1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple Geschichte - wer kann mir was zur damaligen Aktienaufteilung sagen?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Filou03, 15.06.2005.

  1. Filou03

    Filou03 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    ich arbeite immer noch an meinem Vortrag über Steve Jobs.
    Von irgendeiner Seite hab ich die Information, dass 1980, als Apple an die Börse ging, 4,6 Millionen Aktien innerhalb weniger Minuten verkauft wurden.

    Jobs selbst sollte 7,5 Millionen Aktien besitzen.
    Wenn man noch die restlichen höheren Angestellten von Apple dazurechnet sind das sicher mehr als 20 Millionen Aktien!

    Kann das sein? Ich hab leider keine Ahnung von der Börse deshalb weiß ich nicht in welchen Größenkategorien man da denken muss.

    Vielleicht kann mir jmd helfen?

    LG Veronika
     
  2. Paul Humbug

    Paul Humbug MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nur, dass Steve wohl gegenwärtig "nur" 1,3% Aktienanteil an der Firma Apple besitzt.

    Im Prinzip kann das mit den Aktien so gewesen sein. Gibt da keine Limits i.S. von Anzahl. Kannst eine Firma mit nur 10.000 Aktien im Nennwert von "X" platzieren oder 10 Millionen mit nem anderen Nennwert. Aber Bänker können das sicherlich besser/richtiger erklären
     
  3. Filou03

    Filou03 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    4
    Kannst Du mir vielleicht auch noch kurz sagen, ob der Apple I der allererste "personal computer" war, oder gabs da schon andre vorher?
    Nicht, oder?
     
  4. djdc

    djdc MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    2.698
    Zustimmungen:
    71
    Der erste "Homecomputer" war der Altair 8800. Beide, also Apple I und Altair, musste man übrigens selbst zusammenbasteln. Als Personal Computer würde ich das noch nicht direkt bezeichnen. Eher als Nerdspielzeug. ;)
     
  5. FrediFredsen

    FrediFredsen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    2
    Also, auf der Apple Seite steht, dass Apple 290 Millionen Dollar Gewinn gemacht hat im 2. Quartal 2005. Des weiteren ist angegeben, dass es pro Aktie 0,34 $ Dividende gab. Daraus lässt sich schließen, dass es ca. 966 Millionen Aktien gibt.
    Bei den PR-Informationen steht, dass Apple 900 Millionen Aktion VOR dem Aktiensplit ausgegeben hatte und da quasi aus jeder Aktie 2 gemacht worden sind, gibt es jetzt 1,8 Milliarden Aktien.
    Wenn man dies mit dem aktuellen Wert einer Aktie multipliziert ergibt sich ein Börsenwert von (36,5 ($) * 1,8 Milliarden) = 65,7 Milliarden $.
    Weitere Details, auch zu verkauften Produkten und Co findet man auf der Apple Seite, wenn man mal nach Investors Relation sucht...
     
  6. Filou03

    Filou03 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    4
    Wow!!!
    Vielen Dank für die detaillierte Info
     
  7. Paul Humbug

    Paul Humbug MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Apple an sich wurde damals von Steve und Woz und noch einem als Corporation gegründet mit folgender Aufteilung. Steve und Woz je 45%, Mister X 10%. Der Börsengang kam erst etwas später und damit es Aktien zum Handeln gab, hat sicherlich die Anteilshöhe der drei Eigner "gelitten".