Anfängerfrage: Wie erstellt man eigentlich eine Druckvorlage?...

  1. mac-onkel

    mac-onkel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2001
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Das Thema interessiert mich unheimlich! Ich würde gern wissen wie man ein druckfähiges PDF spezifiziert (300dpi, etc.....)! Was man alles beachten muss, wenn man druckfähige PDFs erstellt und womit. Im Moment habe ich im Quark6 ein Buch, dass ich ringbinden lassen will. Man will, dass ich druckfähige PDF Daten ablieferen. Was muss ich da im Groben tun?

    Danke schonmal für die Antworten!

    Liebe Grüße

    Andre
     
    mac-onkel, 12.12.2004
    #1
  2. derCHRIS

    derCHRIS MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.08.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    1
    Hallo nach Minden,

    schick mir mal Deine eMail Adresse per PN, ich schick
    Dir meine Einstellungen in Acrobat Distiller rüber ...

    1. PS aus Quark schreiben (Drucken in Datei)
    2. Acrobat Distiller -> PS bei richtigen Einstellungen reinziehen

    Vorher:
    Druckerei fragen nach Anschnitt und ob alle Marken gesetzt werden sollen, oder ob sie die Daten schon vorher ausgeschossen brauchen...

    Zweites in der Regel nicht...
     
    derCHRIS, 12.12.2004
    #2
  3. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Hier gibt es
    ein sehr gutes pdf zum Thema.
    Einfach bis "Zum Download"
    runterscrollen.



    Gruß
    Ogilvy
     
    Ogilvy, 12.12.2004
    #3
  4. hoschi

    hoschi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hier sind 2 Links, wo Du alles über PDF Erstellung erfahren kannst:
    www.prepress.ch und PDFZone .

    Ist im Grunde keine Hexerei 'ne Druck-PDF zu erstellen, wenn man die Richtigen Einstellungen vornimmt.
     
    hoschi, 15.12.2004
    #4
  5. hoschi

    hoschi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ups, der zweite Link ist falsch.

    Nu aber mal richtig PDFZone
     
    hoschi, 15.12.2004
    #5
  6. TatzeBerlin

    TatzeBerlin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.09.2004
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    1
    PDF-Setting von Druckerei geben lassen

    Ich würde hier keine PDF-Settings tauschen. Denn entscheidend ist die perfekte Definition für das jeweilige Ausgabegerät. Darum wäre es empfehlenswert, sich die PDF-Settings von der Druckerei geben zu lassen.
    Das hätte noch den Neben-Vorteil, dass dann auch die Druckerei verantwortlich wäre, wenn was falsch eingestellt ist ;-)
    Ansonsten sind die Settings PDF-X 1a und PDF-X 3 für den digitalen Workflow im Preepress-Bereich vorgesehen.
     
    TatzeBerlin, 24.12.2004
    #6
  7. Der_Soso

    Der_Soso MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
    Jau, dem würde ich mich auch anschließen....

    weil: Es gibt keine eindeutige Definition eines druckfähigen PDFs. Klar gibt es ISO-Normen und Spezifikationen.... aber nicht wenige und vor allem kleinere Druckereien können damit nichts anfangen. Der Aufbau der Dateien muß unter Umständen auch von Anfang an bedacht sein. (PDF X3 erfordert die einbindung von Ausgabeprofilen und/oder LAB-Farbraum bei Bildern)
     
    Der_Soso, 27.12.2004
    #7