An MacBook Pro 2 TFT anschliessen?

Diskutiere das Thema An MacBook Pro 2 TFT anschliessen? im Forum MacBook

  1. BadBoyBoogie

    BadBoyBoogie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.09.2007
    Hallo liebe MacUser!
    Habe eine Frage bei der ich immer wieder auf solche gesichtsausdrücke stoße. :kopfkratz: Sogar die MAC techniker bei mir bei der Arbeit sind sich nicht sicher. Vielleicht seid ihr schlauer als alle die ich gefragt habe, zumindest ist es ein Anreiz.
    Also Folgendes...Ich möchte gern als Workflow zwei TFT Bildschirme an mein MacBook Pro 2,2 GHz anschliessen. Diese sind 22" groß mit einer Auflösung von 1680 x 1050 was also zusammen eine Auflösung von 3360 x 1050 ergeben würde.
    Ein Bekannter brachte mich auf ein Gerät von Maxtor namens DualHead2go Digitaledition, womit man zumindest eine geringere Auflösung hinbekommt. (Das bestätigt mir Matox, dass man nicht mehr als 1280 x 786 schafft)
    Nun meine Frage...Hat jemand dieses Gerät und weiß davon zu erzählen oder gibt es sogar noch bessere Lösungen...
    Zur Zeit fühle ich mich als sein ich der einzige Mensch auf der Welt der 2 Bildschirme an ein MacBook Pro anschliessen möchte...das kann doch nicht sein?!
    Freue mich auf eure Hilfe
    BBB
     
  2. nuxli

    nuxli Mitglied

    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    01.05.2004
  3. BadBoyBoogie

    BadBoyBoogie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.09.2007
    Ja nur die beiden sternchen verheissen leider nichts gutes in der Tabelle....grr nur unter Windows, da muß es doch mehr möglichkeiten geben, oder?
     
  4. Roxelchen

    Roxelchen Mitglied

    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    41
    Mitglied seit:
    10.10.2006
    laut der product page wird deine gewünschte auflösung erreicht und mac osx wird auch unterstützt

    evtl. im internet bestellen und bei nichtgefallen innerhalb von 14 tagen zurück schicken
     
  5. dejes

    dejes Mitglied

    Beiträge:
    6.626
    Zustimmungen:
    489
    Mitglied seit:
    31.07.2004
  6. BadBoyBoogie

    BadBoyBoogie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.09.2007
    Das ist natürlich eine gute Möglichkeit...Umständlich aber zu erwägen. Nur lieber wäre es mir wenn jemand sagen könnte ob es wirklich funktioniert oder ich sollte lieber ein anderes gerät benutzen.
    Maxtor hat mich nur stutzig gemacht da ich auf die anfrage diese nachricht erhalten habe.

    vielen Dank für Ihre Anfrage und wir hoffen, die Antwort in Deutsch ist auch ok.

    Der vorhandene Grafikchip unterstützt generell die Verwendung von DualHead2Go und TripleHead2Go, allerdings nur bis zu einer maximalen Auflösung von 1280x1024, wie es unsere Kompatibilitätsliste aussagt: http://www.matrox.com/graphics/en/gxm/support/th2go/compatibility.php

    Daher wird es nicht möglich sein, die von Ihnen gewünschte Auflösung von 1680x1050 zu fahren, aber dafür z.b. 1280x768, wenn es ein Widescreenformat sein soll.
     
  7. nuxli

    nuxli Mitglied

    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    01.05.2004
  8. dejes

    dejes Mitglied

    Beiträge:
    6.626
    Zustimmungen:
    489
    Mitglied seit:
    31.07.2004
    Was haben denn die Monitore für Eingänge? Laut der Tabelle kann ja nur die Digital Edition bis 2* 1920*1200. Vielleicht hat Matrox einfach nicht richtig geantwortet und die Frage falsch verstanden.

    Gruß

    dejes
     
  9. BadBoyBoogie

    BadBoyBoogie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.09.2007
    Ich habe schon ahnung davon und habe alle hardware daten versucht richtig zu beschreiben...daran wirds wahrscheinlich nicht liegen...

    Die 2te antwort von maxtor war:
    Die maximal unterstützte Auflösung liegt in dem Fall nicht am verwendeten Monitor sondern an ihrem Grafikchip. DualHead2Go hat keine eigene Graphiclogik sondern verwendet, dass was im System vorhanden ist. In ihrem Fall die ATI Hardware. Diese Hardware limitiert die Ausgabe an Pixeln/Auflösung über den VGA. Im Prinzip "gaukelt" DualHead2Go dem Grafikchip vor, es wäre ein großer Monitor.



    Nur leider ist mir später aufgefallen dass die Grafikkarte in meinem MacBook Pro keine ATI X1600 sondern eine nvidia geforce 8600m ist,
    mal schaun was sie mir morgen antwortet.
    Jedoch ist dass die einzige lösung?? Das wäre echt komisch dass es nur diese Maxtor kiste gibt und nichts anderes.
     
  10. cr0nite

    cr0nite Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    15.04.2007
    Hi,
    in der (nur noch heute erhältlichen) aktuellen c't-Ausgabe ist auf Seite 60 ein Test vom Matrox TripleHead2Go Digital Edition.
    Dort heißt es u.A.: "Das Windows-Tool passt die Auflösung, die der TripleHead2Go der Grafikkarte meldet, an; danach stehen sie auch unter Linux oder Mac OS X zur Verfügung.. Die höchsten Standardauflösungen sind 3840 x 1024 (3 Displays mit 1280 x 1024) und 3200 x 1200 (2 Displays mit 1600 x 1200) Bildpunkte. Andere Formate, etwa für Breitbildschirme, lassen sich optional einstellen. (...) Eine Einspeisung per DVI ist also empfehlenswert, doch Auflösungen von mehr als 2400 x 600 (3-mal 800 x 600) erfordern einen Dual-Link-Ausgang, den nicht jede Desktop-Karte mitbringt. Bei Notebooks ist er nur an Apples Macbook Pro zu finden, doch ein solches patzte im Test: Auch mit drei anderen Notebooks gelang es nicht, die jeweils möglichen Auflösungen per DVI auszugeben. Per VGA klappte es - sofern vorhanden. An Desktop-PCs mit aktuellen Grafiktreibern funktionierte der TripleHead2Go dagegen problemlos."

    Das ist jetzt fast der gesamte Artikel, die Grundaussage ist also: Auf MBP sollte es theoretisch bis 3200 x 1200 laufen, aber in der Praxis zickt das über DVI noch rum. Über VGA ist die Bildqualität bei so einer Auflösung natürlich nur seeehr dürftig.
    Ich würde es einfach ausprobieren...
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...