1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

An alle Hamburger: Auf zur Wasserturm-Demo!

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von gaianchild, 12.05.2004.

  1. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.691
    Zustimmungen:
    59
    Hallo HH-MacUser,

    ich hoffe, dass mir alle anderen MacUser diesen MAC-fernen Aufruf verzeihen.
    Aber mir liegt die Sache sehr am Herzen.
    Vielen Dank für Euer Verständnis!

    [Und: Nein, dies ist kein Hoax. Leider.]

    -----------

    [​IMG]

    Das ganze als PDF gibt´s hier.
     
  2. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.691
    Zustimmungen:
    59
  3. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.182
    Zustimmungen:
    214
    hallo

    man sollte auch mal daran denken das Arbeitsplätze geschaffen werden.
    und vielleicht kann man wenn da ein hotel reinkommt wieder ohne sich ständig umdrehen zu müssen durch den park gehen.

    Gruß
    marco
     
  4. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.691
    Zustimmungen:
    59
    Moin Marco!

    Danke für deine Kommentare.
    Dazu meine sehr direkte Meinung ;)

    a) Totschlagargument Arbeitsplätze. War ja klar. (Nichts für ungut, aber scheinbar kann man mit dem Argument Arbeitsplätze mittlerweile alles rechtfertigen. Man könnte ja auch Leute beschäftigen, die an allen Hamburger Autos die Aussenspiegel abbrechen. Schafft auch Arbeitsplätze, hilft den Autoreparaturwerkstätten, ist deswegen aber nicht sinnvoll, und schadet dem Großteil der Bürger.)

    b) So schlimm ist´s ja nun wirklich nicht. Ich wohne direkt *im* Schanzenpark und der Park ist einfach mal wirklich nicht so schlimm wie sein Ruf. Wobei tatsächlich ein Teil der Drogenszene durch die verfehlte Schwarz/Schill-Senatspolitik (Vertreibung der User von einen Stadtteil in den anderen statt echter "Drogenhilfe") in den Park abgewandert ist. Das Problem ist aber hausgemacht.

    Liebe Grüße,
    GC
     
  5. michelblick

    michelblick MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.03.2004
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    darf ich fragen, wie deiner meinung nach "echte drogenhilfe" aussieht? hast du lösungen? kennst du wirtschaftlichkeit? das argument "spielende kinder dann ein störfaktor" ist ein eigentor: ich würde meine kinder nicht in diesem park (mit nadeln, spritzen, zerbrochenen flaschen, pennern, verrückten und dreck) spielen lassen: diese gegend kann nur besser werden.
    überleg doch mal, was in der aussage "die kämpfe um die rote flora und die hafenstraße haben was gebracht" und "mövenpick ausrauchern ;-)" wirklich steckt. frust ablassen, egal in welcher form: hauptsache dagegen? sorry, aber ich sehe immer nur ungepflegte nicht-verdiener , die gegen solche projekte sind. wundert mich, das in diesem forum zu lesen. wo doch apple gar nicht so billig ist ;-)

    und überhaupt: warum hier? kaum zielpublikum. schlechter werber!

    pro sauberkeit, wirtschaftlichkeit, innovation
    contra dreck, gewalt, subvenstionen, frustration

    :p
     
  6. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.182
    Zustimmungen:
    214
     

    na da habe ich ja einen neuen Freund gefunden.
    kann mich dem nur anschließen wollte nur nicht so direkt sein.

    Gruß
    Marco
    clap clap clap clap carro clap clap clap
     
  7. Apfel

    Apfel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2002
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Am Schulterblatt hocken Kafee saufende Szenegänger.
    Im Karoviertel rufen die Anwohner bei Strassenfesten schon um 22 Uhr die Polizei wegen Ruhestörung.
    Warum den nicht ein Hotel im Schanzenpark(Wasserturm)?
    Paßt doch wunder da hin.
    Es ist auch in der Schanze nicht anders, als in anderen Stadtteilen, bloss keine Veränderungen vor meiner Haustür, die zu meinem persöhnlichen Nachteil sein könnten.

    Gruß
    Apfel
     
  8. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.691
    Zustimmungen:
    59
    Hallo ihr zwei...

    Naja gut.
    Da fällt mir nichts mehr ein.
    Da würde jede Diskussion ins Leere laufen.
    Da denken wir wohl zu verschieden (Stichwort : Formulierungen "ungepflegte nicht-verdiener")

    Womöglich. Vielleicht habe ich in "Think different." etwas zu viel hineininterpretiert. ;)

    Ich habe eben recht viel Hilfe und ein recht nettes Klima hier bei MacUser.de erfahren und habe gedacht, dass bei manchen jenseits der puren Mac-Euphorie noch etwas soziales/politische Engagement vor sich hinschlummert.

    Ich persönlich habe eben zum Mac gewechselt, da es sich mit ihm intuitiv, bedienerfreundlich, äußerst mobil und weniger technik-zentriert arbeiten lässt. Aus den Gründen eben, aus denen sich viele Leute in sozialen Organisationen ebenfalls für einen Mac entscheiden. Und nicht aus Prestigegründen oder aus irgendwelchem elitären Gedanken heraus.

    Naja, vielleicht gibt es ja dennoch einige hier im Forum, die ähnlich denken wie ich.
    Ist aber eigentlich nicht sooo wichtig. Ich werde demnächst das Forum nur noch für objektive Anfragen und rein Mac-bezogene Hilfeanfragen -und stellungen nutzen.

    Für andere OT-Themen, die jenseits von "Was trinkt ihr gerade?" liegen, sind viellleicht andere Foren wirklich besser geeignet ;)

    Liebe Grüße,
    GaianChild

    PS.
    Jaja. Schon klar. :D
     
  9.  

    Zunächst: Ich finde es gut und wichtig, dass es Leuten nicht egal ist, was in ihrer Umgebung passiert und die auch darauf reagieren. Also Thumbs Up für Deinen Versuch, Leute zu motivieren.

    Aber: Leider muss ich mich da (als Vater und übrigens jemand, der auch schon von der Polizei in Gorleben verprügelt wurde - man muss bei anderer Meinung nicht immer automatisch einer von den bösen Ignoranten sein) in der ablehnenden Haltung zum "einfachen Nein" den anderen Hamburgern anschliessen, und zwar wegen des Zustandes des Parks. Das der in dieser Form erhaltenswürdig sein soll, kann ich nicht nachvollziehen. Zum Thema Freizeitwert: NIE würde ich auf die Idee kommen, mein Kind dort spielen zu lassen. Ich bin das letzte Mal vor ca. zwei Wochen gegen 21.00 Uhr einmal quer durchgegangen, und die Atmosphäre war einfach gruselig, vom herumliegenden Zeug nicht zu reden.
    Eine Freundin wohnt seit Jahren mit ihrer Tochter gegenüber (Nähe Machwitz), und hat schon lange den Versuch aufgegeben, den Park mit dem Kind zu nutzen. Das ist nicht lebendig und nett wie so vieles an der Schanze, sondern nur abgefuckt und grässlich, IMHO. Wie nutzt Du den Park (ernst gemeinte Frage, nicht zur rhetorischen Zuspitzung)?

    Ob da jetzt ein Hotel hin muss? Soweit ich das am Rande verfolgt habe, gab es jahrelang keine *realisierbaren* Vorschläge zur Nutzung, sondern immer nur unfinanzbare Wunschkonzerte, oder? Ich lasse mich da gerne (wohl am besten per PN) eines Besseren belehren.
     
  10. ilja

    ilja MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    :rolleyes: