Apple Ersatzteile sind Schrott!!

Schattenmantel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.04.2002
Beiträge
1.759
Ich glaubs langsam nicht!! Sacht mal hat Apple garnichts mehr von Qualität gehört?? Echt unfassbar!!

Also von vorne. Anfang Jahr PowerBook 1.67Ghz gekauft. Vor ca. 7 Wochen hatte ich nen defekten lowerRAM socket. Zum Händler und Garantiereparatur mit neuem Mainboard. Keine 4 Wochen nach der Reparatur wieder nen defekt beim lower RAM socket. Wieder Händler, wieder Reparatur.

Und nun ruft gerade der Techniker an und meint er hätte ne gute und ne schlechte Nachricht für mich. Die gute sei das die beiden RAM Riegel i.O seine und auch vom neuen Board erkannt werden. Allerdings hat das Board im Hardwarecheck nen Prozessorfehler zu irgendeinem Dimm auf der Hauptplatine angezeigt so dass nun bereits ein neues Board bestellt wurde und mein Laptop wahrscheinlich noch 3 weitere Tage beim Händler liegen wird und ich weitere 3 Tage ohne Rechner in der Arbeit rumsitzen muss. *grml*

Hat es Apple nun wirklich ins Hirn geschissen was die Qualität der Ersatzteile angeht? Heute morgen von ner Technikerin noch gehört das ich nicht der einzige Kunde sei mit solchen Problemen am MainBoard und das die Qualität der Ersatzteile in letzter Zeit massiv abgenommen habe..

Ich bin derzeit einfach nur total verärgert!!! Mein PowerBook ist noch nicht mal ein Jahr alt und schon das 3. MainBoard drin! Hallo???
 
Zuletzt bearbeitet:

Larzon

Aktives Mitglied
Registriert
02.11.2003
Beiträge
8.051
Pech nenn ich sowas....sollte nicht sein, aber kommt leider vor.
 
B

Badener

Ich habe bei meinem 12" PB auch schon das dritte Mainboard drin - und das macht auch mucken.....
 

Locke

Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
643
Dieses Problem soll im übrigen keine Seltenheit sein, bei den PB...traurig, aber wahr :(

Woran es aber genau liegt, konnte ich nicht nachlesen...
 

Hemi Orange

Aktives Mitglied
Registriert
06.05.2004
Beiträge
3.530
Locke schrieb:
Woran es aber genau liegt, konnte ich nicht nachlesen...
Steve und Konsorten müssen mittlerweile den Begriff "Powerbook" im Lexikon nachsehen, bei denen hat die linke Pupille die Form eines iPod Video und rechts sieht man ein $
 

Schattenmantel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.04.2002
Beiträge
1.759
@Hemi Orange
Das Gefühl hab ich langsam auch! Wenn das so weiter geht muss ich mir echt überlegen in Zukunft eine Apple Laptops mehr zu kaufen sondern halt wieder Desktop Rechner und Privat und Arbeitsrechner zu trennen. :-((((
 

Friedemann

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2003
Beiträge
3.052
Hemi, da könntest du Recht haben.

Bei mir wurde zweimal während der Garantiezeit das Display getauscht, ein defektes DVD-LAufwerk jedoch nicht repariert. Dieses ist inzwischen komplett gestorben und ich durfte die Reparatur zahlen.
Das ist schon ärgerlich genug, doch 30€ NETTO für ein beklopptes Flachbandkabel, ist eine Frechheit und nichts anderes. Dazu kommt, dass Apple die Pinbelegung laut Aussage des Technikers so seltsam gemacht hat, dass man nicht einfach mal nen billiges Kabel kaufen und einbauen kann.

Erinnert mich fast an Sony - hab ne V3 von denen rumstehen. Der Netzteilstecker sieht dermaßen grotesk aus....

Ach ja, Nike ist dafür noch nicht einmal in der Lage, Schuhe mit einer vernünftigen Sohle herzustellen - dafür sind die Händler jedoch sehr kulant. Ich hab inzwischen innerhalb von zwei Jahren 4 Paar Schuhe zurückgeben müssen, aber wenigstens immer das Geld ersetzt bekommen.
 

MooseATcargal

Mitglied
Registriert
24.02.2005
Beiträge
817
Friedemann schrieb:
Das ist schon ärgerlich genug, doch 30€ NETTO für ein beklopptes Flachbandkabel, ist eine Frechheit und nichts anderes. Dazu kommt, dass Apple die Pinbelegung laut Aussage des Technikers so seltsam gemacht hat, dass man nicht einfach mal nen billiges Kabel kaufen und einbauen kann.
Hmm, aber ein Flachbandkabel kann nicht eine seltsame Pinbelegung haben. Kabel ist Kabel und verbindet nur 1:1 durch (nicht beim Floppykabel, kann mir aber nicht vorstellen dass sowas gemacht wird/wurde).
Ich will hier nix unterstellen, ABER bei Kabeln und ähnlichem Zubehör wird am Meisten aufgeschlagen bei den Händlern ...
 

Friedemann

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2003
Beiträge
3.052
Moose, da müsstest du grundsätzlich recht haben - allerdings können halt die Stecker selber komisch geformt sein. Ich hab das Powerbook noch nicht auseinander genommen und kenn auch leider die Einkaufspreise nicht.
 

MooseATcargal

Mitglied
Registriert
24.02.2005
Beiträge
817
Friedemann schrieb:
Moose, da müsstest du grundsätzlich recht haben - allerdings können halt die Stecker selber komisch geformt sein. Ich hab das Powerbook noch nicht auseinander genommen und kenn auch leider die Einkaufspreise nicht.
Kenne sie auch nicht. Andererseits sind Originalersatzteile nicht nur bei Apple Sauteuer. Erinnere mich da an ein Toshiba Notebook dass ich zum Reparieren bekam - das Kabel dass Display mit Mainboard verband war defekt. Nun gut, nachbestellt - sage und schreibe 30€ hats (im Einkauf) gekostet.
Nun gut, ich würd trotzdem sagen dass es sich für die HDD bzw. fürs Laufwerk um ein Standardkabel handelt - schließlich wird hier auch "normale" Hardware verbaut.
Aber, mangels PowerBook :( kann ich das jetzt nicht nachsehen :).
 

Friedemann

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2003
Beiträge
3.052
Wahrscheinlich hast du da sogar Recht. Hab gerade nicht dran gedacht, dass Apple ja Standardlaufwerke verbaut. Oder ob sie auf den Platinen komische Anschlüsse haben? Ich such mal nach Bilder. Mein PB mach ich nicht auf, jetzt wo es wieder funktioniert.
 

Master Pod

Aktives Mitglied
Registriert
31.01.2005
Beiträge
2.857
Also auch Nett ist die Geschichte von nem Freund von mir:
- Weihnachten 2004 Asus Notebook gekauft
- März 2005 DVD Laufwerk im Arsch ( 4 Wochen Reperatur)
- Juli 2005 Ethernet Buchse im Arsch ( 4 Wochen Reperatur)
- im Moment Bildschirm und Grafikkarte kaputt ( wahrscheinlich 7 Wochen Reperatur)

Naja, nicht nur bei Apple legen sie keinen Wert mehr auf Qualität!

MP
 

Schattenmantel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.04.2002
Beiträge
1.759
@MasterPod

Sicher betrifft das nicht nur Apple. Was bloss ärgerlich ist, dass jedes meiner Geräte ( 1 iBook und 2 PowerBooks ) der letzten ca. 4 Jahre min. einmal in der Reparatur war. Dazu kommen noch die Probleme und Reparaturen der Macs aus meinem Supportbereich. Da ists ca. jeder 3 Mac der min. einmal eingeschickt werden musste. Ich finde das ist ne sehr schlechte Bilanz für ne Firma die so auf Qualitätimage macht. :(
 

Locke

Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
643
Hm...

mein erster Mac (iMac 233Mhz, Tangerine) lebt immernoch, und da läuft alles!

Das Pismo läuft und läuft und läuft...bis auf den Akku, der nach 5 Jahren nicht mehr lädt...

Meine iPods...was soll ich sagen?...1a

Diverse Bestellungen im Store...super gelaufen!

Also ich kann nicht klagen...brauchte noch keinen Support, und will eigentlich auch nie einen nutzen! :D
 

Schattenmantel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.04.2002
Beiträge
1.759
@Locke
Du Glücklicher! *neidischbin*
Kann leider nicht von diesem Glück sprechen. :-(
 

macfan

Mitglied
Registriert
30.07.2002
Beiträge
199
also ich muss sagen, ich hab jetzt bereits das 4. powerbook und alle viere ohne probleme. die letzten beiden liefen und laufen aber rund um die uhr. neustarts nur bei systemupdate.

anders als beim acer laptop von meinem sohn. das hab ich vor ca. 1 jahr gekauft, nachdem auspacken und zusammenbauen der versuch es einzuschalten. und es passierte absolut nichts - boardfehler. es wurde auf garantie repariert. das ganze hat eine woche gedauert. kaum zuhause kam ich drauf, das der sound nicht funktionierte. wieder eingeschickt (ca.1 woche), kontaktfehler am board. so, es kam wieder zurück und lief ca. 2 monate. dann waren beim einschalten mehrere pfeifftöne zu hören. mit 300 blutdruck mache ich mich diesmal mit dem auto auf den weg. zu dem tehcnikern - kaputter ram verursachte das problem.
... und momentan liegts wieder bei den technikern - das display blieb schwarz ...
ich kennen aber mehrer leute, freunde usw., die haben absolut mit ihren acer laptops keine probleme. montagsgeräte gibts wohl überall.
 
Zuletzt bearbeitet:

kosmoface

Aktives Mitglied
Registriert
08.04.2005
Beiträge
1.388
Locke schrieb:
Hm...

mein erster Mac (iMac 233Mhz, Tangerine) lebt immernoch, und da läuft alles!

Das Pismo läuft und läuft und läuft...bis auf den Akku, der nach 5 Jahren nicht mehr lädt...

Meine iPods...was soll ich sagen?...1a

Diverse Bestellungen im Store...super gelaufen!

Also ich kann nicht klagen...brauchte noch keinen Support, und will eigentlich auch nie einen nutzen! :D

Merkste was? Alles uralt deine Sachen - damals hatten sie wohl noch Zeit die Dinger ordentlich zusammen zu schauben.
 

Locke

Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
643
kosmoface schrieb:
Merkste was? Alles uralt deine Sachen - damals hatten sie wohl noch Zeit die Dinger ordentlich zusammen zu schauben.

rotfl

ich dachte mir, dass das kommt! :D
 

chrisi87

Mitglied
Registriert
15.12.2004
Beiträge
267
Kommt mir auch so vor..
Mit meinem PB (mittlerweile 2 Jahre alt) hatte ich auch noch keine Grundlegenden Probs, ja das Kabel zum Display hatte einen Wackelkontakt wurde Gratis getauscht und hatt 4 Tage gedauert.
Im Frühling hab ich mir einen 1.8Ghz Single PowerMac gekauft... Ich glaub zu dem Gerät brauch ich nichts sagen was die Qualität und Apples Support Verhalten betrifft.
Leider ist mir vor ner Woche mein iPod (3G) kaputt gegangen, ich will einfach keinen neuen aber was andres zahlt sich nicht aus da die Reparatur 500€ kostet...
 

Schattenmantel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.04.2002
Beiträge
1.759
So ich kann an dieser Stelle nur mal wieder ein Lob an die Technik Crew der Tomac in Zürich aussprechen!

PowerBook am Montag gebracht und bis heute Abend 2 MainBoards durchgelassen. Jetzt hab ich das dritte MainBoard im Laptop drin, in der Hoffnung das ich jetzt keine Probleme mit den RAM Slots mehr haben werde! ( die hoffnung stirbt nie! )

Echt freundlicher und sehr flotter Service bei denen!
 
Oben