Andere LEGALE Musik-Online-Anbieter...?

A

applecookie

Hallo.

Kennt jemand noch andere legale Musikanbieter, bei denen man im Web online Musik kaufen kann und die mit OS X funzen?
Ich meine, außer iTunes Musicstore? Leider ist deren Angebot bei meinem Musikgeschmack ziemlich begrenzt.

Gruß
Frank
 

weltenbummler

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2004
Beiträge
11.237
Musicload sollte funktionieren, Napster (noch nie getestet), AOL (sollte auch klappen).
Sollen die auch auf einem IPOD laufen?
 

Artaxx

Aktives Mitglied
Registriert
25.03.2004
Beiträge
6.326
Musicload geht afaik nicht weil es kein Programm auf dem Mac gibt was den WMA DRM kennt.
 

frankyfly

Aktives Mitglied
Registriert
28.08.2004
Beiträge
2.374
weltenbummler schrieb:
Musicload sollte funktionieren, Napster (noch nie getestet), AOL (sollte auch klappen).
Sollen die auch auf einem IPOD laufen?

Napster und Musicload benötigen den Windows Media-Player wegen dem restriktiven DRM, fällt für Mac und ipod also aus.

Edit: Hab grade mal nachgeschaut, AOL fällt aus gleichen Gründen ebenfalls aus.


BTW: Weltenbummler, Du hast ja fast den gleichen Avatar wie ich! :mad: :D
 

weltenbummler

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2004
Beiträge
11.237
frankyfly schrieb:
Napster und Musicload benötigen den Windows Media-Player wegen dem restriktiven DRM, fällt für Mac und ipod also aus.

BTW: Weltenbummler, Du hast ja fast den gleichen Avatar wie ich! :mad: :D
Moin Moin, Kollege Leidensgenosse! :D
 

msslovi0

Aktives Mitglied
Registriert
20.03.2005
Beiträge
2.727
Also Musicload defintiv nicht:
Zum Einkaufen auf Musicload brauchen Sie einen Computer mit Betriebssystem Windows 98 Second Edition (SE), Windows ME, Windows 2000 oder Windows XP. Nur auf diesen Betriebssystemen lässt sich der Windows Media Player ab Version 9 installieren, der über alle nötigen Funktionen für das Digitale Rechte Management (DRM) verfügt.

Es ist mir ein Rätsel wie ein dermaßen beschränktes Angebot Testsieger werden kann, aber egal.

Für Napster dürfte das gleiche gelten. Für AOL wahrscheinlich auch.

Matt

[Edit] viel zu lansgam
 

zuecho77

Mitglied
Registriert
10.09.2005
Beiträge
556
@msslovi0 wieso ist musicload beschränkt, denke doch itunes ist da etwas krasser, oder?
 
A

abgemeldeter Benutzer

zueccho: Nö.
Bei Musicload nur bestimmte Anzahl brennbar, bei iTunes quasi unendlich (nur dieselbe CD/Playlist ist beschränkt)
 

zuecho77

Mitglied
Registriert
10.09.2005
Beiträge
556
ach so meinst du das. ich dachte du warst auf das abspielen der files aus. sorry
 

derbenni

Mitglied
Registriert
11.06.2005
Beiträge
337
zuecho77 schrieb:
@msslovi0 wieso ist musicload beschränkt, denke doch itunes ist da etwas krasser, oder?

Ne würde ich net sagen, davon abgesehen kann man bei Itunes die Lieder in Mp3 umwandeln(bissle umständlich)

Bei musicload darf man die Lieder nur 7mal Brennen!Auch nur bestimmte Zahl oft Kopieren, bei itunes kann man soft kopieren wie man will...
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Registriert
18.03.2006
Beiträge
5.984
msslovi0 schrieb:
Also Musicload defintiv nicht:


Es ist mir ein Rätsel wie ein dermaßen beschränktes Angebot Testsieger werden kann, aber egal.

Für Napster dürfte das gleiche gelten. Für AOL wahrscheinlich auch.

Matt

[Edit] viel zu lansgam

Ganz einfach: Es ist wohl Testsieger weil die Tester zu den unwissenden gehören die nicht wissen, dass es OS X gibt :D
 

msslovi0

Aktives Mitglied
Registriert
20.03.2005
Beiträge
2.727
Sprengmeister_2 ist der einzige, der 'beschränkt' auf den richtigen Punkt bezogen hat: Musicload geht nur mit Windows. Und die anderen vorgestellten Dienste auch. Das wird sich auch in naher Zukunft nicht ändern, M$ scheint keinerlei Interesse daran zu haben, die Media Player Entwicklung für OS X voranzutreiben. Und das ist gut so [tm].

Ich kenne den Testbericht nicht, aber die Tatsache, das ein Dienst nur mit einer Plattform nutzbar ist, müsste IMHO schon zu starker Abwertung führen. Auf jeden Fall dann, wenn Anbieter im Programm sind, die mehrere Plattformen unterstützen. Alles andere würde eher Richtung ComputerBild-Gebahren gehen.

Mir ist aktuell auf jeden Fall kein Anbieter bekannt, der wirklich legal (also nicht AOmp3) in Deutschland Musik (auch) in einem mac-fähigen Format verkauft.

Matt
 

mindblaster

Mitglied
Registriert
31.03.2006
Beiträge
175
yahoo fällt aus demselben grund für den mac weg


bleiben eigendlich nur noch die russen mit ihrem allofmp3 das man zwar nennen darf aber in deutschland darf man keinen direkten link darauf setzen

ob es nun lega list oder nicht ist nicht endgültig geklärt, aber da es noch besteht ist anzunehmen das es nach russischem recht legal ist und demnach die frage ist ob man in russland eine cd kaufen darf und die hier einführen oder nicht - du musikindustrie in deutschland sieht das wohl als illegal an

aber in anbetracht das zb sony music bei jedem lied das 0.99 kostet nur 0.045 an den künstler abführt, können die russen auch nicht viel schlechter zahlen als die westlichen majors

adrian
 
A

applecookie

Schade. Eben von diesen Russen wollte ich aus genanntem Grund (Rechtsunsicherheit) weg. :(
 

sologon

Mitglied
Registriert
18.05.2005
Beiträge
527
Leider ist für einige Kunden des russischen Anbieters auch das (in der Regel sehr überschaubare) Guthaben weg. Ich verstehe eigentlich sowieso nicht, wie man Allofmp3 seine Kreditinfos geben konnte...
sologon
 

Tensai

Aktives Mitglied
Registriert
02.11.2004
Beiträge
11.027
applecookie schrieb:
Hallo.

Kennt jemand noch andere legale Musikanbieter, bei denen man im Web online Musik kaufen kann und die mit OS X funzen?
Ich meine, außer iTunes Musicstore? Leider ist deren Angebot bei meinem Musikgeschmack ziemlich begrenzt.

Gruß
Frank
Niemand wird einen kennen, weils eben keinen gibt. ;)
 

mogano

Mitglied
Registriert
24.01.2004
Beiträge
675
sologon schrieb:
Leider ist für einige Kunden des russischen Anbieters auch das (in der Regel sehr überschaubare) Guthaben weg. Ich verstehe eigentlich sowieso nicht, wie man http://www.heise.de/newsticker/meldung/61528 seine Kreditinfos geben konnte...
sologon

Ein guter Freund und Rechtsanwalt (kein junger Schnösel, sondern alter Hase mit jeder Menge Praxis kurz vor dem Ruhestand) benutzt seit langen (ca. 10 Monate lang) besagten russischen Anbieter: genial, gut sortiert, einfach und preiswert: auch jetzt funzt es wieder, ein paar Tage war der Service allerdings offline.
Ich habe es ihm gleichgetan (zur Zeit aus den USA) und es ist göttlich!!
Alle Angsthasen, 180 % -Korrekten, Beamten, Sesselfurzer, TÜV- DIN- Fetischisten und hauptamtliche Bedenkenträger können ja gerne woanders sich beglücken lassen: Russland rockt!
Guthaben ist übrigens seit Dezember ohne Probleme verfügbar und meine Kreditkarte wurde auch nicht geplündert....
 

potemkin75

Mitglied
Registriert
19.07.2003
Beiträge
529
applecookie schrieb:
Hallo.

Kennt jemand noch andere legale Musikanbieter, bei denen man im Web online Musik kaufen kann und die mit OS X funzen?
Ich meine, außer iTunes Musicstore? Leider ist deren Angebot bei meinem Musikgeschmack ziemlich begrenzt.

Gruß
Frank

http://shopbase.finetunes.net/shopserver/ActionServlet über browser...gemischtwahren Getestet in einer der letzten BEAT
mp3 und ogg über click and by
http://www.bleep.com/ über browser...experimentelles,alternativ,electronic über paypal und kreditkarte
der store von warp rec. london aber großes lableübergreifendes angebot,
mp3 und manche alben auch als special aiff edition
https://www.beatport.com/default.php in traktor music studio integrierter downloadshop für mp3-dj`s hauptsächlich alles an elektronischer musik,mp3 ohne kopierschutz aber nur über kreditkarte

und alle drei stores legal und ohne kopierschutz
ich schau immer erst bei bleep,dann bei finetunes und zuletzt im itunes store da ich mp3´s ohne kopierschutz erstmal bevorzuge und mir russische downloadstores zu suspect sind und es meine musik dort eh nicht zu kaufen gibt...(experimentell,electronisch,alternativ)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben