Aperture und dann ?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von PowerBookGrafik, 07.12.2005.

  1. PowerBookGrafik

    PowerBookGrafik Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    12.03.2005
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    5
    Abend Leute, habe eine Frage.

    Benütze Aperture bei meinem Vater mit ... und ja sehr zufreiden ... außer die ordnung!


    allles schön und gut mit den vaults und dem archiv ... aber falls ich mal ein anderes programm verwenden will kann ich alle bilder vergessen weil sie NUR für aperture strukturiert gut lesbar sind ???

    wieso kann es icht sein das man in so einem programm ( auch iPhoto ) keine ganz normale Ordnerstruktur verwendet ?!

    lG
     
  2. cym

    cym MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    9
    Vielleicht, dass du eben kein anderes Programm verwenden darfst. ;)

    Ich würde gerne auch mit Aperture arbeiten, aber leider reicht das Geld nicht. Vielleicht gibts ja mal eine Demoversion.

    Edit, mal schauen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2005
  3. knarx

    knarx MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    1
    Im Gegensatz zu Aperture (ist schon ein witz und eigtl. auch zu proprietär und zu riskant) hat iPhoto ne normale Ordnerstruktur.
     
  4. knarx

    knarx MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    1
    Achso, ich sichere meine RAWs auf nem externen Medium nochmal als "normale Dateien". Du kannst ja in Aperture auch die Masters exportieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen