Angst um Batterie

Diskutiere das Thema Angst um Batterie im Forum MacBook

  1. OPatMU

    OPatMU Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2007
    Hallo zusammen,

    ich habe seit 2 Wochen mein MacBook (erster Apple) und will damit natürlich so lange Freude haben wie nur möglich. Da dies neben meinem ersten Apple auch noch mein erstes Notebook ist reagiere ich auf jedes kleine "husten" von meinem "Baby" evtl. stärker als normal :)

    Mein Problem:
    Das MacBook ist wie erwähnt 2 Wochen alt (der Akku laut Anzeige 8 Wochen). Nach dem ersten mal Aufladen zeigt mit Coconut nur noch eine Ladekapzität von 95% an. Meine Kapazität ist von ca. 5400mAh auf nur noch 4955mAh gesunken... und das bei 2 Zyklen :(

    Ist das normal? Danke für eure Antworten!

    Gruß OP
     
  2. Spike

    Spike Mitglied

    Beiträge:
    16.255
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Der Akku ist ja fast noch ein Baby, die volle Leistung erhält er eigentlich erst nach mehren Lade- und Entladezyklen.
    Du solltes den Akku immer komplett leer fahren, bevor Du ihn wieder lädst.

    Ich würde mir erst sorgen machen wenn es in ein bis zwei Wochen immer noch so ist.


    :)
     
  3. berndboje

    berndboje MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    08.08.2007
    Aber nur die ersten Male.
     
  4. OPatMU

    OPatMU Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2007
    Danke für die schnellen Antworten. Was mich gewundert/beunruhigt hat ist die Tatsache, das mir 10% Kapazität (der Akku hatte ja laut coconut mehr als die angegebene Maximal-Kapazität, also ca. 105%) mit einem Ladezyklus verloren gegangen sind?!

    Von der Kalibrierung des Akkus wird ja scheinbar sogar von Apple selbst abgeraten, ist das immer noch so?

    Gruß OP
     
  5. dooyou

    dooyou Mitglied

    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    319
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Im Gegenteil, dazu wird von Apple geraten. Wenn das Gerät hauptsächlich am Netzbetrieb hängt, sollte man das schonmal so alle 4 Wochen machen.
     
  6. Eine sehr gefährliche Frage...mach dich schon mal auf die Unterschiedlichsten Meinungen gefasst.
    Tiefenentladungen sind ungesund - können den Akku zum Teufel schicken. Spätestens wenn man die Meldung zu sehen bekommt, dass der Akku gleich Alle ist, dann sollte man nach Hause fahren, und dann den kleinen ans Netz legen. Das ist ein ganz normaler Umgang mit dem Akku - das sollte er abkönnen. Und für die Dinger, die es nicht können, hat Apple eben das Battery-Programm iniziiert.
     
  7. berndboje

    berndboje MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    08.08.2007
    apple rät nicht von der kalibrierung ab, sondern sie empfehlen sie regelmäßig durchzuführen (einmal im monat).

    der akku muss einige ladezyklen durchmachen, bevor er die volle leistung erreicht.
     
  8. jcee

    jcee Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    18.03.2005
    Habe ein ähnliches Problem, die Überschrift hier passte, dachte ich frag hier auch mal..

    Habe gestern mein gebrauchtes MacBook Pro (Orginalkaufdatum 5.6.06, also ca 1J alt) bekommen.
    Habe es von Ebay, der Verkäufer ist privat und hat durchgehend gute Bewertungen.. Soweit gut..

    Nun war der Akku leer, er blinkte.. ich habe dann das Gerät am Netz betrieben, installiert und ihn laden lassen.

    Coconut sagte mir eine Akkukapazität (Health) von nur 22% !!!!!, die Anzahl der Ladezyklen wurde mit 26 angegeben.

    Ist der Akku im Eimer?????? Ich erwarte ja keine 4 1/2h Laufzeit, ist ja nicht mehr neu, aber das macht mich nervör..

    Dann habe ich den akku ganz geladen und im Akkubetrieb weiter gearbeitet.. Die Akkuladung sank, Coconut berichtet kontinuierlich steigene Kapazität.. also langsam von den 22% rauf zu 41% (Kapazität, natürlich nicht Ladestand).... Wahrscheinlich hat sich das Program auf den Akku erstmal angelernt..

    Ich dachte, dass ich so ca 1..2h arbeiten könnte, bis der Akku bei min ist und ich einen erneuten vollen Ladezyklus mache.. Vielleicht kann man den Akku noch mit ein paar Zyklen einigermassen "retten". ABER bei ca 40% Ladestand
    schaltete sich das MBP komplett aus, es fuhr auch nicht runter.. es war so, als wenn schlagartig die Spannung weg war.. der Akku blinkte dann.. also völlig leer.

    Hat der Akku einen Fehler? Kann es sein, dass er durch falsche Handhabung sehr "verkallibriert" ist?! Gibt es noch Hoffnung?

    Lt. Verkäufer wurde der Akku bereits im Zuge der Akku-Wechsel-Kampagne gewechselt, daher müsste er ja jünger sein als das MBP als solches... 26 Ladezyklen klingen auch nicht so viel, dass da ein Akku komplett im Eimer ist..

    HILFE!!

    Wo/wie gibt es sonst günstig Ersatz?! Zurückschicken des MBP and den Verkäufer ist ja auch nicht die Lösung.. dann hab ich wieder keins und ausser Ärger und Versandgebühren nix.. Was könnte man tun?!
    (Hätte der Verkäufer auf einen dermassen schlechten Akku hinweisen müssen? Er hat es nicht. Oder mach ich was falsch?)

    Hat noch jemand Tipps zur Akkupflege

    -------------------------------------------------------------
    EDIT:
    Jetzt grade drücke ich die kleine Taste am Akku wieder und die zeigt VOLLE Kapazität... OHNE dass ich gegenüber gestern geladen habe...
    Jetzt versteh ich gar nichts mehr.... Oder bricht der Akku unter Last zusammen,...
    Oh Je
     
  9. Er hätte auf den Schwachen Akku hinweisen müssen. Es ist KEIN versteckter Mangel. Möglicherweise hat er diesen Mangel absichtlich verschwiegen, um noch einen guten Preis zu erzielen. Ich an deiner Stelle würde ihn bitten, zu dem Akku Stellung zu nehmen!!
     
  10. OPatMU

    OPatMU Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.08.2007
    Gibt es hier User, die Erfahrung damit gemacht haben, dass coconut die Kapazität NACHDEM sie unter die maximale Kapazität gesunken war noch einmal ÜBER der maximalen Kapazität angezeigt hat (also von 95% wieder auf über 100%)?
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...