Apple entschuldigt sich, Probleme mit der Butterfly 3 Tastatur

Diskutiere das Thema Apple entschuldigt sich, Probleme mit der Butterfly 3 Tastatur im Forum MacBook.

  1. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.268
    Zustimmungen:
    6.760
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Bei meinem 2017er 12" MB hat sich bei der linken Shift-Taste ein winzigkleiner Punkt Farbe gelöst und man kann das Licht der Tastaturbeleuchtung durchscheinen sehen.
     
  2. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.529
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.044
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Ganz ehrlich: Das sehe ich als riesen Problem. Ich mein, ich hab mir beim Rechnerkauf noch nie überlegt, was denn sein könnte, wenn die Tastatur ausfällt. Seit gut 30 Jahren hab ich daran nie einen Gedanken verschwendet. Und ich bin mir ziemlich sicher, das hatte man bei Apple bisher auch noch nie nötig. Und jetzt sieht man sich da gezwungen, explizit eine Garantieerweiterung auf 4 Jahre anzubieten. Ich finde schon, das ist sehr auffällig, da fände ich die Garantieerweiterung alles andere als toll. ;)
    Ja, das darf ja schon mal passieren...bei so einem preiswerten Gerät...:rolleyes:
     
  3. Tolinio

    Tolinio Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    113
    Mitglied seit:
    03.03.2018
    Das mit der Abnutzung der Tastatur ist wirklich unfassbar, einfach nicht zu glauben bei einem MacBook.
     
  4. erikvomland

    erikvomland Mitglied

    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    810
    Mitglied seit:
    10.06.2006
    Komisch, nach all den Jahren mit Billionenfach getippten Buchstaben auf Milliarden Tastaturen wieder gefühlt von vorne anfangen zu müssen..
     
  5. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.268
    Zustimmungen:
    6.760
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ich kann Dir teure Microsoft-Tastaturen zeigen, wo auf dem GANZEN Keyboard die Buchstaben innerhalb weniger Monate(!) abgewischt wurden. Da stört mich ein nadelspitzer leuchtender Punkt (den man ohne Beleuchtung noch nicht mal bemerken würde) wirklich nicht.
     
  6. Gravmac

    Gravmac Mitglied

    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    22.11.2008
    Das Apple 2019 (wahrscheinlich) auf der WWDC kein wirklich neues Macbook Pro zeigt, sondern vorher nur das alte Modell mit den selben Fehlern wieder aufwärmt ist eigentlich ein Schlag ins Gesicht für alle die mit Ihrem MacBooks arbeiten wollen und auf eine neue Tastatur gehofft haben. Wie kann man über 3 Jahre so unfähig sein? Der Hipster um die Ecke freut sich wahrscheinlich noch über einen Servicebesuch im AppleStore.

    Doch der stört! Hört doch auf euch alles schön zu reden! Warum schafft es Apple 2008-2015 gute Tastaturen zu bauen, aber seit 2016 (das ist über 3 Jahre her!) nicht mehr. Was stimmt denn bei denen nicht? Und wieso nehmen viele Benutzer das einfach so mit "ist ja nicht so schlimm" hin?
     
  7. Gravmac

    Gravmac Mitglied

    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    22.11.2008
    --kein Text, da doppelt --
     
  8. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.802
    Zustimmungen:
    2.819
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Da wird der neue, überteuerte "Modulare" Mac Pro gezeigt
     
  9. tomiXmacObag

    tomiXmacObag Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    02.05.2019
    Ich persönlich erwarte von einem Computer, daß er min. 10 Jahre störungsfrei zu benutzen ist und es in dieser Zeit Ersatzteile vom Hersteller gib, ohne wenn und aber. Ich bin zu Apple gekommen, nicht weil sie es so machen wie alle Anderen, sondern weil sie es anders machen. Und besser! Aber dieses 'Anders und Besser' wird in letzter Zeit immer mehr in Frage gestellt. Apple war mal 'Think Different' - mittlerweile sind sie 'Think Deppert'. Meine Meinung…
    [/QUOTE]
    Wow! 10 Jahre??? Denjenigen möchte ich mal sehen. Knapp 7 Jahre sind bei mir der absolute Rekord. Ich glaube nicht, dass ein Laptop länger hält. Aber ok, nach 7 Jahren ist so ein Gerät ammortisiert, würd ich mal sagen. Mein letztes Notebook, ein Thinkpad, hielt gerade mal 6 Jahre. In dieser Zeit hatte ich 5 oder 6 Totalabstürze (Windows sei Dank!) und bereits nach der Hälfte der Zeit funktionierten Fingerabdrucksensor sowie Trackpad nicht mehr. Konnten auch nicht mehr repariert werden, angeblich wegen fehlender Ersatzteile. Das waren für mich Gründe genug, mir ein MacBook Pro 2018 zuzulegen, mein erstes Apple-Produkt überhaupt. Und ich muss sagen: macOS ist ein Traum! Kein Vergleich zu Windows! Was die 3. Generation der Butterfly-Tastatur betrifft, kann ich sie auch nur loben. Auf keiner anderen Tastatur habe ich jemals schneller geschrieben, der Anschlag ist knackig und präzise, das allgemeine Feeling sauber und überzeugend. Und ich nutze mein Gerät 10 Stunden am Tag, nehme es überallhin mit, es ist also entsprechend beansprucht. Woher kommt dann diese ganze Polemik, hab ich mich gefragt? Ich glaub, ich weiss nun, was es ist: Onlinekommentare, YouTube, private Blogs und gewisse Foren sind halt äusserst unzuverlässige Informationsquellen! Das Netz mag zwar auf mathematischen Formeln beruhen, doch sobald der menschliche Faktor sich darin verbreitet, wird daraus eine ziemlich inadäquate Weltbeurteilungsmaschine. Es ist nun mal sehr einfach, mit der Meute zu Heulen. So sind die Menschen. Man macht es sich auch einfach, indem man schlicht gegen etwas sein kann, jemandem die Schuld zuweisen kann, Spekulationen und Trivialitäten endlos vervielfältigt. Auf diese Weise bläst man ein Problem zu einer Riesenblase auf. Ich meine, kann ja sein, dass die ersten Butterfly-Generationen äusserst fehleranfällig waren, doch inzwischen hat sich etwas getan bei Apple. Ich finde auch die ursprüngliche Idee, das grundsätzliche Design des Butterfly-Mechanismus immer noch überzeugend. Darf ich das überhaupt noch sagen? Mittlerweile hat sich ja die virtuelle Wutblase zu einem regelrechten Monster aufgebläht. Kräftig reingeblasen wird von den immer gleichen Verdächtigen: Apple-Hatern wie Louis Rossmann (von dem hier sogar ein Video verlinkt wird) und für die Apple Notebooks seit jeher ein No-Go waren, sowie Leuten, die entweder uralte Modelle ihr eigen nennen und deren Schwächen erfolgreich verdrängt haben oder solchen, die selber gar kein MacBook im Einsatz haben, geschweige denn selber ein Problem gewärtigen mussten! Tja, das Netz ist eine riesige Vervielfältigungsmaschine, wo jeder Quatschkopp seine Spekulationen, seine Wut, seinen Hass in die Welt hinausschreien kann. Besonders wenn es ohnehin jeder tut. Es ist wie Pornoschauen, jeder macht es, nur dass hier das Ejakulat direkt wieder online eingespiesen wird. Und nun waten wir durch dieses subjektive, dunkle Meer, diese eklige Blase aus Groll, Scheisse, Voreingenommenheit und Halbwissen. Also ich glaube in Zukunft gar nichts mehr, nur weil's mir jemand, der eine Karriere als Youtuber (oder auf Twitter, Facebook, Google, Reddit oder oder...) anstrebt, erzählt!!! Apple's MacBook ist bestimmt nicht perfekt, aber dann sagt mir bitte schön, welches Notebook es denn ist??? Allesamt haben sie ihre Probleme, ihre Schwächen (meine Erfahrungen als ehemaliger Thinkpadnutzer hab ich eingangs erwähnt). Ich bin mir jedenfalls sicher, wenn wir eine Liste machen würden, ganz ausführlich und ehrlich, um zuletzt eine objektive, faire und ausgeglichene Bewertung zu treffen, dann nähme die MacBook-Linie nach wie vor (und das mit Abstand!) die Spitzenplätze ein! Garantiert!!!
     
  10. tomiXmacObag

    tomiXmacObag Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    02.05.2019
    Wow! 10 Jahre??? Denjenigen möchte ich mal sehen. Knapp 7 Jahre sind bei mir der absolute Rekord. Ich glaube nicht, dass ein Laptop länger hält. Aber ok, nach 7 Jahren ist so ein Gerät ammortisiert, würd ich mal sagen. Mein letztes Notebook, ein Thinkpad, hielt gerade mal 6 Jahre. In dieser Zeit hatte ich 5 oder 6 Totalabstürze (Windows sei Dank!) und bereits nach der Hälfte der Zeit funktionierten Fingerabdrucksensor sowie Trackpad nicht mehr. Konnten auch nicht mehr repariert werden, angeblich wegen fehlender Ersatzteile. Das waren für mich Gründe genug, mir ein MacBook Pro 2018 zuzulegen, mein erstes Apple-Produkt überhaupt. Und ich muss sagen: macOS ist ein Traum! Kein Vergleich zu Windows! Was die 3. Generation der Butterfly-Tastatur betrifft, kann ich sie auch nur loben. Auf keiner anderen Tastatur habe ich jemals schneller geschrieben, der Anschlag ist knackig und präzise, das allgemeine Feeling sauber und überzeugend. Und ich nutze mein Gerät 10 Stunden am Tag, nehme es überallhin mit, es ist also entsprechend beansprucht. Woher kommt dann diese ganze Polemik, hab ich mich gefragt? Ich glaub, ich weiss nun, was es ist: Onlinekommentare, YouTube, private Blogs und gewisse Foren sind halt äusserst unzuverlässige Informationsquellen! Das Netz mag zwar auf mathematischen Formeln beruhen, doch sobald der menschliche Faktor sich darin verbreitet, wird daraus eine ziemlich inadäquate Weltbeurteilungsmaschine. Es ist nun mal sehr einfach, mit der Meute zu Heulen. So sind die Menschen. Man macht es sich auch einfach, indem man schlicht gegen etwas sein kann, jemandem die Schuld zuweisen kann, Spekulationen und Trivialitäten endlos vervielfältigt. Auf diese Weise bläst man ein Problem zu einer Riesenblase auf. Ich meine, kann ja sein, dass die ersten Butterfly-Generationen äusserst fehleranfällig waren, doch inzwischen hat sich etwas getan bei Apple. Ich finde auch die ursprüngliche Idee, das grundsätzliche Design des Butterfly-Mechanismus immer noch überzeugend. Darf ich das überhaupt noch sagen? Mittlerweile hat sich ja die virtuelle Wutblase zu einem regelrechten Monster aufgebläht. Kräftig reingeblasen wird von den immer gleichen Verdächtigen: Apple-Hatern wie Louis Rossmann (von dem hier sogar ein Video verlinkt wird) und für die Apple Notebooks seit jeher ein No-Go waren, sowie Leuten, die entweder uralte Modelle ihr eigen nennen und deren Schwächen erfolgreich verdrängt haben oder solchen, die selber gar kein MacBook im Einsatz haben, geschweige denn selber ein Problem gewärtigen mussten! Tja, das Netz ist eine riesige Vervielfältigungsmaschine, wo jeder Quatschkopp seine Spekulationen, seine Wut, seinen Hass in die Welt hinausschreien kann. Besonders wenn es ohnehin jeder tut. Es ist wie Pornoschauen, jeder macht es, nur dass hier das Ejakulat direkt wieder online eingespiesen wird. Und nun waten wir durch dieses subjektive, dunkle Meer, diese eklige Blase aus Groll, Scheisse, Voreingenommenheit und Halbwissen. Also ich glaube in Zukunft gar nichts mehr, nur weil's mir jemand, der eine Karriere als Youtuber (oder auf Twitter, Facebook, Google, Reddit oder oder...) anstrebt, erzählt!!! Apple's MacBook ist bestimmt nicht perfekt, aber dann sagt mir bitte schön, welches Notebook es denn ist??? Allesamt haben sie ihre Probleme, ihre Schwächen (meine Erfahrungen als ehemaliger Thinkpadnutzer hab ich eingangs erwähnt). Ich bin mir jedenfalls sicher, wenn wir eine Liste machen würden, ganz ausführlich und ehrlich, um zuletzt eine objektive, faire und ausgeglichene Bewertung zu treffen, dann nähme die MacBook-Linie nach wie vor (und das mit Abstand!) die Spitzenplätze ein! Garantiert!!!
     
  11. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.874
    Zustimmungen:
    1.965
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    Genau das.
    Hier liegt irgendwo ein Thinkpad von 2001 ... der ist zwar tot, aber die Tastatur geht bestimmt noch super.
    Ich kauf auch das Silent Update von 2019 nicht.
    Mich interessiert NULL, ob Apple jetzt Nylon-Strümpfe anstatt Silikon benutzt.
    Man kann vernünftige Hardware bauen, ohne 3 Tonnen Industriekleber.
    Wer das nicht möchte, bekommt mein Geld nicht. Ende.
     
  12. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.874
    Zustimmungen:
    1.965
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    ....

    Ich habe das Zitat gekürzt, kann aber zu 100% sagen, dass Deine Enter Taste im Eimer ist.
     
  13. Maringouin

    Maringouin Mitglied

    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    363
    Mitglied seit:
    20.11.2016
    Har Har. :crack:

    Sowas von!

    Wer von Euch hat sich die Textwüste auch nicht durchgelesen? :nacht:
     
  14. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.268
    Zustimmungen:
    6.760
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Mich nicht. Und? Was muss ich mir da schön reden? Warum so wütend? Ich verteidige die Tastatur im Übrigen nicht. Ich weiss, dass sie ein Problem hat. Aber warum ist das immer nur bei Apple Scheisse, während bei allen anderen Herstellern, die teilweise auch nicht billiger sind, solche Fehler als Kinkerlitzchen abgetan werden?

    Noch einmal: Ich kann Dir Microsoft-Tastaturen jenseits der 100 Euro zeigen, bei denen mehr als 50% der Tasten schon nach kurzer Zeit nicht mehr lesbar waren! Und davon habe ich auffe Aabeit ein paar rumliegen.
     
  15. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.529
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.044
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Das macht die Sache jetzt nicht besser ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...