anmeldepasswort wird nicht akzeptiert

robi-xy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
9
Hallo miteinander,

Habe einen imac-intel mit mac OSX. mein Problem:

Nach der Eingabe des Passwortes bei der Anmeldung, erscheint kurz der Schreibtisch. Springt dann jedoch plötzlich wieder zurück auf das Anmeldefenster.
Wie kann ich mir helfen? :confused:
 

Gerundium

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.10.2005
Beiträge
2.003
Hast du nur diesen einen Benutzer? Vermutlich stürzt loginwindow ständig ab.
 

Gerundium

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.10.2005
Beiträge
2.003
Wenn es wirklich mit loginwindow zusammenhängt, wird das nicht einfach werden. Kennst du dich ein wenig mit dem Terminal aus?

Edit:
Oder hast du noch einen zweiten Mac?
 

robi-xy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
9
Ich kenn mich nicht wirklich aus, bin einfacher user.
Hab versucht den Rechner von der cd neu zu starten, hat aber auch nix gebracht...
 

robi-xy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
9
ja hab zweiten mac, hab noch n ibook, von dem aus ich gerade on bin
 

Gerundium

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.10.2005
Beiträge
2.003
Sehr gut!

Zuerst solltest du den Problemmac mit gedrückt gehaltener Shift-Taste starten (im Anmeldefenster sollte dann etwas wie "Sicherer Modus" stehen. Nach der Passworteingabe hältst du sie erneut gedrückt. Vielleicht ist es ein Problem mit den Startobjekten.

Hast du ein Firewire-Kabel? Oder hast du auf dem Problemmac FileSharing aktiviert?
 

robi-xy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
9
Er hat einen sicheren Systemstart gemacht, ist aber das selbe passiert,
habe ein Firewire- Kabel
 

Gerundium

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.10.2005
Beiträge
2.003
Gut. Dann schalte den Problemmac aus, verbinde beide Rechner mit dem Firewire-Kabel und starte den Problemmac, bei dem du die Taste "T" gedrückt hältst. Auf dem Bildschirm des Problemmacs erscheint dann irgendwann ein Firewire-Symbol und du kannst die Taste loslassen.

Auf dem iBook siehst du nun die Festplatte des Problemmacs. Navigiere darauf zu dem Preferences-Ordner deines Benutzerordners:
Gemountete Festplatte des Problemmacs --> Benutzer --> Dein_Benutzername --> Library --> Preferences

Achte darauf, dass du nicht im Benutzerordner deines iBooks bist ;)

Im Preferences-Ordner suche die Datei "com.apple.loginwindow.plist" und ziehe sie auf den Schreibtisch-Ordner deines Problemmacs. Die Datei "com.apple.loginwindow.plist" sollte danach nicht mehr im o. g. Ordner enthalten sein.

Danach wirfst du die gemountete Festplatte aus, schaltest den Problemmac aus und startest ihn wieder.

Mit etwas Glück war es das schon.
 

robi-xy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
9
das Glück war leider nicht auf unserer Seite, immernoch gleiches Problem, hab sogar die verschobene Datei kurz auf dem schreibtisch gesehen. bevor er wieder zumacht....
 

joachim14

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2005
Beiträge
7.295
Vielleicht solltest Du erst mal feststellen, ob der Rechner als solcher in Ordnung ist, sprich: Starte den Rechner von der System DVD, aber noch nicht gleich alles neu installieren. Nur feststellen, ob der Rechner damit normal startet.
 

robi-xy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
9
hab ich auch schon gemacht, hat nix gebracht
 

joachim14

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2005
Beiträge
7.295
Er startet also normal.
In dem Fall würde ich wohl doch alle Daten sichern (incl Mail, itunes, iPhoto und was man sonst noch so hat)
und tatsächlich das System mit vorherigem Formatieren neu aufspielen.

Wenn nicht noch eine Superlösung gleich genannt wird...

äh ... Erste Hife war schon durch?
 

robi-xy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
9
ich will ne Superlösung!

Erste Hilfe?
 

joachim14

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2005
Beiträge
7.295
robi-xy schrieb:
ich will ne Superlösung!

Erste Hilfe?
Das ist ein Bestandteil des Festplattendienstprogramms. Von System DVD starten und damit das Startvolume reparieren lassen. Könnte --- eine Hilfe sein...
 

don_michele1

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.03.2004
Beiträge
2.204
PRAM reset machen, wenn das nichts bringt, von SystemCD/DVD starten und im Festplattendienstprogramm Rechte bzw. Volumen reparieren
 

Gerundium

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.10.2005
Beiträge
2.003
Vielleicht ist es doch erstmal sinnvoll zu sehen, ob der Rechner nicht verrät, wo ihm der Schuh drückt. Du könntest im Ordner
Benutzerordner --> Library --> Logs --> CrashReporter
nachsehen, ob dort crash.log-Dateien mit einem Änderungsdatum enthalten sind, das in etwa zum Zeitpunkt deiner Versuche passt.

Ansonsten gibt es noch genügend mehr oder weniger grobe Verfahrensweisen (Caches in Library entfernen, Benutzerlibrary(-inhalte) umbenennen).
 
Oben