Anschaffung eines iMac 20"

  1. marcelc

    marcelc Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mir im Dezember 05 ein Powerbook (war früher Windowsnutzer) zugelegt und bin nach kleinen Anfangsschwierigkeiten mehr als zufrieden. Meinen "alten Pc" habe ich auch verkauft und überlege nun mir einen 20 " iMac zukaufen. Habe nun auch gesehen, dass die Preise gesenkt worden sind. Da ich voraussichtlich erst im August oder gar September kaufen werde, wollte ich mal hier im Forum nachhören wie eure Empfehlung ist . Also kaufen oder lieber doch länger warten weil vielleicht eine Neuerung kurz bevorsteht.

    Gruß Marcel
     
    marcelc, 15.06.2006
  2. xr2-worldtown

    xr2-worldtownMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    3.366
    Zustimmungen:
    131
    Ich würde warten bis Mac OS X 10.5 veröffentlicht wurde (Januar 2007). Dann hast du bei deinem iMac auch noch das neueste Betriebsystem von Apple drauf und musst es nicht extra kaufen. Außerdem werden evtl. ein paar Fehler bis dahin behoben.
    Aber genau weiß man da natürlich nichts, wir haben ja alle keine Glaskugel vor uns stehen. ;)
     
    xr2-worldtown, 15.06.2006
  3. marcelc

    marcelc Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Sicherlich hast Du Recht mit der Glaskugel.Aber wenn Du schon länger mit Apple arbeitest hast Du vielleicht mehr Informationen als ein Newbie wie ich.
    Welche Fehler meinst Du genau?? Diverse Geräusche oder sowas in der Art??
     
    marcelc, 15.06.2006
  4. hanselars

    hanselarsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    21
    Beim gegenwärtigen iMac sind keine Serienfehler wie man sie von den neuen Books hört, bekannt. Die Geräte, die derzeit verkauft werden, sind ausgereift.

    Mit einem 20er iMac kannst Du nicht viel falsch machen.
     
    hanselars, 15.06.2006
  5. marcelc

    marcelc Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Heute habe ich hier im Forum gelesen, dass man die Garantieansprüche verliert wenn man den iMac aufschraubt. Stimmt das? Ich kann mir das gar nicht vorstellen, denn im Pc Bereich gab es das ja auch und dies ist soweit ich informiert bin rechtswidrig.
     
    marcelc, 15.06.2006
  6. MACxi

    MACxiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    es kommt drauf an...
    also z.B. Ram wechseln ist kein Problem!
    Aber wenn du z.B. die Festplatte auswechselst und dann später geht mal irgendwas kaputt, könnte Apple ja damit argumentieren, dass du etwas beim Aufschrauben kaputt gemacht hast.

    Also theoretisch darfst du den aufschrauben, du musst dann nur beweisen, dass du nix kaputt gemacht hast...
     
    MACxi, 15.06.2006
  7. MoSou

    MoSouMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    also im Prinzip spricht nichts gegen den Kauf eines 20"-iMacs. Die Hardware ist ausgereift & auch das OS
    paßt mittlerweile. Kleine Bugs gibt es immer.
    Und ob Leopard dann von Anfang an "fehlerfrei" sein wird ist auch nicht sicher.

    Nun, Du möchtest ja erst im August/September den iMac zulegen. Bis dahin ist noch ne Weile
    und vielleicht gibts dann noch nen Speedbump oder sogar schon die "Merom-CPU" im iMac.
    Wobei dann Kauf im September sicherlich etwas kritisch sein könnte. Intel´s Release für den Merom
    ist ja so Ende August/Mitte September angedacht. Abwarten ;)
    Ein Rechnerkauf ist eigentlich nie zu einem Zeitpunkt ideal, da ständig was Neues kommt. Irgendwann muß
    man sich halt entscheiden und darf sich nicht ärgern, wenn man nen Monat zu früh gekauft hat.

    Also beobachte einfach die Apple- & Intel-News der nächsten Wochen & dann kannst ein eigenes Gefühl
    dafür entwickeln, wann Du Dein Konto plünderst ;)

    Ich habe auch gewartet, bis Apple beim MBP Ende Mai die Preise gesenkt & gleichzeitig den Speedbump
    "geschenkt" hat. Wußte, daß Intel die CPU-Preise nach unten korrigiert & Apple das MacBook vorstellen
    wollte. Somit 500,- Euro gespaart im Vergleich zum "alten" 2Ghz-MBP´s ;)
     
    MoSou, 15.06.2006
  8. marcelc

    marcelc Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kaufen soll man immer dann wenn man es braucht. Aber ich will nicht eine Woche nach dem Kauf lesen, dass nun gerade was neues kommt oder die Preise noch weiter gefallen sind. Das ärgert mich immer ein wenig . ich werde das mal wie Du gesagt hast beobachten. Btw. was ist Speedbump ?
     
    marcelc, 15.06.2006
  9. ruppi!

    ruppi!MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    6.924
    Zustimmungen:
    660
    Speedbump nennt man die Anpassung bzw. die Erhöhung der CPU-Taktfrequenz.

    Frage: Wird die gekaufte Hardware schlechter, nur weil etwas neues vorgestellt wird. Du kaufst doch etwas deinen Bedürfnissen entsprechend?
     
    ruppi!, 15.06.2006
  10. xr2-worldtown

    xr2-worldtownMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    3.366
    Zustimmungen:
    131
    Das meinte ich zum Beispiel mit Fehlern. ;)

    Ein Speedbumb bedeutet das z. B. die Geschwindigkeit verbessert wurde.
     
    xr2-worldtown, 15.06.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Anschaffung eines iMac
  1. Curipera
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.219
    Computerhirni
    24.01.2016
  2. vjm
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.297
    Der1234
    28.12.2013
  3. SM74
    Antworten:
    64
    Aufrufe:
    6.061
  4. ricci007
    Antworten:
    63
    Aufrufe:
    2.945
    Chris.b
    16.07.2006
  5. SsteveE
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    1.971
    SsteveE
    29.08.2005