Benutzerdefinierte Suche

Aperture -> Streifen im Bild

  1. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Nabend,

    da gibts etwas was mir schon länger in Aperture aufgefallen ist und mehr denn je für mich zum Problem wird...

    Da ich grössteils Konzerte fotografiere habe ich mit sehr wenig Licht zu kämpfen und daher immer dunkle bis sehr dunkle Bereiche im Bild. Komischerweise produziert mir Aperture in diese irgendwie Streifen rein.

    Oberhalb vom Basser und links hinter im sind feine Linien im Bild zu erkennen (sorry das jpg verwischt es ein wenig). Sie sind hier nicht so stark, können aber manchmal durchaus sehr störend ausfallen.
    Im Vergleich mit dem Adobe Raw Converter tauchen diese Streifen dort nicht auf.
    Ich hab derzeit keine Ahnung woher diese Stammen und warum die mal auftauchen und mal nicht.

    Wäre für Tips zur Lösung dieses Problem sehr froh, da ich ansonsten mit Aperture sehr zufrieden bin. Für mich eine ideale Lösung aus Entwicklung der Bilder und Archivierung dieser. Aber auf dauer sind diese Linien für mich nicht haltbar.

    lg, Schatti
     
    Schattenmantel, 26.02.2007
  2. Hemi Orange

    Hemi OrangeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    523
    Hemi Orange, 27.02.2007
  3. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Die von dir genannten Filter sind bei mir deaktiviert. Die Fehler tauchen bereits in der Anzeige der original Datei auf..

    Ich lad mir gerade mal das File von deinem Link runter. Mal schauen obs was bringt. :)
     
    Schattenmantel, 27.02.2007
  4. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Saubere Sache!
    Auf den ersten Blick scheint das update das Problem gelöst zu haben. Konnte jetzt zumindest keine Streifen mehr in den Bildern entdecken! *freu*

    Muss natürlich erstmal heute Abend, zuhause aufm kalibrierten Screen schauen, aber sieht deutlich besser aus!

    Merci vielmals!
     
    Schattenmantel, 27.02.2007
  5. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    So genauer angeschaut.. :(
    Ist zwar etwas besser, aber noch lange nicht gut genug als das ich das akzeptieren könnte. Sichtbar auch an einem aktuellen Bild:

    [​IMG]

    Rechts im Lichtstrahl sieht man die leichte Streifenbildung trotz verkleinern, leichtem weichzeichnen des Hintergrundes und Rausentfernung in Photoshop..
     
    Schattenmantel, 27.02.2007
  6. Hemi Orange

    Hemi OrangeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    523
    Ich würde mal die Aperture-Preferences löschen, die Library neu aufsetzen lassen (vorher Rechte reparieren und PRAM-Reset). Dann versuchen mit den oben genannten Filtern zu spielen, ob das Problem eingegrenzt werden kann (sieht für mich nach Noise reduction und Chroma Blur aus).

    Falls es dann immer noch besteht, Bug-Report an Apple schicken.

    Hatte sowas bisher noch nicht (30D).
     
    Hemi Orange, 28.02.2007
  7. wegus

    wegusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    14.982
    Zustimmungen:
    1.545

    ..ein etwas exotischer Ratschlag bei Streifen in Bildern ;)

    Ich würd mal nachsehen, ob diese Streifen im puren nackten RAW außerhalb Apertures auch auftauchen! Mit was für einer Kamera sind die Bilder denn gemacht?
     
    wegus, 28.02.2007
  8. Hemi Orange

    Hemi OrangeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    523
    Ganz und gar nicht, wegus. :Oldno:

    Aperture nutzt sehr stark integrativ OS X-Technologien wie z.B. Core Image für die gesamte RAW-Dekodierung (im Gegensatz z.B. zu Lightroom, das eigene Engines von Adobe und Pixmantec nutzt).
    D.h. die Applikation ist in ihrem Verhalten in vielen Dingen stark abhängig von dem, was auf OS-Ebene abläuft. Core Image kann durchaus durch falsche Rechte oder andere Standard-OS X-Probleme beeinflusst werden. Diverse Problemlösungen in Bezug auf Aperture beweisen dies.
     
    Hemi Orange, 28.02.2007
  9. shortcut

    shortcutMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    2.915
    Zustimmungen:
    77
    @schattenmantel:

    1. wenn du mit hoher iso-empfindlichkeit arbeiten musst, steigt auch das bildrauschen entsprechend. die 30d taugt bis etwa iso 640. darüber fängt es an zu nerven. hohe temperaturen fördern übrigens auch vermehrtes bildrauschen grundsätzlich.

    2. der aperture raw-converter ist nicht das gelbe vom ei! nach wie vor, wie du mit deiner aufnahme eindrücklich belegst.

    3. willst du hohe qualität bei der raw-interpretation, dann schau dir mal CaptureOne von PhaseOne an. das ist der anerkanntermassen beste raw-converter. allerdings nicht so bequem im workflow wie aperture oder lightroom.

    4. nur als idee: interpretiere die raw-files doch einfach mit "digital photo professional" von canon (es ist eine abgespeckte version von c1) und verwalte die bilddateien dann mit aperture.

    5. du brauchst nicht in jedem zweiten posting zu schreiben, wie toll die 30d und deine objektive sind. und welche objektive du dir demnächst kaufen wollen würdest... ;) ;)

    allzeit gut licht
     
    shortcut, 28.02.2007
  10. Schattenmantel

    Schattenmantel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    @Hemi Orange
    Danke für die Tips! Werd ausprobieren!

    @shortcut
    Bist du Nikon User ;)
    Hab ich hier was von meinen Linsen und meiner Kamera geschrieben?
    Bezüglich des Bildrauschen bis ich persönlich bis jetzt sehr zufrieden. Sprich ich kann gut und ohne grössere Probleme bis ISO1000 fotografieren. Danach wirds mühsam..
    Ich weiss auch das Aperture "noch" nicht der beste RAW Konverter ist. In schwierigen Fällen nehm ich dann ja auch den Adobe RAW Konverter (mit dem ich übrigens sehr zufrieden bin) zu Hand. Aber im grösstenteil reicht mir der Aperture Konverter bis jetzt eigentlich, da ich eh vieles in Photoshop mache..
     
    Schattenmantel, 28.02.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Aperture Streifen Bild
  1. zeitlos
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    685
    ObiTobi
    19.07.2017
  2. DerdenMacliebt
    Antworten:
    35
    Aufrufe:
    2.482
    appletom
    12.05.2017
  3. Quant
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    215
  4. zeitlos
    Antworten:
    50
    Aufrufe:
    3.308
    zeitlos
    07.06.2016
  5. DocSnider
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    3.408
    tridion
    05.05.2006