• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

an die Soundsticks Besitzer

Backblech

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2019
Beiträge
94
Hallo,

ich fürchte ich muss nochmal Geld in die Hand nehmen um etwas gegen den schlimmen Sound meines 2012 iMac zu tun.
Der undefinierte Bass ist zu dröhnig und wird richtig matschig bei über 60% Gesamtvolume.

Jetzt bin ich schon ein paar Tage an der Kandidatenauswahl.
Da der Tisch, auf dem der Mac thront, frei im Raum steht und das Ganze auch von hinten gut aussehen soll kommen eigentlich nur die Soundsticks in Frage.

Das Design finde ich okay; was mich stört sind die vielen Kabel und der Subwoofer.
Ich ich habe eine kleine Wohnung und rings um mich herum Nachbarn und obendrein dünne Wände.

Der Bass meiner Hifi Anlage kennt nur die 0-Position. Das stört mich nicht weiter und ich genieße mehr die die Mitten und die Höhen.

  • Die Soundsticks haben am Subwoofer den Ein/Aus Schalter, richtig ?
  • Mit diesem Schalter reguliert man auch den Bass, richtig ?
  • Kann man den Bass nahezu komplett rausdrehen ?
  • Das Kabel, das die Soundsticks mit dem iMac verbindet kommt vom Subwoofer, richtig ?
  • Wie lang ist dieses Kabel und welche Farbe/Oberflächenstruktur hat es ?
  • Wieviel Strom fressen die Soundsticks inklusive Subwoofer ?
  • Schaltet ihr die Soundsticks aus oder gibt es eine Art "Sleep Mode" wenn der iMac auch schläft ?

Mir fallen vllt noch mehr Fragen ein aber das sind erst einmal die dringendsten.

Danke
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.131
Die Soundsticks haben am Subwoofer den Ein/Aus Schalter, richtig ?
Ja.
Mit diesem Schalter reguliert man auch den Bass, richtig ?
Ja.
Kann man den Bass nahezu komplett rausdrehen ?
Ja. Er ist aber ohnehin nicht so dominant wie z.B. bei den Bose Companion.
Das Kabel, das die Soundsticks mit dem iMac verbindet kommt vom Subwoofer, richtig ?
Ja.
Wie lang ist dieses Kabel und welche Farbe/Oberflächenstruktur hat es ?
Ungefähr einen Meter. Es ist ein durchsichtiger Kunststoffmantel, durch den man die metallische Abschirmung sieht. Du kannst das Kabel aber durch ein beliebiges Klinke-Klinke-Kabel tauschen.
Wieviel Strom fressen die Soundsticks inklusive Subwoofer ?
Leistungsaufnahme: 65W (max.); 4W (Leerlauf)
Schaltet ihr die Soundsticks aus oder gibt es eine Art "Sleep Mode" wenn der iMac auch schläft ?
Die SoundSticks gehen nach einer gewissen Zeit aus, wenn kein Audiosignal mehr kommt (zumindest das aktuelle Modell, die früheren taten das nicht). Kommt wieder ein Signal, schalten sie sich wieder ein. Ich schalte sie nicht gesondert aus, weil der Subwoofer unter dem Tisch steht. Man könnte es aber auch über eine fernbedienbare Steckdose lösen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: docdixie und Backblech

Backblech

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2019
Beiträge
94
Uh, das mit dem Knacken gefällt mir ja gar nicht.
Also wenn es still ist, der Mac läuft und dann klicke ich auf etwas im Web und es kommt Sound... das alles wird mit einem "Knack" angekündigt ?
Wahrscheinlich noch in der Lautstärke, in der zuletzt gehört wurde.
mmmh, unschön.

Der Stromverbrauch ist auch nicht zu unterschätzen.

Gibt es keine Alternativen? Ein 2.0 System, das meine Wohnung nicht visuell verunstaltet ?
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.131
Uh, das mit dem Knacken gefällt mir ja gar nicht.
Also wenn es still ist, der Mac läuft und dann klicke ich auf etwas im Web und es kommt Sound... das alles wird mit einem "Knack" angekündigt ?
Wahrscheinlich noch in der Lautstärke, in der zuletzt gehört wurde.
mmmh, unschön.
Hab den Passus wieder raus genommen. Kann gerade nicht sagen, ob das vielleicht auch an meiner USB-Karte liegt. Aber klar, es kommt Saft drauf, also ein bisschen was kommt.

Was mich mehr stört ist, dass sie auch in den Ruhezustand gehen, wenn man zu leise Musik hört, weil das Signal dann zu schwach ist.

https://www.bose.de/de_de/products/...n-2-series-iii-multimedia-speaker-system.html
 

Backblech

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2019
Beiträge
94
Danke für den Bose Link.
Die kommen nicht so richtig in Frage.
Sind halt schwarze Klumpen.
Da habe ich schon einen rasierklingendünnen Mac und ich will mir keine Klötze nebendran stellen.

Och mensch.
Egal wie ich in EQmac2, boom2 und im iTunes EQ rumspiele... der Sound bleibt unschön für meine Ohren.

Meinen 2006er iMac konnte ich out off the box laufen lassen. Der sound war sehr sehr gut.
Seit ich den "neuen" iMac habe konsumiere ich 80% weniger Musik; das ist schade.

Apple, da hast Du Mist gebaut.
Der Sinn eines All-in-one Gerätes ist nun mal "all in one" zu haben.
Externe Boxen haben wieder Kabel und fast alle sehen unschön aus. Spätestens, wenn man die Rückseite betrachtet.
 

Backblech

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2019
Beiträge
94
Ich will sowas wie YouTube nicht über meine guten Hifi Boxen laufen lassen.
Ausserdem steht die Anlage im Wohnbereich und der Mac im Arbeitsbereich.
Ich mag vom sound "angestrahlt" werden.

Daher suche ich was für den iMac.
Soundsticks werden es wohl werden.
Sowas als 2.0 System wäre gut.
 

carsten_h

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.582
Meine Soundsticks knacken nicht.
Ich habe hier seit dem Cube die ersten Soundsticks, die mit dem Mac mit USB verbunden werden. Wenn ich die über die Steckdosenleiste ausschalte, dann knacken die. Aber sonst nicht. Die gehen glaube ich auch nicht in den Ruhezustand. Wieviel Strom sie verbrauchen kann ich nicht sagen.

Den Subwoofer kann man ja regeln und das geht von unüberhörbar zu laut bis zu unhörbar leise. Die beiden Sticks alleine so ganz ohne den Subwoofer klingen aber etwas mau. Die Sticks stehen dabei neben dem 34" Monitor und der Subwoofer unter dem Tisch auf dem Boden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rpoussin

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.131
Danke für den Bose Link.
Die kommen nicht so richtig in Frage.
Sind halt schwarze Klumpen.
Da habe ich schon einen rasierklingendünnen Mac und ich will mir keine Klötze nebendran stellen.

Och mensch.
Egal wie ich in EQmac2, boom2 und im iTunes EQ rumspiele... der Sound bleibt unschön für meine Ohren.

Meinen 2006er iMac konnte ich out off the box laufen lassen. Der sound war sehr sehr gut.
Seit ich den "neuen" iMac habe konsumiere ich 80% weniger Musik; das ist schade.

Apple, da hast Du Mist gebaut.
Der Sinn eines All-in-one Gerätes ist nun mal "all in one" zu haben.
Externe Boxen haben wieder Kabel und fast alle sehen unschön aus. Spätestens, wenn man die Rückseite betrachtet.
Genau das ist ja das Problem: Für den guten Ton braucht es eben genug Resonanzkörper.

liegt definitiv an deiner USB-Karte. Meine Soundsticks knacken nicht.
Danke. Das dachte ich mir.
 

Backblech

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2019
Beiträge
94
Haben beide "Soundsticks- Säulen" ein Kabel, dass zum Subwoofer geht oder verbindet man die beiden Sticks und von einem der Sticks geht ein Kabel zum Sub ?
 

carsten_h

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.582
Bei den ersten, die ich hier habe, sind beide einzeln verbunden. Der Subwoofer hat einen Strom- und einen USB Anschluß.
 

Backblech

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2019
Beiträge
94
Kann sich jemand über die II und III äußern ?

Werden die Sticks miteinander verbunden und dann geht ein Kabel zum Sub?

oder

hat jeder Stick ein Kabel, dass zum Sub geht ?
 

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.664
Und warum nimmst du nicht kabellosen die der picknicker vorgeschlagen hat?
Oder Teufel Bamster die aus dem ersten Link gefallen zum Beispiel mir ganz gut.
 

Backblech

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.03.2019
Beiträge
94
Die bamster gefallen mir nicht.
Da geht "das schwebende" vom imac verloren.

Die soundsticks in der bluetooth variante sind nicht interessant für mich.
Man spart ein kabel. Das vom sub zum imac.
Dafür wird der sound anfällig für störungen.
Und am ende loggt sich noch jemand aus dem haus in meine BT speaker ein und spielt mir einen streich.
Nene, das eine kabel geht schon klar.

Interessant für mich ist die verkabelung der beiden sticks.

Werden die miteinander verbunden und gehen dann zum sub oder hat jeder stick ein kabel, dass zum sub geht?
 

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.664
Wie ich sehen konnte hat jeder Stick ein Kabel die zum Sub gehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Backblech