Amüsantes Erlebnis im Gravis Store München...

Diskutiere das Thema Amüsantes Erlebnis im Gravis Store München... im Forum MacUser Bar

  1. TrueType

    TrueType Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Vor ein paar Tagen war ich zu Besuch im Gravis Store in München (ein Monitor Adapter musste her).

    Beim Warten auf ein freien Mitarbeiter habe ich neben mir einen aufgeregten Mann beobachtet, der anscheinend irgendein Problem hatte! Er versuchte dem Gravis-Mitarbeiter zu erklären, dass Ihm unter Windows die Programme dauernd abstürzen würden (er sah recht verzweifelt aus) und bat freundlich um Hilfe. Daraufhin antwortete Ihm der Gravis-Mitarbeiter ganz kühl: "Genau das ist der Grund warum wir hier nur Apple Rechner und Software verkaufen. Mit Windows kennen wir uns hier nicht aus."

    Der Kunde wollte nicht verstehen, warum im nicht geholfen werden konnte und war überrascht zu hören, dass es noch eine Alternative zu Windows gibt. Das Gespräch habe ich leider nicht weiter verfolgen können, allerdings ist er dann schnell wieder aus dem Laden verschwunden...
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    18.208
    Zustimmungen:
    2.772
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Tja, diese Unwissenheit :rolleyes:

    Aus diesem Grund ist Windows wohl auch so weit verbreitet....
     
  3. traxx110

    traxx110 Mitglied

    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    20.03.2004
    Der gute Mann ist wohl schnellen Schrittes zum nächstgelegenen Geldautomaten gegangen um Kniste für seinen neuen Apple Rechner abzuheben :D
     
  4. Bei meinem Nebenjob bekomme ich auch immer zu hören: Läuft da denn kein Windows drauf? *nerv* (sind iBooks) :)
     
  5. Larzon

    Larzon Mitglied

    Beiträge:
    8.018
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    02.11.2003
    nette geschichte und zeigt leider die unwissenheit der "dummen konsumgesellschaft"

    geiz ist geil und ab zum mm um die ecke.

    aber bitte bloß keine gedanken machen.
     
  6. peterli

    peterli Mitglied

    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Ne erst geht er zurück nach Hause und schmeisst seinen PC aus dem Fenster. :D
    Dann geht er zum Automat und strapaziert seine Kredit-/EC-Karte.
    Dann zum Gravis.
    Oder den Weg zum Automaten sparen und bei Gravis mit Karte zahlen. erscheint mir logischer. Denn wer weiss, ob er sich nur nen Mac mini kauft und nicht noch ein 30" Monitor, ein ext. Laufwerk, nen iPod(wenn er den nicht schon hat - was ich allerdings nicht glaube ;)), Keyboard, Maus, div. Software ...

    :D

    Ich glaub ich könnte innert einer Stunde ein Jahresgehalt auf den Kopf hauen. :D
     
  7. Larzon

    Larzon Mitglied

    Beiträge:
    8.018
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    02.11.2003
    das würde mir auch nicht schwer fallen, wenn ich wollte würden mir 1000 einsatz gebiete für einen mac einfallen...

    wow....
     
  8. Tim99

    Tim99 Mitglied

    Beiträge:
    1.502
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.02.2004
    Über etwas, das man nicht kennt, kann man sich aber keine Gedanken machen. Insofern fände ich eine Neuauflage der Switch-Kampagne von 2002 angebracht. Sonst verpuffen die Preissenkungen und die Einsteigerprodukte wie Mac mini. Aber dann müsste Apple auch vernünftig liefern können. Sonst macht das alles keinen Sinn.
     
  9. grünspam

    grünspam Mitglied

    Beiträge:
    2.889
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    21.02.2004

    also ich hab meinen PC damals an nen nicht so beliebten kumpel zu nem guten preis verkauft... seiddem ärgert er scih damit rum... viran trojaner ect... nicht das ich den kerl ned gemocht hätte oder so ;)))


    eine stunde? ich brauch ne halbe und hab vorneweg 20.000 euronen los =)
    ... ok die lieferzeiten ned mitgerechnet ;)))
     
  10. Larzon

    Larzon Mitglied

    Beiträge:
    8.018
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    02.11.2003

    RICHTIG!

    siehe dazu macnews.de von heut morgen:
    iPod shuffle-Plakate in Deutschland
    Apples Werbekampagne für den iPod shuffle läuft nun auch in Deutschland an. Erste Plakate sind von macnews.de-Lesern in den letzten Tagen entdeckt worden - unter anderem in Köln,. Der deutsche Slogan für den shuffle: "Immer für eine Überraschung gut". Apple will nach Angaben aus der deutschen Marketingabteilung hier zu Lande auch wieder im TV werben - Kampagnen sind diesen und nächsten Monat geplant. Auch hier wird offenbar der iPod shuffle im Mittelpunkt stehen. Zuvor hatte es bereits im vergangenen Jahr TV-Spots mit U2 für "iPod+iTunes" gegeben.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...