Analoge Videos digitalisieren

Wildwater

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
Hallo

Nachdem hier immer wieder nach den Möglichkeiten zum digitalisieren von analogem Videomaterial gefragt wird beschreibe ich mal wie ich es mache.

VHS(C) - Mac: Die bespielte VHS Kassette kommt in einen handelsüblichen Recorder mit Scart Ausgang. Dieser wird über einen Scart Adapter und Cinch Kabel mit den analogen Eingängen eines digitalen Aufnahmegerät (ich verwende meist einen Sony D8 Walkmen GV D200E) verbunden. Daraufhin mache ich eine Kopie des Filmes auf einen D8 Kasette. Diese ist dann bereits digital, und kann über Firewire in den Mac importiert werden. Es funktioniert mit jeder Digitale Videokamera mit Analogeingang.

Video8 / Hi8 - Mac: Viele D8 Camcorder stellen Analogmaterial direkt am Firewireausgang digital zur verfügung. Dadurch kann ein analog bespieltes Band wie Digitalband direkt importiert werden. Falls kein geeignetes D8 Abspielgerät zur Verfügung steht, funktioniert es gleich wie VHS.

Eine weiter Möglichkeit für Powermac Besitzer ist der Einbau einer internen Videokarte mit Analogeingang. Für alle anderen Rechner ohne PCI Steckplätze gibt es externe Geräte. Diese habe Analoge Cinch und S-Video Eingänge und werden über Firewre mit dem Rechner Verbunden. Ich habe mit diesen Lösungen jedoch keine eigenen Erfahrungen.

Gruss
wildwater
 
Zuletzt bearbeitet:

wetwater

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
926
Dazu muss ich noch sagen, dass man bei manchen Sonygeräten im Playermodus nicht aufnehmen kann - der REC Knopf am Gerät und an der Fernbedienung wurde im Playermodus von Sony deaktiviert - (wie so manches andere auch noch, damit sie ihre horrenten Preise für den semi-professionellen Camcorderscheiß durchbringen -sorry, aber mich nervt die Sonypolitik wahnsinnig).

Lösung dafür: Universalfernbedienung von aldi/lidl im VTR Modus usw. auf den Camcorder programmieren und dort mit REC aufnehmen. Funktioniert aber nicht mit allen Geräten.
 

admartinator

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.09.2003
Beiträge
15.427
Original geschrieben von wetwater
Dazu muss ich noch sagen, dass man bei manchen Sonygeräten im Playermodus nicht aufnehmen kann - der REC Knopf am Gerät und an der Fernbedienung wurde im Playermodus von Sony deaktiviert - (wie so manches andere auch noch, damit sie ihre horrenten Preise für den semi-professionellen Camcorderscheiß durchbringen -sorry, aber mich nervt die Sonypolitik wahnsinnig).
Mach mich nicht schwach. Ich hab mir gerade einen HC30 gekauft. Der hat ja einen Analog-Eingang. Wozu wäre der gut, wenn man damit nicht aufnehmen kann??
:confused:

Martin
 

wetwater

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
926
einfach ausprobieren

Rein technisch ist das natürlich ein Eingang, aber Sony sieht diese analoge Schnittstelle "nur" als Ausgang um einen Fernseher, Videorecoder etc. anzuschließen. Im Handbuch selbst steht nämlich meistens nicht mal, dasss man diese Analogschnittstelle auch als Eingang benutzen kann. Wie schon gesagt Sony hat eine total beschissene "ich treib mir durch benutzerfeindliche deaktivierung von Funktionen" nur noch mehr Geld in die Tasche. Abe die anderen sind da auch nicht besser. Aleine schon die ganzen unterschiedlichen Netzteile. Nicht nur von unterschiedlichen Herstellern, sondern von Produkt zu Produkt in den eigen Serien. Warum nicht eine Norm wie Schuko. Diese blöden Penner machen mit solchen Netzteilen das ganz große Geschäft. (über 80% Gewinnmarge!!!!) das ist fast schon so pervers wie bei der Musikindustrie.
 

WilderWatz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.02.2004
Beiträge
1.307
Original geschrieben von admartinator
 

Mach mich nicht schwach. Ich hab mir gerade einen HC30 gekauft. Der hat ja einen Analog-Eingang. Wozu wäre der gut, wenn man damit nicht aufnehmen kann??
:confused:

Martin
 

Hab mir gerade die Daten deiner HC 30 angeschaut, sie hat laut Hersteller Analog-in/out.
Siehe HIER nochmal!
Es muss also freigeschaltet sein!
Wahrscheinlich kannst du Analoge Signale in der Kette VHS/TV- via Cinch/S-Video in den Camcorder via FireWire in ein Schnittprogamm im Mac einspielen, ohne vorher aufnehmen zu müssen. (hoffe der Satz ist einigermaßen verständlich)
Gibt aber bei einigen Camcordern Probleme, da das FireWire Signal das Analoge Signal unterordnet, da sie ja nicht aufzeichnet sondern nur das Signal wandelt und schleift. Sie schaltet dann auf Digital um wenn das FireWire Kabel angeschlossen wird.
Wetwater kennt das Problem ja schon.:rolleyes:
Aber reinbekommen solltest du deine Analogen Videos, auf die eine oder andere Art, mit dem Schmuckstückchen auf jeden Fall.
mfG
derWatz
 
Zuletzt bearbeitet:

kaeptnblaubeer

Mitglied
Mitglied seit
14.12.2003
Beiträge
166
ahoi..

ich will zwar keine werbung machen, aber die neue macwelt sonderausgabe widmet sich
komplett dem thema der bearbeitung von analogen und digitalem audio und video
material.
ein paar nützliche tools sind auf cd gleich mit dabei.
eine gelungene mischung wie ich finde.

mfg...
 

zinzin

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
69
kann ich auch von meinem VHS-Player per SCART zum MAC gehen und mit iMovie aufnehmen? funktioniert das? auf was muss man da achten?
 

admartinator

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.09.2003
Beiträge
15.427
Original geschrieben von WilderWatz
 

Hab mir gerade die Daten deiner HC 30 angeschaut, sie hat laut Hersteller Analog-in/out.
Es muss also freigeschaltet sein!
Wahrscheinlich kannst du Analoge Signale in der Kette VHS/TV- via Cinch/S-Video in den Camcorder via FireWire in ein Schnittprogamm im Mac einspielen, ohne vorher aufnehmen zu müssen.
Das erste Projekt ist erfolgreich abgeschlossen worden! Es war allerdings nicht ganz so einfach:
Der Scart Adapter, der bei der HC30 dabei war, funktioniert nicht, so wie ich mir das gedacht habe. Und zwar nicht in der Richtung VHS -> Cam sondern nur Cam -> VHS :(
So musste ich mir bei ebay für 1 EUR noch einen Adapter kaufen, der einen Umschalter IN/OUT besitzt. Damit hat dann alles bestens geklappt.
Die Möglichkeit der direkten Durchschleifung in iMovie ist mir nach der ganzen Aktion auch in den Sinn gekommen. Das werde ich beim nächsten Projekt mal ausprobieren.

Martin
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
hallo

direkt durchschleifen ist glücksache. manche cams können es andere nicht. meine canon mvx1i kann es nicht. den walkman von sony müsste ich mal testen.

gruss
wildwater
 

flipy

Mitglied
Mitglied seit
20.01.2004
Beiträge
747
zinzin schrieb:
kann ich auch von meinem VHS-Player per SCART zum MAC gehen und mit iMovie aufnehmen? funktioniert das? auf was muss man da achten?
genau das würde mich auch interessieren!!! :)
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
zinzin schrieb:
kann ich auch von meinem VHS-Player per SCART zum MAC gehen und mit iMovie aufnehmen? funktioniert das? auf was muss man da achten?
nur wenn der mac entsprechend ausgestattet ist. in dem fall müsste es ein powermac sein mit analogen videoeingängen - zb. eine PCI karte.

ww
 

flipy

Mitglied
Mitglied seit
20.01.2004
Beiträge
747
gibt es da keine adapter oder so?

scart to usb? scart to firewire?

oder mit einem zwischenstück?
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
flipy schrieb:
gibt es da keine adapter oder so?

scart to usb? scart to firewire?

oder mit einem zwischenstück?
scart gibt analoge signale aus. die müssen erst digitalisiert werden.

du brauchst eine konverterbox oder eine geeignete kamera als "zwischenstück" ;)

ww
 

dcmbeats

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
401
genau, dann widmen wir uns doch mal dem thema "konverterbox". was sind das für teile, kennt sich jemand aus ? ich hab nämlich keine kamera als zwischenstück.
 

Peter M.

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2005
Beiträge
146
@wetwater, hi,
bist du dir sicher mit deiner sony schelte? vor jahren lag es am import zoll der eu, d.h., auf einer reinen kamera liegt ein niedriger importzoll = billiger im laden, eine kamera die auch analog aufnehmen kann wird wie ein videorecorder mit einem höheren zoll belegt = teurer im laden.

daak
 

Mick321

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2004
Beiträge
921
admartinator schrieb:
 

Das erste Projekt ist erfolgreich abgeschlossen worden! Es war allerdings nicht ganz so einfach:
Der Scart Adapter, der bei der HC30 dabei war, funktioniert nicht, so wie ich mir das gedacht habe. Und zwar nicht in der Richtung VHS -> Cam sondern nur Cam -> VHS :(
So musste ich mir bei ebay für 1 EUR noch einen Adapter kaufen, der einen Umschalter IN/OUT besitzt. Damit hat dann alles bestens geklappt.
Die Möglichkeit der direkten Durchschleifung in iMovie ist mir nach der ganzen Aktion auch in den Sinn gekommen. Das werde ich beim nächsten Projekt mal ausprobieren.

Martin
Bei MV700i von Canon ist auch nur ein kastrierter Scartanschluss dabei. Beim ersten Versuch hab ich noch einen falschen gekauft, dann ging der nächste auch nicht. Lösung: Bei meinem Videorekorder gibt es ein verborgenes Knöpfchen "Ausgang sperren" (wozu auch immer), das war natürlich gedrückt. Nun gehts also (Analoges Video auf Canon Cam), aber iMovie zieht nur 30 Minuten jedes Bandes. Die zweite Hälfte wird einfach ignoriert. Leider ist das bessere Material immer auf der 2. Hälfte .. Direkt Durchschleifen wäre natürlich toll- ich weiss aber nicht wie.
Michele
 

weebee

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.02.2004
Beiträge
2.125
Ihr redet alle nur von Hardware. Aber wie gehts dann weiter? Beschneiden, DeInterlacen, Resamplen? Wie macht ihr das? Und in welchem Format gebt ihr die Daten aus?
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
Schneiden mit Videosschnittsoftware (iMovie, FC, …).
Wozu deinterlacen? Ich sehe es mir dann am Ende ja interlaced auf dem Fernseher an. :confused:
Ausgegeben wird am Schluss auf Band oder DVD (iDVD, DSP, …)

ww
 

weebee

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.02.2004
Beiträge
2.125
Wildwater schrieb:
Schneiden mit Videosschnittsoftware (iMovie, FC, …).
Wozu deinterlacen? Ich sehe es mir dann am Ende ja interlaced auf dem Fernseher an. :confused:
Ausgegeben wird am Schluss auf Band oder DVD (iDVD, DSP, …)

ww
Nicht »schneiden«, ich meinte Ränder beschneiden. Und damit wird das Format kleiner, also muss ich für die Ausgabe irgendwie resamplen.

Und vielleicht will ich ja gar keine anachronistitischen DVDs mehr erstellen, sondern moderne, progressive MPEG4-Dateien. Du schreibst »Fernseher« und »interlaced«? Das sind Technologien aus den 50igern des letzten Jahrtausends. Auch wenn das jetzt noch bei den meisten Leuten Standard ist, sollte man bei seiner Arbeit auch in die Zukunft planen. Und das wird sicherlich nicht »interlaced Fernsehen« sein.
 

Mick321

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2004
Beiträge
921
Ich muss mich korrigieren- Durchschleifen von MV700i (Canon) aus analogem Material auf iMovie geht doch. Gelegentlich meckert die Cam und will in den Stromsparmodus gehen, weil für sie ja nichts passiert. Insgesamt sehr angenehm, dass man mit iMovie schon Szenen live vorschneiden kann. Die Bedienung am Mac war mal wieder so einfach, dass ich erst einfach nicht darauf gekommen bin..
Michele
 
Oben