Apple gibt in Kürze Umstieg auf ARM bekannt (Bloomberg)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Gravmac

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2008
Beiträge
1.411
Spannend.
Eigentlich ist ARM nicht auf Kompatibilität getrimmt, x86 aber schon.
Die Frage ist, ob Apple genug Marktmacht hat ARM (und entsprechende MacOS) Komptabilität in den Markt zu drücken, der bisher x86 vorbehalten war.
 

tomric

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.817
Genau, erstmal sehen... ich hab vor Allem Bedenken, daß es wieder richtig teuer wird, wenn man neben der Hardware - wie damals beim Wechsel von PPC auf Intel - seine Softwaresammlung aktualisieren darf. Wenn ich allein an meine Pro Tools Umgebung incl. Pluginsammlung denke wird mir schlecht... :sick22:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

THEIN

Mitglied
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
1.404
https://www.bloomberg.com/news/arti...to-announce-move-to-its-own-mac-chips-at-wwdc

Seltsames Gefühl gerade evtl Alteisen bestellt zu haben. Allzulang wird Apple die Intelrechner dann nicht mehr sauber pflegen.

Und wenn die Plattform mehr Leistung verspricht, wechseln eh viele.

Na mal sehen.
Ich bin mal gespannt auf die WWDC am 22.06. Diese Entwicklung noch abzuwarten war für mich der Hauptgrund, bislang kein neues MBP gekauft zu haben. Und solange mein "altes" MBP noch läuft...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.890
Dann wird mein 16" MacBook Pro mit Intel, welches ich heute bekommen habe, ja vielleicht ein beliebter Klassiker. :p
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever, Ciccio, kenduo und 2 andere

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.845
Was meinst Du mit ARM ist nicht auf kompatibilität getrimmt?
Es gibt auch das Microsoft Surface Pro X, das mit ARM Prozessoren ausgerüstet ist, für das es eine spezielle Windows Version gibt.

Das Problem ist nur dass X86 nicht kompatibel zu ARM ist, und deswegen alles neu programmiert werden muss.
 

dooyou

Mitglied
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
4.637
Hmm, naja, was heißt das jetzt konkret? Wer jetzt noch Intel kauft ist dumm? Wer kauft das Intel-Zeug auf dem Markt dann noch? Oder sollte man die erste Gen ARM basierter Macs sowieso überspringen?
 

coolboys

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.251
Ich bin mal gespannt, ob der Umstieg von der Intel x86 Plattform auf die ARM Plattform im nächsten Jahr (2021) kommt oder später.

Außerdem muss macOS angepasst werden. Und dann hat man viele Programme, die eigentlich für die x86-Architektur programmiert wurden, nicht mehr lauffähig.:rolleyes:
Damals bei OS X 10.x ab es noch das Programm Rosetta, welche die Ausführung von PPC Programmen ermöglichte. Die waren deutlich langsamer als nativen Mac Programme. Und nicht alle PPC Programme liefen stabil unter Rosetta... ;)

Gruß coolboys
 

iNyx

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
795
Ich denke mal, falls es Ende Juni wirklich angekündigt wird, dann werden nicht alle Mac gleichzeitig umgestellt. Ich tippe erst mal auf die etwas „schwachbrünstigen“ MacBook Air etc.
Dass die gleich mit dem MacPro anfangen kann ich mir kaum vorstellen. Vor allem ist noch keine Entwicklungsumgebung (oder wie man das nennt) zu Verfügung. Ich tippe auf mind. 12-18 Monate.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Badoshin

Mitglied
Mitglied seit
25.05.2004
Beiträge
694
Es gibt doch schon einen ähnlichen Thread.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: requos und maba_de

heissjerrer

Mitglied
Mitglied seit
02.06.2020
Beiträge
44
HackIntosh dürfte damit tot sein. Glaube aber nicht, dass das die Hauptmotivation für den Schwenk ist.
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.847
Da bin ich ja nachträglich froh mich gegen das MBP entschieden zu haben!
 

Faraway

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2011
Beiträge
744
Falls das kommt wird es interessant den Markt zu beobachten. Im Umsatz ist der iMac etc. inzwischen klein genug geworden um ggf. daran Experimente zu wagen ohne den Konzern in Schieflage zu bringen.
Ich habe inzwischen alles auf macOS und Win10 parallel und schau mir das ganz gelassen an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

ObiTobi

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
1.348
Na dann bin ich gespannt.
In erster Linie ob Blomberg auch dieses Mal etwas "wissen will was nicht stimmt". Zumindest in Foto-Bereich hatte sich Blomberg in letzten Monaten als absoluter Flop erwiesen. Und zwar weil alles was da verkündet war aber gar nichts mit Wahrheit zu tun hatte. Das einzige - Unruhe bei Kunden und Mitarbeitern in betroffenen Firmen. Quasi Sensationsgeile - Schreiblinge.

Wenn Apple wirklich was zu verkünden hat, dürfte es die WWDC sein. Auf jedem Fall Vorsichtshalber - Bestellung noch zurückhalten :p
 

spatiumhominem

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
2.489
In erster Linie ob Blomberg auch dieses Mal etwas "wissen will was nicht stimmt". Zumindest in Foto-Bereich hatte sich Blomberg in letzten Monaten als absoluter Flop erwiesen. Und zwar weil alles was da verkündet war aber gar nichts mit Wahrheit zu tun hatte.
Naja, es geht seit gut einem Jahr nich mehr um „ob“, sondern „wann“.
 

Samson76

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.358
Ist doch schon sehr lange bekannt (gerüchteweise), dass Apple diesen Schritt wagen wird.
Finde ich gut so.
 

Gravmac

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2008
Beiträge
1.411
Ähnlich. Ich hab mir den neuen thread erlaubt, weil das jetzt als Meldung kurz vor der Conference recht konkret klingt.
Und weswegen konnte man das nicht in dem anderen Thread schreiben?
Jetzt hat man zwei Threads zum exakt gleichen Thema im gleichen unterforum.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: requos
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben