Andauernder "Beachball" in umfangreichem (240mb) ScetchUp-Projekt - hilft mehr Ram?

Diskutiere das Thema Andauernder "Beachball" in umfangreichem (240mb) ScetchUp-Projekt - hilft mehr Ram? im Forum 3D und CAD.

  1. ThePassenger

    ThePassenger Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    08.12.2013
    Hallo,

    ich habe ein sehr nerviges Problem und kann kaum noch in SketchUp arbeiten. :(

    Ich plane gerade die komplette Renovierung/Sanierung meines Haues für das nächste Jahr und arbeite - für ein SketchUp-Projekt - ziemlich viele Details aus. Teilweise die Steine + FUgen in 3D um z.B. einplanen zu können wie es außen am Fenstersims nach der Anbringung der Wärmedämmung ( :sick: ) mit der Breite aufgeht

    Nur habe ich nun alle 20-30 Sekunden für 3-10 Sekunden den Beachball und nichts geht mehr. Sachen wie Autos auszublenden, bringt auch nichts. Es Reicht wenn ich nur kurz die Kamera drehe. Schatten etc. auszustellen brachte auch keine Abhilfe. :(

    Eigentlich hatte ich noch vorgehabt zumindest die gesamte Nachbarschaft in grauen 3D-Häusern zu erstellen und die Nachbar-Gärten grob einzuzeichnen. Auch ist das Haus noch lange nicht fertig und es fehlen noch viele Sachen. Wollte mir das ganze dann mit Unity3D spielfähig gestalten um es mir anschauen zu können und damit ich es präsentieren kann - auch auf iOS.

    Verbaut habe ich 8GB Ram und die App "Memory Clean" sagt mir dass immer so 800-1200MB von meinen 8GB noch frei sind. Würde es dennoch etwas bringen auf insgesamt 16 oder sogar 24 Gb Arbeitsspeicher aufzustocken? :kopfkratz: 16GB für den Late 2015 iMac kosten gerade 107 Euro auf Amazon

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  2. Retnueg

    Retnueg Mitglied

    Beiträge:
    15.311
    Zustimmungen:
    1.043
    Mitglied seit:
    23.11.2008
    Mehr Ram kann in keinem Fall schaden ;) ob jedoch dann dein bunter Ball verschwindet,
    ist nicht garantiert,
    eine auch nicht unwichtige Frage ist, wieviel freier Platz ist denn auf der HD noch vorhanden?
     
  3. ThePassenger

    ThePassenger Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    08.12.2013
    Danke für die Antwort :) Ich werde ansonsten einfach mal bestellen und dann schauen ob es besser läuft. CPU wird laut Aktivitätenanzeige kaum ausgereizt. Grafikkarte scheinbar auch nicht und auch der Lüfter dreht nicht höher als im Normalbetrieb.

    194GB von 250 sind noch von der internen SSD frei - daran sollte es auch nicht liegen.

    Falls es noch einen Unterschied macht: Es ist SketchUp Pro. Dachte eigentlich das kommt auch mit größeren Projekten zurecht. :kopfkratz:

    //Edit: Passt der Ram von 2011er iMac in den 2015er? Dann würde ich den testhalber mal reinstecken. :)
     
  4. Retnueg

    Retnueg Mitglied

    Beiträge:
    15.311
    Zustimmungen:
    1.043
    Mitglied seit:
    23.11.2008
    das Programm SketchUp kenn ich leide rnicht, entsprechend kann ich leider nichts dazu sagen ;)
    freier Platz sollte wirklich genug sein, hast du irgendwelche dritthersteller-schlimmverbesserungstools installiert ?
    die könnten den Mac auch sehr ausbremsen.
     
  5. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.637
    Zustimmungen:
    2.785
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Der iMac 2015 dürfte schnelleren RAM haben als 1333 Mhz .. geht also nicht. Nur andersrum.
    Steht unter „über diesen Mac“

    Es kann höchstens sein, du hast im 2011er schnelleren RAM verbaut als nötig.
     
  6. ThePassenger

    ThePassenger Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    08.12.2013
    Schade ok, hatte ich vergessen dass es da Unterschiede gibt :( Ne Ram sind alte 4x4GB von DSP-Memory, die ich zeitgleich bestellt hatte 2011. War aber der gleiche wie von Apple verbaut und nicht schneller.

    Habe nun mal bei Amazon 2x8 Gb bestellt, sollte Samstag oder Montag ankommen. So komme ich dann insgesamt auf 24. 2x4 Gb hätten sich preislich nicht wirklich gelohnt.

    Ich habe sonst früher unter Windows, bis 2008, mit 3ds Max gearbeitet, hatte es zeitweise auch mit Parallels am alten iMac laufen, es dann aber doch nur sehr selten zum Rendern und animieren verwendet oder für wirklich aufwändige Projekte. (Aktuell habe ich es aber nicht mehr installiert.)

    Ich bin dann aber dazu übergegangen für meine eher einfachen Planungs-Sachen Google SketchUp zu verwenden und habs dann bei Bedarf in 3ds importiert, um es dort weiter verarbeiten zu können, mit Materialien zu versehen und zu rendern.

    Mittlerweile mag ich die Einfachheit von SketchUp eigentlich sehr :D Hoffe aber noch immer das Autodesk 3ds endlich für OsX nativ herausbringt :/

    Schlimmverbesserungstuningprogramme? :D Nope, da bin ich sehr eigen: Kein Java, kein Flash, keine tiefgreifenden automatischen "Helfer"-Tools, keine Antivirenprograme. Nicht einmal mehr TotalFinder, da es ja nicht mehr mit ElCaptain läuft. Nur LittleSnitch und das hat nie Probleme bereitet. :)
     
  7. ThePassenger

    ThePassenger Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    08.12.2013
    Arbeitsspeicher kam heute an, also nun insgesamt 24GB aber kaum Verbesserung :/

    CPU wird laut Aktivitätenanzeige auch nicht ausgereizt. Warm wird auch nichts am iMac und Lüfter dreht selbst nach ner Stunde noch auf der kleinsten Stufe, woraus ich mal schließe dass die Grafikkarte auch nicht gefordert wird.

    Es hat aber etwas mit der Projektgröße zu tun, wenn ich viele Inhalte oder einige Texturen lösche, wird es gleich besser.

    Nur was ist der Flaschenhals? :kopfkratz:
     
  8. xentric

    xentric Mitglied

    Beiträge:
    3.962
    Zustimmungen:
    764
    Mitglied seit:
    11.05.2007
    Single Threaded Application? Evlt kannst du nichts machen. Du hattest Dir auch vorher die RAM Auslastung anschauen können und mögliche Page Outs anstatt einfach neuen zu kaufen.

    Andererseits, seit den neueren OS Versionen tendiere ich auch zu mehr Arbeitsspeicher, auch wenn die Anwendungen nicht so viel brauchen. Alle Programmdaten und mögliche Dateien im (RAM-)Cache zu haben ist einfach nochmal eine Nummer besser als jegliche SSD.
     
  9. ThePassenger

    ThePassenger Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    08.12.2013
    Ram hätte ich so oder so mehr gebraucht, da die 8GB für Photoshop zu wenig waren und selbst die 16GB im alten ab und an an die Grenzen kamen. Hätte wohl aber noch einige Wochen ansonsten gewartet, da ich PS aktuell weniger verwende.

    Hatte mir zum Auslesen des Ram-Verbrauches "Memory Clean" aus dem App Store geladen. Also nicht zum leere, aber zum Auslesen was frei ist. Oder gibt es da auch systemintern etwas?

    Habe gerade den Tipp gefunden Autospeichern abzuschalten und versteckte Elemente zu löschen die ich nicht brauche. Außerdem den Materialmanager aufzuräumen. Teste ich gleich mal.
     
  10. Ahrsib

    Ahrsib Mitglied

    Beiträge:
    2.182
    Medien:
    25
    Zustimmungen:
    2.609
    Mitglied seit:
    28.09.2003
    SketchUp habe ich mal getestet, fands ganz okay,
    bis auf Positionierungen, die sich inzwischen vielleicht verbessert haben.
    Da ich schon jahrelang mit Strata sowas mache, bin ich dabei geblieben.
    Dort kann man in Gruppen einteilen und diese dann gesondert bearbeiten.
    Somit hast du dann z.B. im Bad die Duschkabine alleine auf dem Schirm.
    Nach Aktualisierung bindet sie sich in das Gesamtbild ein.
    Das entlastet den Rechner enorm. Geht das vielleicht auch in SketchUp?
     
  11. ThePassenger

    ThePassenger Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    08.12.2013
    Ne, also Positionieren von Objekten ist einfach nur Grausam :D Um etwas genau verschieben zu können, muss man sich an Axen von anderen Objekten orientieren und die Maus dort drüber halten, total nervig :/ Was würde ich für ein einfaches Koordinatenkreuz geben.

    Gruppen kann man ebenfalls erstellen, nur scheinen auch ausgeblendete dennoch Leistung zu schlucken. Wenn müsste man mit mehren Dateien arbeiten und dann zum schluss alles in eine zusammenfügen. Nur ich mag alles in einem zu haben da nen Bauprozess bei mir in der Regel nicht Liniear sind und ich so arbeite wie die Ideen kommen :)

    Hab es nun etwas satbiler bekommen indem ich alle nicht verwendeten Texturen löschen lassen hab. Hat gut 1/3 in der Dateigröße ausgemacht. Dazu noch Texturen ausgeblendet und nur grob die Farbe von diesen anzeigen lassen. So geht es nun :)

    Strata sieht interessant aus, ist die Rendersoftware direkt enthalten? Für SketchUp müsste ich vray kaufen, was gleich 800 Euro wären. Da kram ich dann lieber mein altes 3DS Max raus und installiere es über Bootcamp. :)
     
  12. Ahrsib

    Ahrsib Mitglied

    Beiträge:
    2.182
    Medien:
    25
    Zustimmungen:
    2.609
    Mitglied seit:
    28.09.2003
    Ja, rendern tut Strata auch, in mehreren Stilen, auch im Comic-Style z.B. Das Programm ist sehr mac-like in der Bedienung.
    Gerendert wird über Kameras, die man einstellen kann (Brennweite, Fokussierbereich …), Animationen Steuert man über eine Zeitleiste und Kamerafahrten sind möglich. Das Programm ist sehr zu empfehlen und wird öfters mal zu Sonderpreisen angeboten.
     
  13. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    4.981
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    973
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Das Ergebnis aus Sketchup würde ich ja gerne mal sehen. Gibts da vielleicht die Möglichkeit?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...