Anzeige von Dateien (Fotos) beim Öffnen von externer Festplatte

VelviaVictim

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
18
Hallo zusammen,

ich besitze seit kurzem ein 16 Zoll Macbook Pro - das bessere Basemodell mit I9 und 16GB RAM (vorher stationärer Windows PC mit I5, 16GB, von 2013). Alle meine Fotos, ca 80.000 Stück, ungefähr 3TB zusammen) befinden sich auf einer externen Festplatte (keine SSD). Wenn ich zum Beispiel aus dem Photoshop eine Datei öffnen möchte - "datei - öffnen" , werden mir in der Übersicht keine kleinen Vorschaubilder angezeigt, obwohl ich "Symbole" eingestellt habe, was eine Auswahl nach Sicht unmöglich macht. Es scheint mit der Dateigröße zusammen zuhängen (zwischen 200 und 400MB groß), weil low res Fotos kann ich sehen. Es hat auch nichts mit Photoshop zu tun, da wenn ich es über die Dateien selbst versuche, ist das kein Unterschied. Mit meinem steinalten Windows PC klappt das mit ein bisschen Geduld problemlos, also sollte das doch mit dem neueren und leistungstärkeren Macbook kein Problem darstellen, oder?
Ich hoffe es ist verständlich was ich meine :)
Falls das das falsche Forum ist, oder ich gegenüber irgendwelche hier gültige Regeln verstoßen haben sollte, bitte ich um Nachsicht!
Danke schon mal!

Gruß

Andreas
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.791
Das liegt wahrscheinlich am falschen Dateisystem der externen Festplatte. Wie ist diese formatiert?
 

VelviaVictim

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
18
Das liegt wahrscheinlich am falschen Dateisystem der externen Festplatte. Wie ist diese formatiert?
Hallo,

die ist gar nicht formatiert - sonst wären ja die Fotos weg :) Low res Fotos werden auch mit Bildvorschau angezeigt. Du meinst trotzdem, ich muss die Platte erst formatieren? Am Mac dann vermutlich?

Gruß

Andreas
 

ekki161

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
22.178
Willkommen bei macuser.de.

Benutzt die diese Festplatte via Netzwerkzugrif oder per USB direkt angeschlossen?

Öffne bitte das Festplattendienstprogrtamm und klicke mal das Volume an. Was steht da genau?

Und was bei der Platte?

Gegebenenfalls unter Darstellung / Alle Geräte einblenden auswählen.

Bildschirmfoto 2021-02-19 um 15.24.35.jpg
Bildschirmfoto 2021-02-19 um 15.24.57.jpg
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.302
Dateisystem der externen Festplatte. Wie ist diese formatiert?
die ist gar nicht formatiert
Doch. Ist sie.

Erfragt ist: mit welchem Dateisystem ist diese zuvor offenbar unter Windows in Verwendung gewesene Platte versehen?
FAT32? NTFS? exFAT?

Zu den Vorschaubildern:
macOS kann für unterstützte Dateiformate aus den Dateiinhalten Vorschaubilder generieren. Photoshop kann das für von sich erzeugte Dateien aber auch. Ersteres kann im Netzwerk und auf externen Medien*) ein wenig dauern – auch wegen der bereits angesprochenen Indizierung für die Suchfunktion von macOS; Letzteres geschieht beim Speichern der Dateien. Und beides auch nur, wenn es in den jeweiligen Voreinstellungen auch so aktiviert ist.

Wenn nunmehr bei Photoshop-Dateien kein Vorschaubild als Icon angezeigt wird, wird dann das macOS-eigene generische Icon für die Datei gezeigt (ein im Wesentlichen grauweißes Eselsohrblatt mit dem Text der Dateinamenserweiterung in das Bild hineingeschrieben – oder wird das generische Photoshop-Dateiicon angezeigt?

___________________
*) Für die Darstellung als Volume im Finder oder als Symbol auf dem Schreibtisch ist der Unterschied zwischen beidem ohne Belang.
 
Zuletzt bearbeitet:

VelviaVictim

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
18
Doch. Ist sie.

Erfragt ist: mit welchem Dateisystem ist diese zuvor offenbar unter Windows in Verwendung gewesene Platte versehen?
FAT32? NTFS? exFAT?

Zu den Vorschaubildern:
macOS kann für unterstützte Dateiformate aus den Dateiinhalten Vorschaubilder generieren. Photoshop kann das für von sich erzeugte Dateien aber auch. Ersteres kann im Netzwerk und auf externen Medien*) ein wenig dauern – auch wegen der bereits angesprochenen Indizierung für die Suchfunktion von macOS; Letzteres geschieht beim Speichern der Dateien. Und beides auch nur, wenn es in den jeweiligen Voreinstellungen auch so aktiviert ist.

Wenn nunmehr bei Photoshop-Dateien kein Vorschaubild als Icon angezeigt wird, wird dann das macOS-eigene generische Icon für die Datei gezeigt (ein im Wesentlichen grauweißes Eselsohrblatt mit dem Text der Dateinamenserweiterung in das Bild hineingeschrieben – oder wird das generische Photoshop-Dateiicon angezeigt?

___________________
*) Für die Darstellung als Volume im Finder oder als Symbol auf dem Schreibtisch ist der Unterschied zwischen beidem ohne Belang.
Doch. Ist sie.

Erfragt ist: mit welchem Dateisystem ist diese zuvor offenbar unter Windows in Verwendung gewesene Platte versehen?
FAT32? NTFS? exFAT?

Zu den Vorschaubildern:
macOS kann für unterstützte Dateiformate aus den Dateiinhalten Vorschaubilder generieren. Photoshop kann das für von sich erzeugte Dateien aber auch. Ersteres kann im Netzwerk und auf externen Medien*) ein wenig dauern – auch wegen der bereits angesprochenen Indizierung für die Suchfunktion von macOS; Letzteres geschieht beim Speichern der Dateien. Und beides auch nur, wenn es in den jeweiligen Voreinstellungen auch so aktiviert ist.

Wenn nunmehr bei Photoshop-Dateien kein Vorschaubild als Icon angezeigt wird, wird dann das macOS-eigene generische Icon für die Datei gezeigt (ein im Wesentlichen grauweißes Eselsohrblatt mit dem Text der Dateinamenserweiterung in das Bild hineingeschrieben – oder wird das generische Photoshop-Dateiicon angezeigt?

___________________
*) Für die Darstellung als Volume im Finder oder als Symbol auf dem Schreibtisch ist der Unterschied zwischen beidem ohne Belang.
Also ich habe es mit den 2 Festplatten versucht, auf denen meine Fotos lagern. Die eine hat exFAT, die andere NTFS (wobei ich schon nicht verstehe, warum die ein unterschiedliches Format haben, aber egal). Angezeigt wird mir das mac-OS Icon mit dem Eselsohr.

Gruß

Andreas


Doch. Ist sie.

Erfragt ist: mit welchem Dateisystem ist diese zuvor offenbar unter Windows in Verwendung gewesene Platte versehen?
FAT32? NTFS? exFAT?

Zu den Vorschaubildern:
macOS kann für unterstützte Dateiformate aus den Dateiinhalten Vorschaubilder generieren. Photoshop kann das für von sich erzeugte Dateien aber auch. Ersteres kann im Netzwerk und auf externen Medien*) ein wenig dauern – auch wegen der bereits angesprochenen Indizierung für die Suchfunktion von macOS; Letzteres geschieht beim Speichern der Dateien. Und beides auch nur, wenn es in den jeweiligen Voreinstellungen auch so aktiviert ist.

Wenn nunmehr bei Photoshop-Dateien kein Vorschaubild als Icon angezeigt wird, wird dann das macOS-eigene generische Icon für die Datei gezeigt (ein im Wesentlichen grauweißes Eselsohrblatt mit dem Text der Dateinamenserweiterung in das Bild hineingeschrieben – oder wird das generische Photoshop-Dateiicon angezeigt?



___________________
*) Für die Darstellung als Volume im Finder oder als Symbol auf dem Schreibtisch ist der Unterschied zwischen beidem ohne Belang.
 

VelviaVictim

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
18
Willkommen bei macuser.de.

Benutzt die diese Festplatte via Netzwerkzugrif oder per USB direkt angeschlossen?

Öffne bitte das Festplattendienstprogrtamm und klicke mal das Volume an. Was steht da genau?

Und was bei der Platte?

Gegebenenfalls unter Darstellung / Alle Geräte einblenden auswählen.

Anhang anzeigen 321245 Anhang anzeigen 321247
Da steht USB externes physisches Volume, Verbindung USB, Geräz disk2s2

Gruß

Andreas
 

ekki161

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
22.178
Da steht USB externes physisches Volume, Verbindung USB, Geräz disk2s2
Mache mal Screenshots wie die von mir oben bitte.

Oder auch eines vom kompletten Fenster des FPDP.

Bildschirmfoto 2021-02-19 um 18.22.40.jpg


es geht ja um SSD. Sorry.
Eigentlich nicht:

externen Festplatte (keine SSD).
Aber auch nicht um einen Netzwerkzugriff. ;)
 

VelviaVictim

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
18
Mache mal Screenshots wie die von mir oben bitte.

Oder auch eines vom kompletten Fenster des FPDP.

Anhang anzeigen 321271



Eigentlich nicht:



Aber auch nicht um einen Netzwerkzugriff. ;)
Also der Screenshot sieht so aus (das ist die Platte mit exFAT)

Gruß

Andreas

B1B4860A-8E86-4352-A1EC-403034101D46.jpeg
 

Phrasenbieger

Mitglied
Mitglied seit
15.04.2008
Beiträge
841
Andreas
Andreas, hast Du Sicherungskopien dieser beiden Platten?

Wenn nicht höre Bitte auf mit dem herumfummeln, besorge neue Platten und mache erst mal Sicherheitskopien.

Oder noch besser: kaufe Dir eine neue Festplatte formatiere diese mit dem Apple Filesystem und kopiere alle deine Bilddaten dorthin.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.791
Ja, ohne Datensicherung solltest du überhaupt nichts unternehmen.
 

VelviaVictim

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
18
Andreas, hast Du Sicherungskopien dieser beiden Platten?

Wenn nicht höre Bitte auf mit dem herumfummeln, besorge neue Platten und mache erst mal Sicherheitskopien.

Oder noch besser: kaufe Dir eine neue Festplatte formatiere diese mit dem Apple Filesystem und kopiere alle deine Bilddaten dorthin.
Die beiden sind jeweils identisch, also die eine ist die Sicherung der anderen. Also eine platt machen und dann am Mac formatieren und anschließend die Fotos rüber ziehen?

Kann ich die Platten dann auch noch an einem Windows Rechner nutzen? oder habe ich dann das Problem anders herum? Gibt es ein Plattenformat, auf das man mit beiden Systemen Zugriff hätte?

Gruß

Andreas
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.797
Ohne Zusatztreiber funktioniert exFAT am besten für alle üblichen Betriebssysteme.

FAT32 natürlich ebenfalls, hat aber heute nicht mehr für alle Zwecke akzeptable Größenbegrenzungen für die einzelnen Dateien (nur für Fotos würde es aber reichen) und, abhängig von der Sektorgröße, auch Plattengrößenbeschränkungen.
 

VelviaVictim

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
18
Andreas, hast Du Sicherungskopien dieser beiden Platten?

Wenn nicht höre Bitte auf mit dem herumfummeln, besorge neue Platten und mache erst mal Sicherheitskopien.

Oder noch besser: kaufe Dir eine neue Festplatte formatiere diese mit dem Apple Filesystem und kopiere alle deine Bilddaten dorthin.
Guten Morgen,

ich hab jetzt mal geschaut - wenn ich die Festplatte auch noch an einem Windowsrechner nutzen will, müsste ich sie als exFAT formatieren. Was ich nicht verstehe: zumindest die eine Platte hat doch schon das das exFat Format - macht das Formatieren am Mac selbst dann echt den Unterschied für die Bildvorschau? Oder müsste ich sie dafür in dem Mac OS Format formatieren (was dann bedeutet, dass ich sie nicht an einem Windows REchner nutzen kann, wenn ich das richtig verstehe)?

Gruß

Andreas
 

VelviaVictim

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
18
Andreas, hast Du Sicherungskopien dieser beiden Platten?

Wenn nicht höre Bitte auf mit dem herumfummeln, besorge neue Platten und mache erst mal Sicherheitskopien.

Oder noch besser: kaufe Dir eine neue Festplatte formatiere diese mit dem Apple Filesystem und kopiere alle deine Bilddaten dorthin.
Hallo Frank,

ich hab das am Wochenende gemacht - und zwar hab ich die Platte sowohl 1x als exFAT als auch 1x im MAC Format formatiert, und dann Fotos drauf kopiert. Für die Bildvorschau hat das leider nichts gebracht. Als Foto werden nur LowRes Dateien angezeigt :(

Gruß

Andreas
 

VelviaVictim

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
18
Also ich hab das Ganze jetzt auch noch mit dem Windows Laptop meiner Frau verglichen (I7, 16GB Ram) - da funktioniert die Bildervorschau ganz normal. Wie kann das sein, dass es an dem eigentluch besseren Macbook nicht funktioniert? Auch wenn ich länger warte, baut sich keine Bildervorschau auf :(

Gruß

Andreas
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.791
Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Betriebssysteme sind halt unterschiedlich und habe alle ihre unterschiedlichen Eigenheiten.
 
Oben