Anfänger - Welche Kamera?

flashbak

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.07.2006
Beiträge
532
Hallo!

Wie der Titel schon verrät, bin ich als Anfänger auf der Suche nach einer geeigneten Kamera. Mir war zwar so, als ob es schon einen solchen Thread gegeben hat, aber scheinbar hat er sich in Luft aufgelöst.

Zur Sache ...

Ich habe vor, 200 Euro für eine digitale Kamera auszugeben. Dass ich damit keine Portraitaufnahmen oder beeindruckende Makroaufnahmen machen kann, ist mir bewusst. Da ich jedoch noch nie eine Digitalkamera besessen habe, möchte ich gerne von Euch in Erfahrung bringen, was ich beachten soll - hinsichtlich Ausstattung, Objektiv, Marke, Zubehör usw..
Wie sieht es beispielsweise mit älteren Modellen (drei bis vier Jahre) aus? Hier sind ja sicher einige Schnäppchen zu machen. Welche Modelle sind außerdem noch zu empfehlen? Welche Marken?
 
Zuletzt bearbeitet:

tridion

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.06.2003
Beiträge
7.283
hi,
erstmal mußt du definieren, was du eigentlich willst .... die Arbeit nimmt dir nun wirklich keiner ab.
Minidigi, Bridge, DSLR - oder vielleicht gebrauchte Analoge?
Landschaft, Portrait, Sportfotografie, Innen-, Außenaufnahmen, Street?

Vorinformation wäre sinnvoll.

Gruß tridion
 

flashbak

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.07.2006
Beiträge
532
erstmal mußt du definieren, was du eigentlich willst
Schon getan - einfach losfotografieren. Also keine künstlerischen Fotos oder ähnliches. Allerdings auch keine Schnappschüsse. Vielleicht ist das schwer zu definieren.

Minidigi, Bridge, DSLR - oder vielleicht gebrauchte Analoge?
Wie bereits erwähnt, möchte ich eine Digitalkamera. Welche Unterschiede es dorthin, mit 200 Euro, gibt, möchte ich ja gerne von Euch in Erfahrung bringen.

Landschaft, Portrait, Sportfotografie, Innen-, Außenaufnahmen, Street?
Landschaft - ja. Portrait - nein. Sport - nein. Innen-, Außen - ja. Street - was zur Hölle soll das denn sein?

Da Du scheinbar nichts mit meinen Informationen im Ausgangsposting herauslesen konntest, werde ich das mal umformulieren.

Trotzdem Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

marc2704

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.08.2005
Beiträge
10.693
Also kurz: Eine normale Kompakte reicht? (für 200 Euro hast du eh wenig Spielraum für etwas anderes)
 
Zuletzt bearbeitet:

tridion

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.06.2003
Beiträge
7.283
Losfotografieren kann man mit allen Digis. Welche Arten es gibt, kannst du mit einem Blick z. B. bei mediamarkt in Erfahrung bringen und dort auch mal testen (natürlich ohne Karte), durch den Sucher/Monitor gucken usw.
Damit klärst du dann auch für dich, ob du eine Hosentaschenkamera willst, ob du Objektive wechseln willst oder eine Fixoptik haben willst, wie groß der Zoomumfang sein soll .... usw.

Du gehst doch auch nicht in ein Autogeschäft und sagst: "ich möchte ein Auto kaufen" ... ;)
 

BlueSun

Mitglied
Mitglied seit
30.12.2004
Beiträge
375
Also wenn du wert auf zoom legst kann ich die die Fuji Finepix S5600 empfehlen, ist zwar nicht das neuste Model, aber dafür in deinem preisrahmen und sollte deine ansprüche vollauf zufrieden stellen... und falls das interesse an der fotografie grösser wird kann man nach und nach die automatik ausschalten und alles manuel regeln... bisher hab ich über die Cam auch nur gutes gehört, und vor ein paar Wochen habe ich sie mir dann auch gebraucht angeschafft... bin sehr zufrieden mit dem Teil... wenn ich jetzt noch was neues hole, dann nur noch ne DSLR, aber das wird dauern ;-)
 

flashbak

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.07.2006
Beiträge
532
@marc2704
Danke für die Info. Aber mir ist schon klar, auch bezogen auf meine Anwendung der Kamera, dass der Spielraum begrenzt sein wird.

@tridion
Da ich keine Ahnung von der Materie habe, kann ich kaum etwas zu "Fixoptik" sagen, da ich noch nicht mal weiß, was das genau ist. Wie groß der Zoomumfang sein soll, kann doch im Endeffekt wurscht sein, oder? Denn viel Zoom, ist ja wohl nie schlecht.

@BlueSun
Danke, Du hast mir einen guten Tipp gegeben. Zumindest habe ich jetzt ein im Preisrahmen befindliches Modell.

Danke erstmal für die Hilfe.

Gibt es noch etwas bezüglich der Ausstattung und des Zubehörs, was unbedingt beim ersten Kauf dabei sein sollte? Stativ oder ähnliches?
 

BlueSun

Mitglied
Mitglied seit
30.12.2004
Beiträge
375
das kommt immer ganz darauf an was du fotografieren möchtest und unter welchen umständen das ist... Speicherkarte richtet sich dann danach wie hoch die gewünchte qualität ist... mir reichen derzeit 256MB bei 5MP... für raw format wäre es mir aber zu wenig...
Stativ ist immer gut wenn man bei starkem zoom und/oder schlechtem licht arbeitet... aber das sind dinge die wirst du sicher feststellen wenn du praktisch bilder machst... z.b. werd ich mir noch eines anschaffen wenn ich im zoo tieraufnahmen mache... genauso wie entsprechende filter um terrarien und aquarien gut aufnehmen zu können...
 

E.Y.E

Mitglied
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
66
Also bei Kompaktkameras hätte ich früher Nikon empfohlen, aber die neuen Modelle finde ich nur noch so mittelprächtig.

Ich glauben ich würde dir zu Canon raten.
 

McTenner

Mitglied
Mitglied seit
04.12.2005
Beiträge
439
Bei deinem Anspruch und Preisvorstellungen kann ich dir die Fuji FinePix F20 empfehlen. Ich habe vergangene Tage deren Automatik getestet und kann sie jedem Knipser empfehlen. Gerade die clevere Blitzsteuerung kann bei dieser Kamera überzeugen.
 

cyberrob

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2003
Beiträge
176
Ich denke auch gerade über 'ne (relativ) günstige Digitale nach. Werde wohl die Canon IXUS 65 oder Ricoh Caplio R5 nehmen.
Eine gute Entscheidungshilfe für mich war da die Kameraübersicht bei
http://www.digitalkamera.de/
 

E.Y.E

Mitglied
Mitglied seit
20.01.2007
Beiträge
66
McTenner schrieb:
Bei deinem Anspruch und Preisvorstellungen kann ich dir die Fuji FinePix F20 empfehlen. Ich habe vergangene Tage deren Automatik getestet und kann sie jedem Knipser empfehlen. Gerade die clevere Blitzsteuerung kann bei dieser Kamera überzeugen.
Stimmt, über die neuen Kompakten von Fuji hab ich auch viel gutes gehört.
 

marcma

Mitglied
Mitglied seit
30.07.2005
Beiträge
457
BlueSun schrieb:
Also wenn du wert auf zoom legst kann ich die die Fuji Finepix S5600 empfehlen, ist zwar nicht das neuste Model, aber dafür in deinem preisrahmen und sollte deine ansprüche vollauf zufrieden stellen... und falls das interesse an der fotografie grösser wird kann man nach und nach die automatik ausschalten und alles manuel regeln... bisher hab ich über die Cam auch nur gutes gehört, und vor ein paar Wochen habe ich sie mir dann auch gebraucht angeschafft... bin sehr zufrieden mit dem Teil... wenn ich jetzt noch was neues hole, dann nur noch ne DSLR, aber das wird dauern ;-)
Hi
die Kammera is ja wirklich nich schlecht aber wie lange hält denn die AA-Baterie und ich hab jetzt noch von der alten einen Compact-Flash Speicher. In der Beschreibung steht da gibt es irgent einen Adapter oder Aufsatz, wie funktioniert das denn genau? Brauch die Kammera da ich im Mai nach China fliege und der Soom war mir schon immer wichtig auch wenn ich von der ganzen Sache noch nicht so viel Ahnung habe.

Gruß marcma
 

BlueSun

Mitglied
Mitglied seit
30.12.2004
Beiträge
375
Also ich habe da 4x 2400mah Akus drin, und die halten wirklich ewig... und es gibt ja mittlerweile noch stärkere Akkus... (wegen dem gewicht mach dir keine sorgen, die Camera ist an sich schon sehr leicht, und die Akkus sind sehr geschickt positioniert so das die kamera eine angenehme gewichtsverteilung hat). Was diesen Adapter angeht, keine Ahnung ob und wie das geht, aber xD Karten kosten auch nicht mehr wirklich viel...
 

flashbak

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.07.2006
Beiträge
532
Danke an alle für die vielen Tipps und Ratschläge! Ich bin zwar noch gänzlich unentschlossen und habe auch noch einen Monat für meine Entscheidungsfindung Zeit, aber Ihr habt mich ein kleines Stückchen weiter gebracht. :)

Ich werde dann mal berichten, welches Modell ich mir zugelegt habe meine ersten Eindrücke schildern.
 

limo

Mitglied
Mitglied seit
11.03.2006
Beiträge
347
Wenn du etwas sehr kompaktes suchst, kann ich dir die Canon IXUS 65 empfehlen. Hab nur gutes darüber gehört und hatte selbst 2 IXUSes :)
Für eine Ultrakompakte sicher ein gutes Teil. Musst halt wissen was dir wichtig ist (Kompakt oder doch eher Bridge oder gar DSLR...)
 

schaafflo

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2005
Beiträge
135
Schau mal hier z.B.:

http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?suche=&kid=35&page=15

Es gibt noch ein paar Grundlagen - die Mpixel-Anzahl ist relativ unwichtig und sagt nichts über die spätere Bildqualität aus. Also sich an der Stelle nicht von irgendeinem Händler "breitquatschen" lassen, das wird gerne gemacht. Lesen von Fachzeitschriften hilft auch - die Panasonic Lumix DMC-FX9 schneidet z.B. bei Deiner Preisvorstellung am besten in der aktuellen "Digital Photo" ab.

Gehe evtl. mal zu einem guten Fotohändler und lass Dich dort beraten, wichtig ist auch dass Du die Kamera in die Hand nimmst und schaust, ob du mit der Bedienung und Handhabung klarkommst. Bei "Bärentatzen" ist eine Minikamera mit Fummeltasten evtl. nur ärgerlich.

Generell sollte man lieber auf ein gescheites Objektiv achten und auch mal schauen, was es ggfs. noch an Zubehör gibt, vielleicht macht es Dir ja nach kurzem so viel Spass, dass Du mehr willst. Wer billig kauft, kauft zweimal ;-)

Gruss Flo
 

flashbak

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.07.2006
Beiträge
532
So, ich hab's ja angedroht ...

Ich habe mich - nachdem ich mir ungefähr drei Tonnen Testpamphlet verschiedenster Meinungsmacher im Dschungel der Digitalfotografieprintmedien zu Gemüte geführt hatte - für die Panasonic Lumix DMC-FZ7 entschieden. Bevor jetzt jemand sagt Momentchen mal, war nicht die Rede von maximal 200 Euro? kann ich nur antworten Ja, aber ich hab's mir anders überlegt.

Nachdem ich mir in den Testtabellen bestimmte Funktionen und Ausstattungsmerkmale als must-have angekritzelt hatte, engte sich der Kreis der Kameras mächtig ein. Es sollte dann auf jeden Fall eine dieser Mega-, Super-, Dolle-Zoom-Kameras werden. Erweiterbar ebenfalls, falls ich irgendwann vielleicht das Gefühl verspüre, mehr zu machen, als nur blöd grinsende Verwandte abzulichten. Denn, wer einmal leckt, der weiß wie's schmeckt. Nun ja ...

In die engere Auswahl sind dann letztendlich gekommen: Olympus SP 510 Ultra Zoom, Fuji Finepix S5600 und oben bereits erwähnte und letztendlich gekaufte Panasonic Lumix DMC-FZ7.

Um mir ein mehr oder weniger unverfälschtes Bild der Bilder, also der Fotoqualität zu machen, bin ich kurzerhand zu flickr rübergesurft und habe dort nach den entsprechenden Kameras gesucht. Das Ergebnis an Fotos der gesuchten Fotoapparate, von verschiedensten Nutzern besagter Plattform, ist recht umfangreich und vielleicht ein guter Tipp für den Anfänger. Trotzalledem habe ich mir die Kameras "in Echt" angesehen, denn schließlich wollte ich nicht gänzlich die Katze im Sack kaufen (Onlineshopbestellung). Und das war auch gut so.

Mich hat, neben dem Preis von ca. 270 Euro, die Ausstattung und manuellen Funktionen der Panasonic überzeugt. Außerdem ist sie noch recht kompakt und bietet mir ein haptisch hochwertiges Gefühl, was ich von der Finepix, obwohl knapp 100 Euro preiswerter, nicht behaupten kann. Die Olympus ist mit ca. 250 Euro und dem gebotenen Funktionsumfang ein wenig zu teuer gewesen.

Nun, viel kann ich noch nicht zu der Lumix sagen, da ich absolutes Neuland betrete. Aber die vielen verschiedenen (automatischen) Programme machen es dem Anfänger sehr leicht, ansprechende Fotos zu fabrizieren. Sogar einen Deppen-Modus hat die Kamera zu bieten, bei dem die Kamera alles an Einstellunegn übernimmt. Auf das Stativ schraubt sie sich allerdings nicht von alleine - was natürlich einen Minuspunkt in meiner persönlichen Bewertung zur Konsequenz hatte. :D

Wie auch immer, ich hoffe, dass ein Anfänger oder Einsteiger ein paar nützliche Tipps durch meinen kleinen Erfahrungsbericht sammeln kann.
Ich geh jetzt erst mal makromäßig aufnehmen ...
 
Oben