Apple hat mich als Kunden abgehängt; Wettbewerb ist alternativlos

Diskutiere das Thema Apple hat mich als Kunden abgehängt; Wettbewerb ist alternativlos im Forum MacUser TechBar.

  1. qpdriver

    qpdriver Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    27.08.2012
    Hallo zusammen,

    ich hoffe, dass ich in diesem Unterforum richtig bin. Wenn nein, dann bitte nicht übel nehmen und den Thread verschieben. Danke.

    Was möchte ich mit diesem Betreff aussagen?
    Ich bin momentan gefrustet und möchte wissen, ob ich allein mit dieser Meinung bin oder ob jemand ebenfalls die identischen Gedanken hat.
    Hintergrund: Meinen technischen "Fuhrpark" ist harmonisch in das Apple-Ökosystem integriert; ich habe ein iPhone 7, zwei iPads (Air und Air 2), ein MacBook 2016 und einen iMac 21'' late 2013. Diverse iPods zähle ich nicht besonders auf. Also ein sehr loyaler Kunde und dies seit 2009 mit unterschiedlichen Geräten seitdem.

    Nun möchte ich nach und nach die Geräte erneuern/ ersetzen. Aber ich weiß nicht wie...

    iPhone: Ein Wechsel auf ein Gerät ohne Home-Button kann ich mir nicht vorstellen. Ja - ich habe es mehrfach bei Kollegen/ Freunden probiert. Ich komme nicht mit den Wischgesten klar. :(

    iPad: Identisches Problem wie mit dem iPhone. :(

    MacBook 2016: Jedes Mal ärgere ich mich über den Kauf, da ich persönlich mit der Tastatur auf Kriegsfuss stehe. Ich habe zwar keine Krümelprobleme bzw. hängenden Tasten, sondern das Tippen ist sehr unangenehm und meiner Meinung nach ein großer Rückschritt im Vergleich zu der genialen Tastatur der diversen MacBooks (Pro und Air) davor.

    iMac: ich bin erschlagen von den Modellvarianten und auch offen gesprochen von der Preispolitik. ;)

    Nun - so werden viele sagen/ denken - dann kaufe doch Produkte von den Wettbewerbern. Ja - ich habe darüber nachgedacht und denke auch darüber nach. Doch welche richtige Alternativen gibt es?
    Betrachtet man ein bzw. Android-Smartphone muss man sich Gedanken machen, wie es mit den restlichen Geräten funktioniert. Kurzum bei einer Lösung mit verschiedenen Geräten von unterschiedlichen Herstellern hat man - so meiner Recherche nach - immer eine größere oder kleinere Bastellösung. :(

    Daher nehme ich die Widrigkeiten der Apple-Produkte in Kauf und genieße das "alles aus einer Hand"-Gefühl, doch das eher zähneknirschend ;)
    So komme ich auf die These, dass mich Apple als Kunden abgehängt hat. Die aktuelle Produkte erwecken leider bei mir kein "Haben-wollen-Gefühl" mehr :(

    Gibt es jemanden, der ähnliche Gedanken hat?
    Oder jemanden, der eine Lösung für das Dilemma gefunden hat.

    Oder bin ich einfach zu alt (bin 33 ;) ) und verteidige die Meinung, dass früher alles besser war :)

    Danke für das Lesen und für die Antworten.
    Einen schönen Abend :)

    Viele Grüße
     
  2. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.923
    Zustimmungen:
    6.320
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ich bin fast 58... und nein, ich habe kein Problem mit der "Modellvielfalt" des iMacs. Da es da keine gibt. Schau Dir mal die Mitbewerber an. DAS ist "Modellvielfalt". Ich nenne es absolutes Chaos und Verwirrung.

    Ansonsten hast Du natürlich ein paar für Dich valide Punkte genannt. Ich denke aber in deinem Fall eher, dass bei Dir (so wie bei vielen) eine schlichte Sättigung erreicht ist. Die wirklichen Probleme bei Apple sprichst Du eigentlich nicht an.
     
  3. qpdriver

    qpdriver Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    27.08.2012
    Hallo,

    danke für deine Rückmeldung. Du hast sicherlich Recht hinsichtlich der Sättigung. Wenn ich diese Diskussion mit meiner Frau halte, kommt das auch gleich als erstes Argument ;)

    Welche wirklichen Probleme meinst du? Die Konzentration hin zum "Content"-Konzern mit Apps und digitalen Produkten weg von der eigentlichen Hardware/ Software?

    Viele Grüße
     
  4. Verdeboreale

    Verdeboreale Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    21.11.2018
    Also so wirklich kann ich Deine Argumente nicht nachvollziehen. Ich habe hier so ziemlich alles, was das Apple Portfolio hergibt, deshalb denke ich, dass ich zumindest aus erster Hand berichten kann.

    Homebutton: ich habe sowohl Geräte mit, als auch ohne Home-Button. Also ganz ehrlich: was genau hindert Dich beim Benutzen ohne Button? Das hat man doch nach kürzester Zeit drauf. Ist nicht wirklich großartig anders, wenn man sich mal dran gewöhnt hat. Aber wenn es wirklich gar nicht geht: iPad Air 2019 und iPhone 8 haben noch einen Button.

    MacBook: ich finde die Tastatur sehr gelungen. Aber das ist eine Frage der persönlichen Präferenz. Wenn Dir die Tastatur nicht passt, bleibt Dir nichts anderes übrig, als Dich im Windows-Lager umzuschauen. Tipp: Surface.

    iMac: was erschlägt Dich denn da beim Angebot? Wenn es nur um Konsum und Schreiben und ab und an mal um eine Bildbearbeitung geht: nimm das Einsteiger-Modell.

    Preispolitik: wenn Du etwas Hochwertiges willst, wirst Du auch bei anderen Anbietern kräftig zur Kasse gebeten. Das schenkt sich nicht viel. Außer, dass Du für Apple-Produkte beim Wiederverkauf noch was bekommst.

    Früher war alles besser? DER Spruch der Ewiggestrigen.

    VG

    Verdeboreale
     
  5. monstropolis

    monstropolis Mitglied

    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    460
    Mitglied seit:
    25.01.2009
    Also eine Lösung habe ich nicht im Angebot, aber ich (59) kann die Sache mit dem fehlenden HomeButton nachvollziehen und werde erst im letzten Moment mein 8Plus durch ein 8Plus ersetzen und damit das Ganze verschieben. Das 8Plus ist für mich perfekt so wie es ist - mehr muss ich nicht haben.
     
  6. Verdeboreale

    Verdeboreale Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    21.11.2018
    Was ist denn so schrecklich an dem fehlenden Button?
     
  7. qpdriver

    qpdriver Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    27.08.2012
    Hallo und danke für dein Feedback. Wie schon eingangs geschrieben ist es bei mir rein subjektiv und ich geh der Frage nach, ob es anderen Usern ähnlich geht oder ob ich unter die Kategorie "Einzelschicksal" falle ;)

    Ich komme mit den Wischgesten nicht zurecht. Nutze auch auf meinen iPads die bereits vorhandenen Gesten nicht und daher "breche" ich mir immer einen ab, wenn ich mit einem aktuellen iPhone ohne Home-Button etwas erledigen soll. Es ist eine Geschmacksfrage - ähnlich der Philosophie von IBM/ Lenovo mit dem roten "Knubbel" als Mauseingabegerät. Manche mögen es, manche nicht. Außerdem empfand und empfinde den Home-Button als gelungenes Design-Element.

    Meine Seminararbeiten habe ich auf einem 2009er MacBook Pro bzw. 2012er MacBook Air geschrieben. Ohne Probleme. Nun bekomme ich auf der neuen Tastatur kaum einen Satz ohne Fehler geschrieben. Im Bekanntenkreis bin ich hiermit auch nicht allein. Aber ich merke schon --> Einzelschicksal :(

    Das Angebot mit den verschiedenen Varianten, mit oder ohne Retina - dazu die Pro-Variante. Denke aber, dass ich mich hier noch genauer einlesen sollte. Wobei mein vorhandener iMac noch gute Dienste verrichtet.

    Das weiß ich doch :) Bitte als Scherz verstehen! ;)

    Viele Grüße
     
  8. Kaito

    Kaito Mitglied

    Beiträge:
    6.573
    Zustimmungen:
    1.477
    Mitglied seit:
    31.12.2005
    Mir ging es anfangs ähnlich, mit dem fehlenden Touch ID. Solange ich mein iPhone 7 hatte, schwörte ich darauf und konnte mir eine Welt ohne nicht ausmalen. Zudem liest man ja an vielen Stellen von den aktuell noch vorhandenen Unzulänglichkeiten von Face ID, die es in manchen Situationen echt umständlich(er) machen, bzw. für den Benutzer schlicht nicht verwendbar.
    Nachdem ich aber nun ein XR habe, würde ich nicht zurück wollen. Glücklicherweiße funktioniert Face ID bei mir super, seit dem ersten Tag. Kein Heckmeck mit Zweitgesichtern etc. weil die Erkennung fehlerhaft ist (Sachen die man auch hier im Forum immer wieder lesen kann). Die Gesten empfinde ich als effizienter.

    Nun hast du das natürlich schon ausprobiert und magst es dennoch nicht. Das ist legitim. Ich will den Leuten, die Probleme haben, diese ja auch nicht in Abrede stellen. Du bist mit deinen aktuellen Wünschen/Anforderungen dann halt nur durch Apples "Raster" der Zielkundschaft gefallen. Das passiert in den letzten Jahren ja so manchen und ist mir bei Desktop-Macs schon vor geraumer Zeit passiert. Das Angebotene passt einfach nicht zu meiner Nachfrage.
    Persönlich würde ich, wenn möglich, noch etwas warten und schauen, ob Produkte von morgen dir eventuell wieder mehr zusagen. Ansonsten bleibt dir nur die Konkurrenz offen.
     
  9. Peacekeeper

    Peacekeeper Mitglied

    Beiträge:
    7.243
    Zustimmungen:
    407
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Wie lange hast du das denn ausprobiert? Bei mir hat die Umgewöhnung beim iPhone X knapp 2 Tage gedauert, da ich für den Homebutton schon so einen Bewegungsautomatismus hatte (was nach fast 10 Jahren iPhone mit Homebutton auch einfach logisch ist), mittlerweile kommt mir der Homebutton aber archaisch vor (habe noch ein iPhone SE als Diensthandy).

    Dein Punkt mit den MacBooks teile ich absolut, habe immer noch ein Retina 15“ von 2012 und hoffe das macht 10.15 noch mit. Für die überwiegende Nutzung bin ich momentan auf ein iPad Pro umgestiegen, das klappt aktuell mit der Tastatur richtig gut.
     
  10. qpdriver

    qpdriver Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    27.08.2012
    Hallo,

    ich habe es mehrfach ohne Home-Button probiert. Fairerweise muss ich sagen, dass dies immer nur kurze Zeiten von 15 -30 Minuten waren. Also keine übliche tägliche Benutzung. Es kam mir in dieser Zeit eben sehr ungelenk vor und durch das höhere Gewicht auch sehr unhandlich.
    Vielleicht werde ich mir online ein aktuelle iPhone besorgen und innerhalb der 14 Tage einen ausführlichen Test durchführen.

    Viele Grüße
     
  11. max@hismac

    max@hismac Mitglied

    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    106
    Mitglied seit:
    05.03.2004
    Das klingt mal nach einer sinnvollen Nutzung des fernabsatzgesetzes
     
  12. Verdeboreale

    Verdeboreale Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    21.11.2018
    Ja, probiere es einfach aus! Ist wirklich nur absolute Gewöhnungssache. Und wenn es wirklich gar nicht passen sollte: andere Mütter haben auch schöne Töchter. Allerdings ist dort die Auswahl noch viel, viel größer... ;-)
     
  13. Peacekeeper

    Peacekeeper Mitglied

    Beiträge:
    7.243
    Zustimmungen:
    407
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Das ist tatsächlich eine Umgewöhnung nach den relativ leichten Alu-Gehäusen, das Edelstahl-Gehäuse ist dafür wirklich schön robust und das Gewicht bzw. die ganze Haptik erinnert mich an die genialen iPhone 4/4S
     
  14. qpdriver

    qpdriver Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    27.08.2012
    Hallo zusammen,

    ich habe es getan; seit einem Tag habe ich ein iPhone XR und hin angenehm überrascht.
    Die Größe und das Gewicht ist noch etwas ungewohnt, aber der fehlende Home-Button war in der normalen Nutzung schnell vergessen.
    Also für die iPhone Nutzer, die ebenfalls noch zweifeln... es tut nicht weh (höchstens in der Geldbörse ;) )

    Viele Grüße
     
  15. newmaci

    newmaci Mitglied

    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    303
    Mitglied seit:
    28.06.2008
    Um hinsichtlich Alternativen etwas konkreter zu werden:
    - Thinkpad X1 (Carbon oder Yoga) oder ggf. T490(s) + Docking Station (+ggf. externe GPU?) an einen sehr guten externen 4K Monitor
    - Samsung Note 10 (plus)
    - das ganze über OneDrive und/oder Google Drive synchronisieren
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...