Apple: Darwin ist tot. MacOSX wird dichtgemacht

  1. asg

    asg Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    22
    Moin,

    was musste ich eben lesen:
    http://www.macworld.co.uk/news/index.cfm?home&NewsID=14663
    http://ezine.daemonnews.org/200602/apple.html

    Mit der Einführung von MacOSX auf x86 hat man sich von offenen Quellen bezgl. Darwin verabschiedet. Soll heissen, opendarwin, und somit Darwin, ist für die Community, als Open Source, tot.
    Da haben sich einige jahrelang reingehängt und Apple auch dadurch unterstützt, und nun lässt Apple die Schranke fallen und es kommt keiner mehr an den Source ran. Ob das wirklich die "Raubkopien" die auf Apple fremder Hardware läuft in die Schranken weist? Ich bezweifle es.

    Stattdessen verabschiedet man sich bei Apple vom OpenSource Gedanken und nimmt das beste mit was man bekommen konnte. Naja, was solls, erlaubt ist erlaubt, schön ist es dennoch nicht.

    Opendarwin kann man dann wohl in Zukunft vergessen, da es nur auf PPC rennt und für x86 die Quellen nicht mehr offen sind.
     
  2. Emagdnim

    EmagdnimMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    6.115
    Zustimmungen:
    230
    das war ja fast klar :sick:
     
    Emagdnim, 17.05.2006
  3. asg

    asg Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    22
    Was kommt als nächstes? Jetzt wo das alles auf x86 rennt, die Sourcen nicht mehr frei sind, man merkt das der Mach-Unterbau einfach schrecklich ist, kommt nun als nächstes NTKERNEL.exe? Eine Möglichkeit wäre es, da auch mal als Microkernel gedacht. Ich hoffe allerdings das Apple hier eher Mach gegen einen reinrassigen BSD-Kernel tauscht. Aber wer weiss das schon so genau, wenn die Sourcen nicht vorhanden sind...
     
  4. Karijini

    Karijini

    Ich habe keine Ahnung, wovon Du da redest. :(
    Hört sich schlimm an!

    Ist das für einen einfachen Anwender wie mich ein Problem? Was verändert sich für mich?
     
    Karijini, 17.05.2006
  5. quomodonam

    quomodonam

    :rotfl: Darf ich dir sagen, dass du seit Tagen eine äußerst ungesunde Gesichtsfarbe hast.[​IMG]
     
    quomodonam, 17.05.2006
  6. asg

    asg Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    22
    Ja, das ist wie Pest und Cholera in einem ;-)

    Alles, einfach alles....
     
  7. ruppi!

    ruppi!MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    6.924
    Zustimmungen:
    660
    Ich schließe mich an. Kann das mal jemand in 2-3 Sätzen erklären. Muss ja schließlich wissen ob ich mich aufregen sollte oder nicht.... :D
     
    ruppi!, 17.05.2006
  8. Spike

    SpikeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    15.982
    Zustimmungen:
    144
    Ich mache mir auch schon ständig Sorgen... :D




    Was Open Source angeht: da habe ich keinen Plan von! :eek:
     
    Spike, 17.05.2006
  9. Karijini

    Karijini

    Ich dachte im ersten Augenblick, dass Mac OS X eingemottet wird. :heul:

    :shame:

    Verwende nie wieder, ich sag's nochmal, NIE WIEDER so einen Threadtitel. :motz: :koch:

    :faint:


    :Pfeif:
     
    Karijini, 17.05.2006
  10. Emagdnim

    EmagdnimMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    6.115
    Zustimmungen:
    230
    ohne open source wäre es mac osx garnicht möglich gewesen sich zu etablieren.




    danke für die anteilnahme :sick:
     
    Emagdnim, 17.05.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Apple Darwin tot
  1. JohnDo
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    147
  2. futureformer
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    649
    chris25
    05.07.2017
  3. Impcaligula
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    261
    Impcaligula
    02.07.2017
  4. boenne1987
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    206
    boenne1987
    11.06.2017
  5. visueller
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    206