Fachbücher Apple-Greenhorn: Wo werde ich geholfen?

MacDose

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.03.2003
Beiträge
17
HILFE, WO WERDE ICH GEHOLFEN???
Bin vor 4 Wochen zufällig auf macuser.de-Seite gestossen und war derart begeistert, dass ich seither so ziemlich alle Themen hoch und runter gelesen habe, um dann aus dem Bauch heraus ein IBOOK 14.1 800/640/30/CMBO zu bestellen, das noch diese Woche eintreffen soll. Als bisheriger DOSEN-Öffner und absolutes Apple-Greenhorn weiß ich zwar jetzt, wie man z.B. ein ibook für den Dual-Screen-Betrieb patchen kann und dass ein MAC generell etwas absolut Tolles, Unschlagbares, ja - manchmal kommt es mir so vor - fast Mysthisches sein muss - und ich glaube Euch das auch gerne - aber was um alles in der Welt mache ich, wenn das Teil demnächst vor mir steht und mit meinem dressierten Windows-Gehirn bedient werden soll? Ich lese überall, dass es so ganz anders sein soll, einen Mac zu dirigieren? Hilfe? Muss ich gleich ein dickes Jaguar-Buch nebenan liegen haben? Oder gibt es bei OS X so was wie einen Assistenten? Wie speichert man Dateien? Fragen, Fragen, Fragen! Bei Microsoft wird man als Anfänger zwar fast schon entmündigt, weil Alles irgentwie von alleine geht, aber es nimmt einem auch ein bisschen die Schwellenangst! Hat Apple auch so einen Wohlfühl-Mechanismus im Betriebssystem? Oder ist es am Anfang harte User-Akklimatisierung?
Wäre für eine Aufmunterung zum Start in die MacWelt sehr dankbar!
 

teanuc

Mitglied
Registriert
10.10.2002
Beiträge
344
Keine Panik!

Wenn Du den Mac einschaltest wird sich Deine Aufregung schon legen. Sicherlich ist es ein wenig anders aber am Anfang ist die Hilfe schon ausreichend.

Ein dickes und v.a. teures Buch würde ich mir nicht zulegen. Im Netz findest Du genug Hilfe und natürlich auch hier :D :D

Vielleicht ein günstiges Einsteigerbuch, das war es dann aber auch.

Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinem neuen Mac!

t:p
 

HeckMeck

Aktives Mitglied
Registriert
11.11.2002
Beiträge
2.538
Erst mal Glückwunsch zu deinem Kauf, ich bin mir sicher das du mt deinem neuen Schatzi noch ne Menge Spass haben wirst. Ich bin selbst erst vor circa einem halben jahr geswitcht, aber alles hat problemlos funktioniert. An sich gibts keinen grossen Tipps, alles wird sich finden und das sogar sehr, sehr leicht. ;) Bei ganz "normalen" Switcher-Fragen wie: "Wo ist eigentlich die Entf-Taste, wie kann ich "Rechtsklickfunktionen" aufrufen." einfach mal die Suchfunktion im Forum bemühen. ;)
Aber freu dich schon mal richtig, dein Herz wird einen Sprung machen wenn du zum ersten Mal den Startton von deinem iBook hörst. Den einzigsten Tipp den ich dir geben kann ist zu überlegen ob man iTunes seine mp3 verwalten lassen will, aber das muss jeder selbst entscheiden! :D ;)

Platz nicht vor Vorfreude!;)
 

db1nto

Mitglied
Registriert
31.08.2002
Beiträge
688
Keine Sorge,

es ist einfacher zu bedienen als M$!
Bin auch ca. Mitte letzten Jahres geswitcht und voll zufrieden...

Buch ist nicht notwendig...

Einfach abwarten und selbst überzeugen.

Eine kleine Umgewöhnung ist es zwar schon aber das ist schnell passiert...

Gruß Taner
 

Icetheman

Aktives Mitglied
Registriert
31.08.2002
Beiträge
2.033
keine sorge

Hi Macdose,
erst mal Glückwunsch zu deiner neuen Hardware und Herzlich Wilkommen bei Macuser.:) Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen das Betriebssystem ist sehr einfach und Übersichtlich.Wenn Du mal nicht weiter weißt, findest Du oben in der Menüleiste unter Hilfe meistens eine Lösung.Wenn nicht, bist Du hier ja richtig.
Die Instalation ist auch sehr einfach und in ein paar minuten erledigt. Unten im Dock findest Du die wichtigsten Einstellungen unter Systempreferencen.
Ein Buch wirst Du nicht unbedingt brauchen, wenn Du aber dennoch eins willst kann ich Dir dieses empfehlen.
http://www.oreilly.de/catalog/macosxmm2ger/chapter/
Dort kannst Du auch 2 PDF Dateien Dowloaden und schon mal etwas reinschnuppern.:)
Auf jeden fall viel Spass.
Gruß
Icetheman
 

TuXuS

Mitglied
Registriert
20.01.2003
Beiträge
165
Hallo & Willkommen!

Auch von mir Glückwunsch zu deinem neuen Schatz! :)

Eine sehr informative Seite für Anfänger ist: http://www.thinkmacosx.com/

Lies dich einmal ein bisschen ein. OS X ist IMHO jedenfalls wesentlich benutzerfreundlicher als Windows...

Viel Spass! carro
 

MacDose

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.03.2003
Beiträge
17
Danke teanuc, HeckMeck, db1nto, Icetheman, TuXus
und alle, die noch posten sollten,

für die hilfreichen und aufmunternden Worte!!!!

Bei MS hatte mir noch niemand zu meinem Computerwahl gratuliert... außer natürlich die Abkassierer selber...;)

Gruß,
MacDose
 

stuart

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2002
Beiträge
3.292
Ich hab letzten Juli den Sprung ins Macintosh-Wohlfühlbecken gewagt und bin seitdem sowas von zufrieden wie ich es noch nie mit einem Computer war (und ich hab auch schon ein paar Erlebt). Die Bedienung ist ein Traum, eine Augenweide! Und du hast das Gefühl, dass du wieder Zeit für das wirklich wesentliche hast, Kreativität keimt wieder auf,... Ok Ok, aber bei mir wars zumindest so!

Auf jeden Fall viel Freude!
 
A

abgemeldeter Benutzer

Eigentlich brauchst Du nur einen Tip zu beherzigen: Wenn Du am Mac etwas machen willst, vergiss, wie Du es unter Windows gemacht hast, mach es so, wie DU meinst, dass man es machen sollte.
 

swissmac

Mitglied
Registriert
13.09.2003
Beiträge
734
iTunes

Original geschrieben von HeckMeck

Den einzigsten Tipp den ich dir geben kann ist zu überlegen ob man iTunes seine mp3 verwalten lassen will, aber das muss jeder selbst entscheiden!
 

Was hat es mit iTunes auf sich? Was ist an dem Programm der "Nachteil"?

Merci und Gruss

swissmac
 

HeckMeck

Aktives Mitglied
Registriert
11.11.2002
Beiträge
2.538
iTunes an sich ist sicher eines der besten mp3/AAC/etc.-Player die es gibt, allerdings legt es die Files (wenn es darf) in einer besonderen Art ab, und zwar erstellt es einen Ordner "Artist", in diesem Ordner gibt es dann Ordner mit dem Albumnamen "AlbumName" und im diesem Ordner ist dann das mp3 mit dem Namen "Titelnummer Songname"... hört sich jetzt erstmal kompliziert an ist es aber nicht, da du 1. soweiso nichts davon merkst und 2. einfach auf den Screenshot schauen ;)

Der Nachteil ist eben das man nicht anhand des mp3-Namens auf den Interpreten schliessen kann. Aber ID3-Tag ist natürlich vorhanden
 

Anhänge

  • bild 3.jpg
    bild 3.jpg
    43,7 KB · Aufrufe: 231

swissmac

Mitglied
Registriert
13.09.2003
Beiträge
734
Danke für das Info HeckMeck.

Nun, ich denke so ist ja trotzdem alles schön geordnet. Ok, ich sehe aber das Problem.

Gibt's denn da eine bessere Alternative?

Gruss

swissmac
 

box

Mitglied
Registriert
21.02.2003
Beiträge
873
Der Nachteil ist eben das man nicht anhand des mp3-Namens auf den Interpreten schliessen kann. Aber ID3-Tag ist natürlich vorhanden

Ideologien... es gibt Tag-Freunde und Feinde. Wozu soll der ganze Krempel im Dateinamen stehen, wenn doch alles in iTunes steht?
Ich persönlich finde, das iTunes in der Bedienung unschlagbar ist. Wenn man vom PC kommt, wird man bei fast allen iApps irgendeine Funktion X vermissen, aber das wird durch den Spass an der Bedienung mehr als aufgewogen.
Einziges iTunes-Problem: manchmal verschluckt das Programm seine Links für einige Musikstücke, die man von Hand wiederfinden muss. Weiss der Teufel, warum. Und Playlists lassen sich nicht in Unterordnern verwalten.
 

Grady

Aktives Mitglied
Registriert
25.04.2003
Beiträge
2.347
@swissmac
Ja, es gibt eine Alternative: iTunes die Sammelei verbieten und die Dateien selbst zu ordnen und dann in die Playlist aufzunehmen.
 

Killivan

Mitglied
Registriert
26.09.2003
Beiträge
267
Also ich hab mein iBook welches mein erster Mac ist jetzt seit 2Wochen und hatte auch Angst das ich lang brauch bis ich mich auskenne aber was soll ich sagen ja am ersten Tag war ich vieleicht etwas umbeholfen aber nach der ersten neuvösduchschlafenen Nacht hat alles ganz anders ausgesehen.
Kurz gesagt der Umstieg ist einfacher als man glaubt und ich hab dazu nicht mal ein Buch gebraucht. ;)
 
L

Lynhirr

No Problem

Nach ersten Irritierungen, weil ich unter dem alten Mac OS gewohnt war, alle Daten selbst zu ordnen, bin ich dann doch schnell mit iTunes und iPhoto warmgeworden.

Sie verwalten das alles schön für mich, und zu den Daten, die ins Backup müssen, lege ich einfach entsprechende Backup-Playlists oder Alben an und brenne die. Damit komme ich bestens klar und brauche nicht von Hand in den Dateien zu wühlen. ;)

wavey

Lynhirr

PS: Natürlich auch von mir ein herzliches willkommen für den OP. :music
 
Oben