Anhänge von Mail nicht windows-kompatibel?

AlexFux

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.02.2009
Beiträge
63
Hallo zusammen,
ich bewerbe mich meistens über mail bei diversen Firmen. Natürlich nutzen diese meistens Windows. Wenn ich dann als anhang meinen lebenslauf von pages mitschicke kann er nicht geöffnet werden von windows usern, trotz häckchen bei "Anhänge windows-kompatibel schicken". Auch wenn ich daraus ein pdf-format mache geht es nicht.:(
Bin ich nun gezwungen bootcamp einzurichten oder hat jemand eine andere lösung???:heul:
Vielen dank im vorraus für alle antworten.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Registriert
24.04.2004
Beiträge
9.608
Windows kompatibel ist schon witzig… Windows ist oft nicht zu sich selbst kompatibel. In der Firma meiner Frau arbeiten sie mit Windows 2000, noch Fragen?
Eine Lösung gibt es wahrscheinlich erst, wenn die Art des Problems eingegrenzt werden kann. (Welche Windows Version, welche Software verwenden sie etc.)
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
30.205
Nun, für ein Pages-Dokument benötigt man natürlich Pages. Das gibt es aber nicht für Windows.
Warum allerdings ein aus Pages exportiertes PDF auf einem Windows-Rechner nicht geöffnet werden kann…? Vielleicht könntest Du da mal mehr Informationen liefern. Wichtig wäre auch zu wissen, welchen Reader der Windows-Empfänger benutzt (aktuelle Version?).
Gruss
der eMac_man
 

avalon

Aktives Mitglied
Registriert
19.12.2003
Beiträge
28.497
Man sollte gerade bei großen Firmen immer das älteste Format nehmen, am besten PDF Version 3. :D

Im Ernst, je größer der Laden , desto älter die Saftware.

Ein PDF sollte aber lesbar sein, das hat auch nichts mit "Windows kompatibel" senden zu tun, denn mail wandelt nichts um für Windosler...

Rest hat eMac_man schon gesagt.
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Registriert
28.02.2005
Beiträge
3.460
Also Bewerbungen schickt man als PDF.
Word oder Pages Dokumente sind absolutes Tabu.
Zum einen sieht ein Word Dokument in Word 2007 erstellt und dann in Word 2000 geöffnet unter Umständen ganz anders aus (Formatierungen verloren etc.).
Zum anderen stehen in Word Dateien auch Unmengen von anderen Informationen über dich, die ich nicht unbedingt alle mitschicken würde, wenn ich mich bewerbe (Metadaten etc.)
 

heldausberlin

Aktives Mitglied
Registriert
01.05.2004
Beiträge
13.908
Pages und die anderen iWork-Programme haben einen Bug. Obwohl beim Exportieren in ein PDF-Dokument ein Haken gesetzt ist bei „Suffix anzeigen“, wird dieses eben nicht gesetzt.
Also fehlt dann z. B. die Endung „.pdf“

Das kann dann dazu führen, dass Windows das Dateiformat nicht erkennt und das Dokument somit nicht öffnen kann.

Diesen Bug gibt es schon lange, Apple hat ihn aber noch nicht behoben.
Abhilfe schafft man, in dem man bei den Dokumenten beim Abspeichern/Exportieren den Haken für Suffix setzen erst entfernt und dann wieder setzt.


Sollte das nicht dein Problem sein, weil deine per Mail verschickten Dokumente das Suffix anzeigen, könnte es an einer älteren Mac-OSX-Version liegen. Vor 10.5.7 wurden Anhange mit Umlauten im Dateinamen fehlerhaft verschickt.

Trifft das auch nicht auf dich zu, wäre es interessant zu wissen, in welcher Form die Anhänge beim Empfänger ankommen.
 

jhsenator

Mitglied
Registriert
18.02.2008
Beiträge
649
Das Problem ist bei mir auch nicht ganz unbekannt. Es tritt aber nicht mehr auf sobald Du an Deine Dateien das entsprechende suffix wie z.B. .pdf oder .doc sichtbar machst bzw. anhängst. Seither habe ich keine Probleme mehr beim Versand von ganz unterschiedlichen Dateiarten zwischen Mac und Windows Welt.
 

walfrieda

Aktives Mitglied
Registriert
29.03.2006
Beiträge
9.291
Pages und die anderen iWork-Programme haben einen Bug. Obwohl beim Exportieren in ein PDF-Dokument ein Haken gesetzt ist bei „Suffix anzeigen“, wird dieses eben nicht gesetzt.
Also fehlt dann z. B. die Endung „.pdf“

Das kann dann dazu führen, dass Windows das Dateiformat nicht erkennt und das Dokument somit nicht öffnen kann.

Diesen Bug gibt es schon lange, Apple hat ihn aber noch nicht behoben.
Abhilfe schafft man, in dem man bei den Dokumenten beim Abspeichern/Exportieren den Haken für Suffix setzen erst entfernt und dann wieder setzt.

Ob Bug oder nicht ist ja wohl Ansichtssache - ich stehe auf dem Standpunkt daß der Bug bei Windows ist. Daß Windows diese antiquierte drei-Buchstaben-Endung zwingend braucht um ein Dokument zu erkennen und mit dem richtigen Programm zu öffnen, ist einfach nicht nachvollziehbar. Wenn man zwingend steinzeitkompatibel sein muss, muss man den Suffix halt selbst anhängen.
 

blue apple

Aktives Mitglied
Registriert
01.12.2005
Beiträge
17.586
hat deine datei umlaute oder sonderzeichen im namen?
würde ich mal wegtun...
 

heldausberlin

Aktives Mitglied
Registriert
01.05.2004
Beiträge
13.908
Ob Bug oder nicht ist ja wohl Ansichtssache - ich stehe auf dem Standpunkt daß der Bug bei Windows ist.
Wenn ich ein Suffix will, weil ich das so anhake, weil Apple mir das anbietet, aber das Suffix wird trotzdem ausgeblendet, dann ist das ein Fehler von Apple. Da ist mir Windows so was von Schnuppe!

Ich will im Finder mit einem Blick sehen, ob das ein Pages-Dokument ist oder die zugehörige PDF-Version.
Und dass das nur umständlich geht, nervt und hat Apple gefälligst zu beheben.


Außerdem zu deiner Theorie:
Dateien ohne Suffix landen auch unter Mac OS X als „ausführbare Unixdatei“ und können nicht geöffnet werden. ;)
 

AlexFux

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.02.2009
Beiträge
63
Pages und die anderen iWork-Programme haben einen Bug. Obwohl beim Exportieren in ein PDF-Dokument ein Haken gesetzt ist bei „Suffix anzeigen“, wird dieses eben nicht gesetzt.
Also fehlt dann z. B. die Endung „.pdf“

Das kann dann dazu führen, dass Windows das Dateiformat nicht erkennt und das Dokument somit nicht öffnen kann.

Diesen Bug gibt es schon lange, Apple hat ihn aber noch nicht behoben.
Abhilfe schafft man, in dem man bei den Dokumenten beim Abspeichern/Exportieren den Haken für Suffix setzen erst entfernt und dann wieder setzt.


Sollte das nicht dein Problem sein, weil deine per Mail verschickten Dokumente das Suffix anzeigen, könnte es an einer älteren Mac-OSX-Version liegen. Vor 10.5.7 wurden Anhange mit Umlauten im Dateinamen fehlerhaft verschickt.

Trifft das auch nicht auf dich zu, wäre es interessant zu wissen, in welcher Form die Anhänge beim Empfänger ankommen.

Also von dem suffix problem hab ich bis dato gar nix gewusst. Ist aber wirklich sehr interessant. Werde es gleich mal probieren mit häckchen entfernen und dann wieder setzen. Denn meine Mac OS X version ist 10.5.8 und somit nicht fehlerhaft wie die älteren versionen.
Muß auch mal nachfragen mit welcher endung die dokumente angekommen sind. Werde heute noch darüber berichten...
 

heldausberlin

Aktives Mitglied
Registriert
01.05.2004
Beiträge
13.908
Also das Problem tritt nicht immer auf. Ich konnte es auch noch nicht eingrenzen.
Aber v. a. bei überarbeiteten Dokumenten, die erneut gespeichert werden, tritt es bei mir auf.
 
R

robert_mucde

Wenn ihr einen Anhang versendet, dann stellt bei Mail ein:

Bearbeiten - Anhänge - Anhänge am Ende der Email anfügen

Wenn dies nicht hilft, dann läuft es meistens mit :

Mail Attachments Iconizer

Die Version für Snow Leopard ist noch nicht fertig.

2009/9/28: Mac OS X 10.6 Snow Leopard Support:
Mail Attachments Iconizer will be updated to work with Snow Leopard in the coming days. I am working on it right now.


Das mit dem richtigen Datum muss der Programmierer noch lernen, denn er meinte sicherlich 2009/8/28 :)
 

heldausberlin

Aktives Mitglied
Registriert
01.05.2004
Beiträge
13.908
Nee, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Zumal der MAI nichts anderes macht, als die Darstellung in Mail ändern. Das hat mit dem Versenden der Mail rein gar nichts zu tun.
 

AlexFux

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.02.2009
Beiträge
63
Hello again!!

Also ich habs inzwischen probiert mit dem Suffix-Häckchen weg- und wieder hinmachen. Aber leider ist es so, daß beim Empfänger die dateiendung schon vorher sichtbar war und es trotzdem nicht geöffnet werden konnte, also die pdf-datei. Und jetzt kommt der Hammer, die pages-datei konnte geöffnet werden mit dem Adobe Reader von windows!?!:eek:
Also ich versteh die welt nicht mehr...
Die pdf datei geht nicht, aber die von pages schon...:confused:

Hat einer von euch ne theorie?
 

heldausberlin

Aktives Mitglied
Registriert
01.05.2004
Beiträge
13.908
Kann es sein, dass die PDF als „Dateiname.pages.pdf“ abgespeichert wurde, unter Windows das „.pdf“ aber ausgeblendet und somit für den Empfänger als Pages-Dokument vermutet wurde?
 

orgonaut

Aktives Mitglied
Registriert
09.08.2004
Beiträge
10.256
Hat einer von euch ne theorie?
Frag doch bitte mal nach welche Version von Acrobat Reader dort unter Windows zum Einsatz kommt. Vielleicht ist die einfach zu alt. (Wobei sich dann die Frage stellt welche Version Pages denn so erstellt. ;))
 

AlexFux

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.02.2009
Beiträge
63
Kann es sein, dass die PDF als „Dateiname.pages.pdf“ abgespeichert wurde, unter Windows das „.pdf“ aber ausgeblendet und somit für den Empfänger als Pages-Dokument vermutet wurde?

Nein, hab es gestern selber überprüft beim empfänger. Die pdf. dateien gehen auf, aber man sieht nur ein weißes blatt. Bei pages gehts aber, komischerweise.
Vielleicht liegt es daran, daß der empfänger die mails nicht über ein mailprogramm öffnet sondern über den browser zum e-mailanbieter, in dem fall t-online, geht?!?
Denn, wenn ich die pagesdatei öffne, wandelt er sie irgendwie um in eine zip-datei und dann kann ich zwischen 3 ordnern wählen wovon einer das dokument ist.
 

AlexFux

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.02.2009
Beiträge
63
Frag doch bitte mal nach welche Version von Acrobat Reader dort unter Windows zum Einsatz kommt. Vielleicht ist die einfach zu alt. (Wobei sich dann die Frage stellt welche Version Pages denn so erstellt. ;))

Das weiß ich jetzt auch nicht so genau, müßte ich mal fragen. Aber normalerweise dürften beide keine pages dateien öffnen können, oder?!
 

AlexFux

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.02.2009
Beiträge
63
Also ich bin echt am verzweifeln...:o
Habe wieder eine bewerbung geschrieben und der lebenslauf als anhang kann vom empfänger wieder nicht geöffnet werden, weder als pdf noch als pages datei. Und bei beiden wird die datei endung angezeigt, also ist das "Häckchenproblem" schon mal ausgeschlossen.
Pdf ist doch eine universelle datei die eigentlich bei jedem Betriebssystem gehen müßte! Also wo ist das Problem:confused:
Ich brauche dringend Hilfe bei diesem Problem, also bitte...:Waveypb:
 
Oben Unten