Anbieter von Business Support?

rainer_xxl

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2005
Beiträge
170
Hallo,

nach meinen letzten Erfahrungen mit meinem MBP suche ich einen Anbieter, der auch Business Support für Apple Rechner bieten kann.

Als Freiberufler bin ich darauf angewiesen, dass der Rechner ggf. 24 Stunden an 7 Tagen die Woche zur Verfügung steht.

Dazu benötige ich einen Service, der eine vorort Reparatur innerhalb von maximal 24 Stunden durchführen kann und wenn dies nicht möglich ist ein Austauschgerät zur Verfügung stellt.
 
B

beagle

Ich kann dir nur den Rat geben, zwei Macs zu kaufen und die Daten zu synchronisieren, bzw. auf einem Server/NAS zu speichern. Das dürfte auch billiger sein, als einen Wartungs-/Servicevertrag abzuschließen. Professioneller Support scheint mir in der Mac Szene rar zu sein und auch wenig angefragt.
 

lengsel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
4.612
Dort bekomme ic h nur eine Liste mit sogenannten SP dort kann ich meinen MBP vorbeibringen und bekomme ihn dann vielleicht in ein paar Wochen wieder:mad:
Dann würde ich da mal bei einem ASP des Vertrauens vorbeischauen und fragen ob sie auch Mietgeräte anbieten. Manche machen das. Wer nicht fragt...

Ich suche einen Support ähnlich wie ihn z.B. Fujitsu Siemens bei der Lifebook Serie anbietet.
Dann musst Du dir ein Lifebook kaufen.

Grüße,
Flo
 

Bassoon

Mitglied
Mitglied seit
15.11.2006
Beiträge
435
Beim Service sollte Apple wirklich noch nachholen! Dell bietet ja sogar bei den Laptops Vor-Ort Reperatur am nächsten Arbeitstag und das für lau.

Das Problem waren bisher sicherlich auch die geringen Stückzahlen, die so einen Service wohl unrentabel gemacht hätten.

Aber wie gesagt: Vllt. gibt es in deiner Nähe einen guten ASP, der mit schneller Reperatur punkten kann und dir im Fall der Fälle dann auch ein Überbrückungsgerät zur Verfügung stellt!
 

xr2-worldtown

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.12.2005
Beiträge
3.470
Cancom hat sich auf Geschäftskunden spezialisiert, evtl. bieten die ja auch so einen Service wie du ihn dir vorstellst.
 

rainer_xxl

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2005
Beiträge
170
Ich kann dir nur den Rat geben, zwei Macs zu kaufen und die Daten zu synchronisieren, bzw. auf einem Server/NAS zu speichern. Das dürfte auch billiger sein, als einen Wartungs-/Servicevertrag abzuschließen. Professioneller Support scheint mir in der Mac Szene rar zu sein und auch wenig angefragt.
Das ist ein Scherz oder ich soll mir einen weiteren Rechner kaufen und alle Software Lizenzen doppelt?
Ständig zwei Rechner mit mir herumschleppen und ein NAS?

Das entsprechende Geräte im Büro stehen und aktuelle Backups bzw. sogar ein doppel der MAC HD ist für mich jetzt selbstverständlich nur nützen die einem Vorort beim Kunden nichts.

:confused:
 
B

beagle

Das ist ein Scherz oder ich soll mir einen weiteren Rechner kaufen und alle Software Lizenzen doppelt?
Ständig zwei Rechner mit mir herumschleppen und ein NAS?

Das entsprechende Geräte im Büro stehen und aktuelle Backups bzw. sogar ein doppel der MAC HD ist für mich jetzt selbstverständlich nur nützen die einem Vorort beim Kunden nichts.

:confused:
Du meinst also ernsthaft, es gäbe einen Support, der innert 10 Minuten bei deinem Kunden Vor Ort ist und deinen Rechner repariert und Daten zurückbringt? Sowas gibt es auch im PC Bereich nicht.
Wenn du mir meine ernstgemeinten Ratschläge übel nimmst, kann ich es auch nicht ändern. Mach aber mal einen Realitätscheck, gegen die Auswirkungen von Ausfällen hilft nur Redundanz.
 

rainer_xxl

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2005
Beiträge
170
Dann würde ich da mal bei einem ASP des Vertrauens vorbeischauen und fragen ob sie auch Mietgeräte anbieten. Manche machen das. Wer nicht fragt...



Dann musst Du dir ein Lifebook kaufen.

Grüße,
Flo
Nur das der ASP des Vertrauens sicher nicht gerade Vorort ist und ich meine Arbeit beim Kunden sicher nicht für einige Tage unterbrechen kann um in ganz Deutschland herumzureisen auf der Suche nach einem Ersatz.

Einen Lifebook werde ich mir jetzt sicher noch nicht kaufen, obwohl nachdem ich mir die Servicemöglichkeiten gestern genau durchgelesen habe er bei der nächsten Anschaffung sicherlich in die engere Wahl kommt. Da könnte Apple sich eine dicke Scheibe abschneiden. Aber Apple scheint sich ja mehr auf Spielzeug aller iPod und iPhone zu konzentrieren.

Du meinst also ernsthaft, es gäbe einen Support, der innert 10 Minuten bei deinem Kunden Vor Ort ist und deinen Rechner repariert und Daten zurückbringt? Sowas gibt es auch im PC Bereich nicht.
Wenn du mir meine ernstgemeinten Ratschläge übel nimmst, kann ich es auch nicht ändern. Mach aber mal einen Realitätscheck, gegen die Auswirkungen von Ausfällen hilft nur Redundanz.
Deine Vorschläge nehme ich dir nicht übel warum auch? Nur sind sie nicht zu realisieren.

Der MBP den ich einsetze hat eine Anschaffungswert inkl. Software und ACPP von > 4000€

Wenn eine kleine Firma nur vom Büro arbeitet, ist es sicherlich möglich ein zusätzliches Gerät anzuschaffen, wenn man aber unterwegs ist, dann ist das nicht praktikabel.

Im übrigen gibt es einen solchen Service im PC Bereich. Musste ich selber schon in Anspruch nehmen. Bei einem größeren Kunden habe ich mit dessen Systemen arbeiten müssen. Am Vormittag viel mein Rechner aus, dann helpdesk anrufen, Mittagspause machen und danach stand ein neuer Rechner mit allen Daten zur Verfügung (externer Dienstleister). Setzt natürlich eine entsprechende Infrastruktur vorraus. Aber auch für kleine Unternehmen gibt es entsprechende Serviceleistungen. Habe mich gestern mal bei Siemens umgesehen 5 Stunden inkl. Ersatzteilbeschaffung sind möglich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

beagle

etzt natürlich eine entsprechende Infrastruktur vorraus.
Eben da liegt der Hund begraben. Ich arbeite selbst oft in solchen Services, zB bei Servern für einen deutschen Hersteller mit 4h Reaktionszeit. Aber sowas funktioniert nur, wenn man eine entsprechende Struktur von Händlern und Systemhäusern hat. Die bekommen dann die Ersatzteile per Kurier innerhalb von Stunden und können arbeiten. Im Macbereich gibt es aber diese Infrastruktur einfach nicht. Die einzige bundesweite Kette ist Gravis AFAIK und die als größter deutscher Abnehmer brauchen teilweise schon Wochen, um Ersatzteile zu beschaffen. Bei 4% Marktanteil, wovon davon wahrscheinlich 3% Privatkunden sind, wird das Interesse eine solche Struktur zu unterhalten wohl auch sehr gering sein.
Aus meiner Sicht hilft wirklich nur Redundanz oder Verzicht auf Apple Hardware.

Ehrlichgesagt würde ich, wenn es dermassen drückt, nicht mit nur einem Apple Computer arbeiten wollen, wenn ich darauf angewiesen wäre, das Ding innert Stunden repariert haben zu müssen. Glücklicherweise produziere ich nichts, brauche meine Hardware nur für Administrationszwecke und Rechnungen. Da tuts dann auch mal kurz ein Wintendo Notebook aus dem eigenen Sortiment.
 

Ramon87

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
386
Was zahlst du? Sag mir deine Hardware, ich lager hier für sämtliche Probleme Ersatzteile und biete dir einen solchen Service :D


*just kidding...*
 

rainer_xxl

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2005
Beiträge
170
Fazit

Eben da liegt der Hund begraben. Ich arbeite selbst oft in solchen Services, zB bei Servern für einen deutschen Hersteller mit 4h Reaktionszeit. Aber sowas funktioniert nur, wenn man eine entsprechende Struktur von Händlern und Systemhäusern hat. Die bekommen dann die Ersatzteile per Kurier innerhalb von Stunden und können arbeiten. Im Macbereich gibt es aber diese Infrastruktur einfach nicht. Die einzige bundesweite Kette ist Gravis AFAIK und die als größter deutscher Abnehmer brauchen teilweise schon Wochen, um Ersatzteile zu beschaffen. Bei 4% Marktanteil, wovon davon wahrscheinlich 3% Privatkunden sind, wird das Interesse eine solche Struktur zu unterhalten wohl auch sehr gering sein.
Aus meiner Sicht hilft wirklich nur Redundanz oder Verzicht auf Apple Hardware.

Ehrlichgesagt würde ich, wenn es dermassen drückt, nicht mit nur einem Apple Computer arbeiten wollen, wenn ich darauf angewiesen wäre, das Ding innert Stunden repariert haben zu müssen. Glücklicherweise produziere ich nichts, brauche meine Hardware nur für Administrationszwecke und Rechnungen. Da tuts dann auch mal kurz ein Wintendo Notebook aus dem eigenen Sortiment.
Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Schade das Apple da noch keinen Markt sieht so eine reine Consumer Strategie kann auch schnell mal in die Hose gehen.

Fazit:
Zur Zeit gibt es leider keinen Business Support (wie beschrieben) für Apple Rechner.

Das heisst auch in Zukunft werde ich meiner Strategie treu bleiben alles für die Entwicklung wichtige unter VmWare zu Nutzen. Damit hat man dann im Notfall auf immer die Möglichkeit schnell für Ersatz zu sorgen egal mit welchem System.
 
Oben