Du hÀttest eine Keynote gesehen. ;) Das ist keine Haarspalterei, das ist eine Anmerkung.
NatĂŒrlich ist das Haarspalterei. Die echte Keynote vor Publikum ist auch nichts anderes als ein langer Werbespot.

FĂŒr Apple sind alle "Keynotes" offiziell "Special Events"

https://www.apple.com/de/apple-events/
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
BeitrÀge
2.926
Das es aktuell wegen Corona keine ĂŒblichen Keynotes geben kann hat sicher "fast" jeder schon bemerkt. Das das was wir gestern und schon vorher gesehen haben diese zumindest wĂ€hrend Corona ersetzt sollte klar sein.
 

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
BeitrÀge
3.616
NatĂŒrlich ist das Haarspalterei. Die echte Keynote vor Publikum ist auch nichts anderes als ein langer Werbespot.
Mit dem Unterschied, dass sich der Vortragende einem Publikum stellt, dessen Reaktion er nicht bestimmen kann und Demos live vorfĂŒhrt. Wenn das keinen Unterschied macht, kann irgendwer erklĂ€ren, warum Steve Jobs sich die MĂŒhe gemacht hat ein halb fertiges iPhone unter extremen MĂŒhen einem Publikum live zu prĂ€sentieren und sich der Gefahr auszusetzen, dass zig Dinge schief gehen können (was ja oft genug passiert ist), wenn er doch hĂ€tte einfach ein Video produzieren können? Bitte mal drĂŒber nachdenken.

Es macht nur fĂŒr den Endkonsumenten, der den Stream sieht diesen geringen Unterschied, fĂŒr die Leute und Journalisten, die ĂŒblicherweise vor Ort sind hingegen nicht.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
BeitrÀge
4.033
Mit dem Unterschied, dass sich der Vortragende einem Publikum stellt, dessen Reaktion er nicht bestimmen kann und Demos live vorfĂŒhrt. Wenn das keinen Unterschied macht, kann irgendwer erklĂ€ren, warum Steve Jobs sich die MĂŒhe gemacht hat ein halb fertiges iPhone unter extremen MĂŒhen einem Publikum live zu prĂ€sentieren und sich der Gefahr auszusetzen, dass zig Dinge schief gehen können (was ja oft genug passiert ist), wenn er doch hĂ€tte einfach ein Video produzieren können? Bitte mal drĂŒber nachdenken.

Es macht nur fĂŒr den Endkonsumenten, der den Stream sieht diesen geringen Unterschied, fĂŒr die Leute und Journalisten, die ĂŒblicherweise vor Ort sind hingegen nicht.
Dann ist es halt ein Werbespot besser: Infomercial wÀre das richtige Wort.
Bottomline kommt das selbe raus: Info und Lobgesang ĂŒber/auf neue Produkte/Services.
Und keine der Firmen, welche zZ auf Live Presseevents verzichten mĂŒssen, tun das gerne - es ist wie es ist
 
Zuletzt bearbeitet:

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
BeitrÀge
1.658
Das es aktuell wegen Corona keine ĂŒblichen Keynotes geben kann hat sicher "fast" jeder schon bemerkt. Das das was wir gestern und schon vorher gesehen haben diese zumindest wĂ€hrend Corona ersetzt sollte klar sein.
Und wie das Apple macht, finde ich nicht schlecht. Habe jetzt keinen anderen Vergleich, aber die anderen Veranstalter sind auch gut dabei was man so liesst. Man darf halt nicht zu statisch denken.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
BeitrÀge
5.097
Mit dem Unterschied, dass sich der Vortragende einem Publikum stellt, dessen Reaktion er nicht bestimmen kann und Demos live vorfĂŒhrt. Wenn das keinen Unterschied macht, kann irgendwer erklĂ€ren, warum Steve Jobs sich die MĂŒhe gemacht hat ein halb fertiges iPhone unter extremen MĂŒhen einem Publikum live zu prĂ€sentieren und sich der Gefahr auszusetzen, dass zig Dinge schief gehen können (was ja oft genug passiert ist), wenn er doch hĂ€tte einfach ein Video produzieren können? Bitte mal drĂŒber nachdenken.
Die vorderen Reihen und auch innerhalb des kompletten Publikuns sitzen Apple Mitarbeiter, die immer lauthals johlen und klatschen.
Deshalb sind die Reaktionen des Publikums, zumindestens der Teil den man von aussen mitbekommen soll, auch sonst vorbestimmt.

Sollen das jetzt wirklich GrĂŒnde sein, warum das gestern nicht Keynote nennen darf?
 

NBgrey

Mitglied
Mitglied seit
05.03.2015
BeitrÀge
436
Funfact am Rande: Meine 16-jĂ€hrige Tochter, die ich gerade vor kurzem mit einem iP8 angefĂŒttert habe, hat mit mir gestern die Werbeveranstaltung aka Keynote geschaut. Weihnachten steht vor der TĂŒr und der "Elternbonus" liegt auch komplett fĂŒr sie bereit. Im Grunde hĂ€tte sie freie Bahn. Aber, die Reaktion nach den 60min war: Nö.
Schaute sich genau an, was fĂŒr den deutschen Markt ĂŒberhaupt machbar wĂ€re, sprich die geilen Bilder im Wald, Scribble und so weiter, dank fehlender deutscher Übersetzung kein Thema. Die Watch sinnfrei fĂŒr sie, kennt genĂŒgend, die eine haben und es bereuen. Das iPad Air gefiel ihr rein optisch nicht und sie hĂ€tte ja schließlich ein gutes, von einem anderen Hersteller. Die ließ sich nicht catchen durch die gut geschnittenen Filmchen. "Am Freitag wird das Geld in AirPods Pro investiert, mehr Apple muss nicht sein in Kombination mit meinem iP8"
Gutes Kind :iD: .
 

giesbert

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2004
BeitrÀge
1.271
Scribble und so weiter, dank fehlender deutscher Übersetzung kein Thema
Scribble funktioniert mit einem kleinen Trick auch hierzulande: Unter "Einstellungen > Allgemein > Tastatur > Tastaturen" eine englische Tastatur hinzufĂŒgen. Man muss nicht zu dieser Tastatur wechseln, sie muss nur aktiviert sein. Allerdings erkennt Scribble (was ĂŒbrigens mit "Kritzeln" lokalisiert wird) keine Großbuchstaben, ansonsten arbeitet das aber erstaunlich prĂ€zise.
 

Tomlin

Mitglied
Mitglied seit
15.06.2016
BeitrÀge
239
Funfact am Rande: Meine 16-jĂ€hrige Tochter, die ich gerade vor kurzem mit einem iP8 angefĂŒttert habe, hat mit mir gestern die Werbeveranstaltung aka Keynote geschaut. ...
Ja, es ist immer wieder interessant, mit Verwandten oder Freunden zu sprechen, die keine Diskussionen in Foren verfolgen, sondern lediglich die Dinge, die sie haben nutzen. Da wird mir manchmal auch klar, dass es etwas seltsam klingt, wenn ich begeistert von einem Oximeter(!) in einer Uhr(!!) spreche, dass auch nicht telefonieren kann(!!!).

Dann schaut mich meine Frau an und sagt: "war's das jetzt schon?"...
 

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
BeitrÀge
3.616
Die vorderen Reihen und auch innerhalb des kompletten Publikuns sitzen Apple Mitarbeiter, die immer lauthals johlen und klatschen.
Deshalb sind die Reaktionen des Publikums, zumindestens der Teil den man von aussen mitbekommen soll, auch sonst vorbestimmt.

Sollen das jetzt wirklich GrĂŒnde sein, warum das gestern nicht Keynote nennen darf?
Du kannst das nennen, wie Du willst. Die Frage war, ob das die kĂŒrzeste Keynote gewesen war, die wir jemals gesehen haben. Darauf ist meine Antwort, dass es gar keine Keynote war, sondern der lĂ€ngste Werbeclip, den wir jemals gesehen haben. Nur dadurch kommt diese Argumentation zustande. Bewertet habe ich das gar nicht. ;)
 

flyy

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2011
BeitrÀge
426
Wann taucht denn das iPad 8. Gen bei anderen HĂ€ndlern auf? Gut, dass ich gewartet habe, wollte schon das alte mit dem uralten A10 kaufen.
 

Deine Mudda

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2014
BeitrÀge
737
Pro Stunde 3% Akku und das OHNE always-on-Display. So witzig ich das Watchface ja gestern fand, so schnell fliegt es jetzt auch wieder herunter und wird durch das vorherige/schlichte ersetzt. Bisher noch nicht mal eine Benachrichtigung oder etwas Àhnliches bekommen. Die 3% kommen scheinbar nur durch das Watchface zustande.
Wow, die Uhr schein ein Unikat zu sein - du hast sicher einen geheimen Prototypen erwischt.

Normalerweise ist die doch nach 18 Stunden leer - das wĂ€ren etwa 5-6% - 3% pro Stund wĂŒrde doch 33 Stunden Laufzeit entsprechen... - GlĂŒckwunsch!
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
BeitrÀge
19.486
Wow, die Uhr schein ein Unikat zu sein - du hast sicher einen geheimen Prototypen erwischt.

Normalerweise ist die doch nach 18 Stunden leer - das wĂ€ren etwa 5-6% - 3% pro Stund wĂŒrde doch 33 Stunden Laufzeit entsprechen... - GlĂŒckwunsch!
Was ist an 33h unrealistisch?