Apple hört und hört nicht mehr auf zu hören...

Diskutiere das Thema Apple hört und hört nicht mehr auf zu hören... im Forum MacUser TechBar

  1. medeman

    medeman Mitglied

    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    506
    Mitglied seit:
    29.04.2010
    Nicht wirklich, in dem Artikel steht aber was von Bruteforce. Und da gilt dann je mehr Entropie, desto besser.
     
  2. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    9.408
    Zustimmungen:
    2.111
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    In dem Artikel steht "Wie konkret Cellebrite und Grayshift vorgehen, ist nicht durchgesickert"
     
  3. medeman

    medeman Mitglied

    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    506
    Mitglied seit:
    29.04.2010
  4. Loki Mephisto

    Loki Mephisto Mitglied

    Beiträge:
    3.184
    Zustimmungen:
    823
    Mitglied seit:
    07.02.2005
    Wenn dann aber mit KDE. Gnome ist sowas von Win95 ;)

    KDE ist einfach um Klassen besser, schöner, konfigurierbarer
     
  5. medeman

    medeman Mitglied

    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    506
    Mitglied seit:
    29.04.2010
    Nein, nimm xfce, oder doch LXDE...

    Ist denke Geschmackssache...
     
  6. Loki Mephisto

    Loki Mephisto Mitglied

    Beiträge:
    3.184
    Zustimmungen:
    823
    Mitglied seit:
    07.02.2005
    Klar, das stimmt. Ich Erlaube mir so gemein zu darauf hinzuweisen dass der Default-Desktop nicht immer erste Wahl ist; am Besten ansehen was es so gibt. Ich finde sowohl Kubuntu als auch Lubuntu besser als die „Mutter“, und das mit einigem Abstand
     
  7. medeman

    medeman Mitglied

    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    506
    Mitglied seit:
    29.04.2010
    Klar. Ubuntu Budgie muss ich mir bspw. auch mal anschauen.

    Der LTS-Support funktioniert meistens etwas anders bei den Abzweigungen, siehe https://askubuntu.com/questions/967...lts-support-end-sooner-than-the-official-ubun - das könnte evntuell ein Nachteil sein.
     
  8. McBuk

    McBuk Mitglied

    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    1.375
    Mitglied seit:
    10.04.2016
    Gestern ärgerte sich ein Bekannter von mir, dass er High-Sierra von seinem 2012 iMac runterzuschmeißen und zu Sierra zurückzukehren hatte. Ich hab nicht einmal mehr weiter nachfragt, was nach wie vor nicht funktionierte. :rolleyes:

    Jetzt haben wir aber mittlerweile Mitte März 2018. Am 4. Juni soll bereits Mac OS 10.14 vorgestellt werden. Nur ist High Sierra noch immer nicht fertig. Ist doch aussichtsreich, oder?! :dance:

    Der Kollege möchte gerne Apple-Kunde bleiben. Er würde auch gerne auf aktuelle Hardware aufrüsten. Genau da liegt der Hase begraben: Jetzt kaufen und damit High-Sierra einkaufen, aber im Zweifelsfall nichtmal auf Sierra backrolen können? Oder warten und dafür zahlen, BETA-Tester für 10.14 zu werden und ebenfalls nicht auf ein unproblematischeres OS backrolen können?

    Ich hab ihm empfohlen, sich den iMac zu sparen und sich nen Hackintosh zu bauen. Darauf läuft es wohl hinaus. Wer hätte das gedacht, dass man in dieser Weise nicht nur unsagbar Kohle sparen kann, mehr Leistung dafür erhält und absehbar sogar noch weniger Probleme mit dem Gesamtpaket haben wird, weil man insgesamt von Hardware bis hin zum OS flexibler sein wird. 2018! Apple im Jahr 7 after StJo. Times are changing. :crack:
     
  9. vinyl.ger

    vinyl.ger Mitglied

    Beiträge:
    753
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    265
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    "Kohle" sparst du nur, wenn deine Lebenszeit nichts wert ist oder dein Stundensatz unter dem Mindestlohn liegt. Und inwiefern das Gebastel mit Bootloader und Custom Kernel Extensions* "absehbar sogar noch weniger Probleme mit dem Gesamtpaket (????) haben wird", bleibt wohl auch dein Geheimnis.

    Unterste Trollschublade dieser Beitrag, da habe ich von dir schon tiefgründigeres gelesen.

    *: bei Apple schwer von Paranoia verfolgt und beim Nutzen von KEXTs IRGENDWELCHER INTERNET RANDOMS keine Probleme haben - sehr gut!
     
  10. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    9.528
    Zustimmungen:
    5.276
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Mein Hackintosh - ich schreibs immer wieder gern - hat mich ca. ne halbe Stunde mehr gekostet als ein normaler Clean-Install.

    Also: Unterste Trollschublade dieser Beitrag, da habe ich von dir schon tiefgründigeres gelesen ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Apple hört hört
  1. Italiano Vero
    Antworten:
    84
    Aufrufe:
    4.309
  2. snoopy48
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    238
  3. Coati
    Antworten:
    122
    Aufrufe:
    5.944
  4. iPhill
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    253

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...