APFS und externe SSD = Katastrophe

Diskutiere das Thema APFS und externe SSD = Katastrophe im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.581
    Zustimmungen:
    7.748
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Dass der Mini grundsätzlich als Desktop gilt ist aber bekannt?
     
  2. Geminga

    Geminga Mitglied

    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    233
    Mitglied seit:
    22.10.2017
    Hach, ganz umsonst echauffiert. Ist schon so ein Reflex bei mir.
     
  3. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.672
    Zustimmungen:
    1.452
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Mac mini! Der ist nicht mobil und wird auch nicht rumgetragen. Dass das bei einem MacBook keinen Sinn macht, ist doch offensichtlich.
     
  4. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.847
    Zustimmungen:
    2.256
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Warum nicht einfach macOS und Programme auf die interne installieren und Dateien auf z.B. eine 1TB Samsung T5 speichern? :noplan:
    Problem solved. ;)
     
  5. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.672
    Zustimmungen:
    1.452
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Ich weiß nicht... wenn man manchmal die externe erst dann verfügbar hat, wenn man sie aus- und wieder einstöpselt, klingt das nach einem sehr instabieln Setup...
     
  6. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.847
    Zustimmungen:
    2.256
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Selbst wenn dem so wäre: Ist dann ja wurst, da die Daten einmal gemountet präsent sind.
    Aber abgesehen davon: Betrifft der Fehler auch Nicht-Startvolumes?
    Andernfalls: Externe SSD für die Daten mit HFS+ formatieren, dann hat man die Scherereien nicht; zwangskonvertiert werden bei Mojave m.W. nur Startlaufwerke.
     
  7. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.672
    Zustimmungen:
    1.452
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Das ist ein guter Hinweis.
     
  8. ibmac

    ibmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    08.11.2018
    Es betrifft nur Startvolumes
     
  9. Ciccio

    Ciccio Mitglied

    Beiträge:
    1.730
    Zustimmungen:
    707
    Mitglied seit:
    29.08.2007
    soeben per Stoppuhr geprüft:
    MBP 13" 2018, 8 GM RAM, 256 GB SSD
    a) startet von der internen SSD innerhalb 40 Sec bis zur Aufforderung, das Paasswort einzugeben.
    b) braucht beim Start von einer verschlüsselten T5 (ein CCC Klon) (via USB 3.1) 6 Sekunden bis zur 1. Eingabe des Passworts zur Entschlüsselung, dann 56 Sekunden bis zur Eingabe des Passwortes.
    c) Ist mir bisher noch nicht untergekommen, dass die T5 nicht erkannt wurde.
    Gruss, Ciccio
     
  10. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.672
    Zustimmungen:
    1.452
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    (Was übrigens immer noch erstaunlich ist. Ein SL startet hier auf einem alten C2D von SSD ín 12 Sekunden. Wird da heute so viel mehr geladen als früher?)
     
  11. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.847
    Zustimmungen:
    2.256
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Vielleicht einzelne Prozesse die nur auf Single-Core-Leistung setzen (können)?

    Aber mal ehrlich: Wenn das System flott läuft, wenn's denn mal gestartet ist, dann ist das doch die Hauptsache.
    Lieber 1x Systemstart in 2min und X-mal Programmstarts in 2sek anstatt umgekehrt. ;)
     
  12. Verdeboreale

    Verdeboreale Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    84
    Mitglied seit:
    21.11.2018

    Ich unterstelle Absicht. Die wollen lieber weiterhin ihre überteuerten, internen SSD verkaufen. War ja zu praktisch, dies über einen kleinen Umweg kostengünstig zu umgehen.

    VG

    Verdeboreale
     
  13. ibmac

    ibmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    08.11.2018
    Sehe ich auch so. Sonst hätten Sie das wohl seit High Sierra bereits behoben!!
     
  14. tom555

    tom555 Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    101
    Mitglied seit:
    18.10.2004
    Ich hab seit Mojave das gleiche Problem. Es gibt schon einen kilometerlangen Thread in der Apple Foren. Scheinbar wird die Platte am Anfang irgendwie ewig gesucht. Is total nervig. Bei mir ist die interne Platte leider keine Alternative, weil das eine normale mechanische HD ist. Den Rechner aufmachen oder nen neuen kaufen deswegen kommt für mich nicht in Frage. Angeblich geht es mit Thunderbolt Gehäuse, scheint so eine Unverträglichkeit zwischen USB3 und APFS zu sein. Aber jetzt extra 100 Euro + für ein anders Gehäuse auszugeben ist mir jetzt auch zu blöd.
     
  15. ibmac

    ibmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    08.11.2018
    Ähm ich finde nicht mal ein TB3 Gehäuse für eine NVME SSD?!? Welche gibt es denn da?
     
  16. tom555

    tom555 Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    101
    Mitglied seit:
    18.10.2004
    Ich hab nur TB2, für TB3 hab ich noch nicht gesucht.
     
  17. Verdeboreale

    Verdeboreale Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    84
    Mitglied seit:
    21.11.2018
    Ich behaupte mal, es gibt noch kein echtes TB3-Gehäuse. Nicht mal eins für "normale" SSD. Die einzige Platte, die echtes TB3 hat, ist die Samsung X5. Insofern wären Erfahrungen mit dem Booten von dieser Platte interessant...
     
  18. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.847
    Zustimmungen:
    2.256
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Anmerkung: Gerade eben hab' ich es ausprobiert. Ein Kaltstart dauert hier an einem MacBook Pro 13" (2017er Modell) gute 7 Sekunden (vom Drücken des Einschaltknopfs bis zum erscheinen des Login-Screens) - damit kann ich leben. :)
     
  19. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.581
    Zustimmungen:
    7.748
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Und da such ich noch ob man das Blade austauschen kann. Laut Explosionszeichnung ist da drin ne normale NVMe m.2 SSD. Wäre sonst auch meine Wahl das Teil ...
     
  20. tom555

    tom555 Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    101
    Mitglied seit:
    18.10.2004
    Damit könnt ich auch leben, bei mir dauerts aber derzeit ca. 5 Minuten bis mal der Apfel auftaucht, dann nochmal 15 Sekunden zum booten. Das nervt schon.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...