Apple hört und hört nicht mehr auf zu hören...

Diskutiere das Thema Apple hört und hört nicht mehr auf zu hören... im Forum MacUser TechBar.

  1. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    5.479
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    a) Infrastruktur errichtet und entwickelt sich nicht von selbst, da hängen Kosten dran, die wir uns gar nicht vorstellen können.
    b) Infrastruktur (Server usw.) errichtet und entwickelt sich nicht von selbst. Die Verträge auch nicht.
    c) Verträge müssen auch erst mal geschlossen werden.
    d) Infrastruktur, Organisation usw. errichtet und entwickelt sich nicht von selbst.

    Also alles nicht so einfach, wie man sich das gemeinhin als Laie so vorstellt. Da hängt ein Haufen Organisation hinten dran. Das haben schon ganz andere "versiebt".

    PS: Bei einem Consumer-Mac würde es mir schon reichen, vielleicht Hauptspeicher und Festplatte tauschen zu können, aber selbst das ist für einen Consumer(!) oft nicht wirklich wichtig. Wenn auch vorteilhaft. Das möchte ich nicht abstreiten.
     
  2. spatiumhominem

    spatiumhominem Mitglied

    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    557
    Mitglied seit:
    27.06.2017
  3. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.807
    Zustimmungen:
    3.658
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Für den "Normalanwender" noch austauschbare Platte ? Wozu ? Heute gibts verdammt günstige 1 TB - Festplatte und kein Normalanwender füllt je 1 TB...
     
  4. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.897
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Noch. Eben. Aber in der Vergangenheit gab es immer Firmen und Konzerne, welche enorme Umsätze und Gewinne generierten und danach vom Markt verschwunden sind, weil sie "etwas verpasst" haben ....

    Und ja - Apples iOS Geräte sind ja auch super. Da hegt auch niemand einen Zweifel.
    Was aber, wenn die einseitige Ausrichtung Apple zum Verhängnis wird?

    Der Hype um die iOS Geräte kommt alleine vom Apple Kult.
    Aber dummerweise geht jeder Hype & Kult mal vorbei. Was wenn Apple mal "out" wird.

    Dann hat der CEO Apple zu 75% auf das iPhone eingeschossen und dann? Was hast Du dann als Standbein?
    Und wenn das iPhone / iPad mal einbricht - dann leiden auch die anderen Dienste wie Apple Music, Apple Pay und Co! Oder glaubst Du Android Nutzer haben Apple Pay oder Apple Music oder iTunes?
     
  5. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.807
    Zustimmungen:
    3.658
    Mitglied seit:
    11.10.2003
  6. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.807
    Zustimmungen:
    3.658
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Bisher steigen die Gewinne.....
     
  7. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.897
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Du hast dummerweise nur vereinzelt mit gelesen bzw. bei den Antworten hier nur die ersten Zeilen gelesen und antwortest nun darauf.
    Mach Dir doch die Mühe mal die Threads komplett zu lesen. Keine Lust darauf jetzt wieder zu erklären wie und was wir meinen...

    Wir reden her von Mac Rechner im Business Bereich und Umsätze in dem Bereich.
    Du kommst mit Consumer und steigende Umsätze beim iOS Device Markt daher...

    Mühselig...
     
  8. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.807
    Zustimmungen:
    3.658
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Mal überlegt was passiert wenn Apple Pay sich durchsetzt ???? Nur mal annähernd ????
    Dann brauchen die kein iphone und keinen iMac mehr......
    Das generiert ein vielfaches an Umsatz
     
  9. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.807
    Zustimmungen:
    3.658
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Lern es endlich....die Umsätze der Mac Rechner sind nicht mehr entscheidend....die Zeit ist längst vorbei....
     
  10. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    2.471
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    Das ist keinen Gedanken wert.
    Solange die Sparkasse, Volksbank, Commerzbank etc. ihr eigenes Bezahlsystem entwickelt wird sich das nicht durchsetzen. Und ApplePay auf einem Android, weil die iPhones nicht mehr gebraucht werden? Ja, klar... :D ;)


    Ich sag da nur:
    Don't feed the…
    Troll.png
     
  11. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.897
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Letzte Antwort zu Deinen Postings...

    Was aber passiert, wenn eine Firma sich aller Standbeine entledigt oder vernachlässigt und dann das Hauptstandbein weg fällt - das hast Du nicht ganz kapiert, was dann passieren kann? Wenn man sich vom iPhone und den Diensten für und um das iPhone herum abhängig macht - was passiert dann, wenn Dir die Haupt-Melk-Kuh wegfällt? Wenn Du das verstehst.

    Nun belasse ich es aber, da ich eh nicht glaube, dass das fruchtet.
     
  12. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.625
    Zustimmungen:
    4.897
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Weil es gerade so schön zum Thema passt, iPhone Rückgang in fast allen großen Märkten

    Selbst in den stärksten iOS Ländern USA, Japan und UK hat Apple deutlich Federn gelassen.
     
  13. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s Mitglied

    Beiträge:
    12.575
    Medien:
    27
    Zustimmungen:
    3.180
    Mitglied seit:
    24.05.2003
    Klar, und wie meinst du, sieht das nach dem 1.Quartal 2018 aus?
    Da bin ich ehrlich gespannt.
     
  14. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.625
    Zustimmungen:
    4.897
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Diese Diskussion gibt es doch seit Jahren. Warte mal die Verkäufe von Modell X, Y oder Z ab, dann wird es schon wieder nach oben gehen. Nein, wird es nicht!
    Fakt ist, der Trend zeigt seit Jahren nach unten. Oder wie erklärst du, das Android mittlerweile auf einen Marktanteil von 83% kommt?
     
  15. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.897
    Mitglied seit:
    17.05.2010

    Alles wird davon abhängen:
    Ist / war es wirklich das iPhone X ...?
    So viele Leute kenne ich nicht, die tatsächlich mit einem iPhone X nun herum laufen. Ich kenne sogar viele, welche eine VVL haben und sich überlegt haben - Mist was mache ich jetzt?! Ich habe ein iPhone 6s / 7 und was soll ich jetzt bloß nehmen. Lohnt sich ein 8er... soll ich den Mehrpreis zum X bezahlen? Die meisten die ich kenne sind dennoch auf ein 8er gegangen. Aber meine Umgebung ist natürlich nicht repräsentativ.

    Spannend wird es trotzdem.

    Ich bleib bei meiner Meinung. Apple hat sich zu abhängig gemacht von iOS und den iOS Devices - respektive das iPhone. Viel zu abhängig!

    Und das nächste Problem - alles hat man dem iPhone untergeordnet ... die ganze Power und Ressourcen und bekommt dafür jetzt die Quittung.

    Schlechtere macOS Qualität, Probleme mit der MacBook Pro Hardware, kein roter Faden bei der Mac Sparte und veraltete Geräte wie der Mac Pro und der Mac Mini - und das Auslaufen von Produkten die einfach den Apple Kosmos abgerundet haben (Time Capsule, Cinema Display...).
     
  16. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.625
    Zustimmungen:
    4.897
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Jupp.
    Und, um das Chaos komplett zu machen, drehen sie jetzt noch Fernsehserien.
    Irgendwie verstehe ich die Strategie von Apple nicht mehr.
     
  17. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.061
    Zustimmungen:
    5.563
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Welche Strategie? :noplan:
     
  18. Riven

    Riven Mitglied

    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    233
    Mitglied seit:
    18.03.2009
    Hier wurde mal kurz das Thema Nachhaltigkeit angesprochen. Das finde ich persönlich nicht unwichtig. Mich kotzt es an, das man bei einem Defekt unter Umständen einen Block Elektroschrott in den Händen hält. Das ist eigentlich ein Skandal. Ich finde, daß alles was nicht verklebt oder verlötet werden muss, auch nicht verklebt und verlötet werden sollte. Gehört meiner Meinung nach verboten.

    Auch Arbeitsrecht finde ich ein heikles Thema. Ja, ich weiß, alle haben da Dreck am Stecken. Aber als einer der reichsten Konzerne aller Zeiten, könnte Apple eine Vorreiterrolle einnehmen und endlich mal diese menschenverachtenden Machenschaften bei der Produktion eindämmen.
     
  19. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.897
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    An denen Du auch gut Geld verdienen kannst - wenn.. ja wenn die Leute Apple Hardware haben. Weniger iPhones, weniger iPads, weniger... und Du hast da halt dummerweise auch weniger Umsätze und Gewinn. Denn im Gegensatz von Amazon, Netflix und Co - kann ich Apple Serien und Filme eben nur auf Apple Geräten schauen...

    Alles hängt davon ab, wie viel Hardware Anteil Apple hat um ihre Dienste weiter gut zu verkaufen.
    Und so hängt auch diese Sparte stark von den Apple Geräten ab...

    Mal davon abgesehen, dass Apple sich mehr und mehr abwendet zum verspielten Hersteller mit Filmen, Serien, Musik, Emojis und iPhones.

    Aber mit der "seriösen" "ich muss damit arbeiten" Sparte - verabschiedet sich Apple meilenweit. Aber man hat ja Besserung gelobt.
    Wenn das mal noch reicht. Wiederhole mich - wenn der Umschwung kommt in Richtung "nicht mehr so cool" ist Apple am Ars*****!
    Aber so richtig.
     
  20. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.625
    Zustimmungen:
    4.897
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Ernst, ich glaube (und hoffe), das Apple eine Strategie und einen Masterplan hat für die kommenden Jahre.
    Ich kann allerdings nur das bewerten, was ich derzeit über Apple an Infos habe, und das verstehe ich nicht.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...