anständige Probleme mit einem G3 Ibook

  1. MuMMeL

    MuMMeL Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    nabend


    ich besitze seit einiger Zeit ein gebrauchtes G3 Ibook 600Mhz und ein großes Problem

    Nun habe ich die Sorge das, das Gerät mitten im Betrieb (wenn es überhaupt an geht) einfach ausgeht als würde ich den Stecker ziehen

    das Netzteil wurde von mir schon gewechselt (neues original) und das Problem wurde nur für kurze Zeit besser, und ist eigentlich nur schlimmer geworden

    alle paar male kommt es vor das das Notebook auf einen Druck auf die "on" Taste überhaupt nicht reagiert
    ich brauche ca 5-8 Anläufe bevor überhaupt ein Start stattfindet, in der Regel startet die Maschine mit oder ohne "Startsignal" der graue Startscreen kommt und das war es dann auch schon dann ist Ruhe im System die HDD kann ich beim besten Willen nicht mehr hören

    Wenn ich in MacOS X drin bin geht die Kiste sporadisch aus wie sie Lust hat ich kann kein Muster erkennen ob bei Volllast oder beim Mail lesen völlig egal
    die Spannung das neuen Netzteils schwankt zwar ein klein wenig, aber die Werte sind so minimal das es auch locker in die Toleranz fällt

    das dumme ist ich kann die Hardware nicht wirklich Testen weil mir Ersatzteile oder Test CDs für Hardware fehlen (Memtester HDD Tester Prime95 etc...) die bei mir auf Arbeit für einen Systemtest üblich sind


    MuMMeL
     
    MuMMeL, 01.12.2004
  2. hertzchen

    hertzchenMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.09.2004
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    21
    schon pram-reset gemacht?
     
    hertzchen, 02.12.2004
  3. Don Caracho

    Don CarachoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.11.2003
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist mein TiBook G4 öfters ausgegegangne weil der Akku nicht richtig gesessen hatte! Manchmal konnte ich es schütteln, nicht passiert, manchmal hatte ich es sanft auf dem Schoß und dann gings plötzlich aus, habe dann eine russische Lösung gefunden, einfach Filz angeschnitten und dass in den Akkuschacht an die Seiten geklebt dass der Akku fester sitzt!
     
    Don Caracho, 02.12.2004
  4. MuMMeL

    MuMMeL Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ....

    den Prem-Reset habe ich schon durchgezogen aber ohne Erfolg

    das mit dem Akku habe ich mir auch schon überlegt aber das ding sitzt wirklich ziemlich fest im Sockel (abgesehen davon geht der denn aus wenn er trotzdem Saft vom Netzteil bekommt ?)

    ich habe über nacht mal den Akku rausgenommen und habe das System jetzt mal ohne Akku hochgefahren (er bootet gerade) das hatte ich aber schon einmal versucht aber da ging er mir auch aus

    Ich hatte ja auch Netzteil im Verdacht weil mir das Verhalten des Notebooks nach abfall der Spannung ausgesehen hat aber is nicht

    ich habe jetzt noch den Akku in Verdacht weil sich die Maschine mit Akku (der eigentlich total hin ist) zum ersten mal zum zicken entschlossen hat und der Akku sich selbst schon seltsam benimmt denn die Akku anzeige (die LEDs) leuchten bzw blinken manchmal locker 5 Minuten vor sich hin ohne das ich auf den Checkbutton gedrückt habe

    das Modell ist M6497


    MuMMeL
     
    MuMMeL, 02.12.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - anständige Probleme einem
  1. eiermann
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    317
    Fl0r!an
    05.07.2017
  2. Crunchips
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    427
    Crunchips
    02.07.2017
  3. taeb.de
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    146
    taeb.de
    25.06.2017
  4. BlaueRakete

    WLAN Probleme

    BlaueRakete, 22.06.2017, im Forum: MacBook
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    997
    Olivetti
    07.07.2017
  5. bundderkriller
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    429
    Impcaligula
    28.04.2017