AMPlibrary Prozess unter Catalina bringt Mac zum kochen...

dosenpils

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
684
Moin,
seit dem update auf Catalina habe ich den auffälligen Prozess "AMPlibrary Agent" der
sobald ich die Music App oder Podcast App aktiv habe auf 99,6% Auslastung hochschnellt.

Eine Google Suche hat ergeben das diese App von Apple benötigt wird für die Music App und Podcasts,
sowie Dateifreigabe. in den Apple Communitys haben über 800 Leute das selbe Problem reportet

Eine Deaktivierung der Dateifreigabe, sowie geteilte Medien deaktivieren brachte keine Besserung.
Durch diese App läuft die CPU ca. 8-10 grad höher und die Lüfter sind fast immer hörbar hochgedreht.

Was hat Apple da wieder verfuscht? eine Dauerhafte auslastung von 99% kann sicher nicht gewollt sein.

Hat jemand eine Idee was man da noch machen könnte? Im Netz gibt es eine Anleitung wie man diesen
Agent per Terminal befehl dauerhaft killen könnte. (habe ich noch nicht gemacht, aus sorge das ich mir
dadurch dauerhaft zerschiesse) Vorschläge / Erfahrungen?
 

dosenpils

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
684
Der Terminalbefehl hat original überhaupt nichts gebracht.
habe nochmal Apple Music App, sowie Podcast und TV.App gelöscht und neuinitialisiert.

Bei mir hat sie sofort nach dem Neustart 99% CPU Auslastung, obwohl keine der genannten Apps geöffnet ist
das kann eigentlich nicht sein... ?

Wie sind den eure Erfahrungen? Könnt ihr die APP "AMPlibrary Agent" überhaupt
in eurer Aktivitätsanzeige sehen? und wie hoch ist die Auslastung (mein System: MacOS 10.15.3)
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
47.149
Nach 32 Tagen Uptime.
Bildschirmfoto 2020-03-01 um 15.03.18.png

Der läuft bei mir immer im Hintergrund. Unabhängig was auf ist.
 

tubo

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
272
Externe Platte? Wenn Du den Prozess nicht dauerhaft killst, sondern nur beendest, sollte es ja möglich sein die externe Platte zu prüfen.
Wenn die Musik auf der internen liegt, Recovery booten, Check von dort…
Und, ob Apple da was verPfuscht hat, wird sich noch zeigen… vielleicht ein kleiner Flüchtigkeitsfehler im Code?
 

dosenpils

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
684
Externe Platte? Wenn Du den Prozess nicht dauerhaft killst, sondern nur beendest, sollte es ja möglich sein die externe Platte zu prüfen.
Wenn die Musik auf der internen liegt, Recovery booten, Check von dort…
Und, ob Apple da was verPfuscht hat, wird sich noch zeigen… vielleicht ein kleiner Flüchtigkeitsfehler im Code?
Also eine externe Festplatte ist über Thunderbolt angeschlossen.
meine komplette Musiklibrary liegt aber auf der Internen Platte. Auch in der TV.APP ist nichts eingetragen, die ist komplett leer

Wie genau meinst du das mit "externe Platte" prüfen? und wie kann ich den Prozess dauerhaft killen? Er startet sich sofort wieder
neue, nachdem ich in aus der Aktivitätsanzeige entfernt habe.
 

tubo

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
272
Soweit ich gelesen habe, beklagen sich hauptsächlich Leute über das Problem, die ihre Musik auf eine externe Platte ausgelagert haben.
Wenn das so wäre, würde ich diese Platte prüfen. Du müsstest – wie ich schon schrieb – Deine interne Platte prüfen.
Du schriebst ja schon zu Anfang von 'dauerhaft killen'. Keine gute Idee, Systemprozesse so zu behandeln. Aber Du hast ja den (unbekannten) Befehl ja schon ausgeführt.
Vielleicht machst Du mal ein Backup, installierst das aktuelle System aus dem Recovery noch einmal, und spielst das Backup wieder ein.
 

dosenpils

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
684
Soweit ich gelesen habe, beklagen sich hauptsächlich Leute über das Problem, die ihre Musik auf eine externe Platte ausgelagert haben.
Wenn das so wäre, würde ich diese Platte prüfen. Du müsstest – wie ich schon schrieb – Deine interne Platte prüfen.
Du schriebst ja schon zu Anfang von 'dauerhaft killen'. Keine gute Idee, Systemprozesse so zu behandeln. Aber Du hast ja den (unbekannten) Befehl ja schon ausgeführt.
Vielleicht machst Du mal ein Backup, installierst das aktuelle System aus dem Recovery noch einmal, und spielst das Backup wieder ein.
Gerade eine Neuinstallation von 10.15.3 aus dem Recovery durchgeführt.
keine Besserung... sofort nach dem neustart des rechners (ohne das IRGENDEIN Programm offen ist) habe ich die Aktivitätsanzeige gestartet
und dort knallt gleich ganz oben der "AMPlibrary Agent" mit 106% CPU-Auslastung rein.. hmmm was kann das sein? irgendein Ding das mitgestartet wird und vergurkt ist?
Füher gab es doch mal diesen "iTunes Helper" im Autostart? den gibt es ja nichtmehr.
(Das Macbook Pro 2015 ist übrigens gerade ohne irgendwelche Externen USB-Hubs, Festplatten oder sonstiges in Betrieb - kann also nicht an irgendwas externen liegen)
 

tubo

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
272
Dann würde ich mal Etrecheck anwerfen, Protokoll hier als Code (^ Plus-Symbol) einfügen
 

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.553
das ding wird doch wahrscheinlich die library durch forsten.
versuch doch raus zu finden, welche dateien da offen sind.
z.b. mit
Code:
lsof|grep AMPLibrary
 

dosenpils

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
684
das ding wird doch wahrscheinlich die library durch forsten.
versuch doch raus zu finden, welche dateien da offen sind.
z.b. mit
Code:
lsof|grep AMPLibrary
folgendes wird mir im Terminal angezeigt, wenn ich diesen Code eingebe:

nsurlstor 419 robert txt REG 1,4 32768 11544509 /Users/Robert/Library/Caches/com.apple.AMPLibraryAgent/Cache.db-shm
nsurlstor 419 robert 22u REG 1,4 53248 11544505 /Users/Robert/Library/Caches/com.apple.AMPLibraryAgent/Cache.db
nsurlstor 419 robert 23u REG 1,4 119512 11544508 /Users/Robert/Library/Caches/com.apple.AMPLibraryAgent/Cache.db-wal
nsurlstor 419 robert 24u REG 1,4 32768 11544509 /Users/Robert/Library/Caches/com.apple.AMPLibraryAgent/Cache.db-shm
nsurlstor 419 robert 54u REG 1,4 53248 11544505 /Users/Robert/Library/Caches/com.apple.AMPLibraryAgent/Cache.db
nsurlstor 419 robert 55u REG 1,4 119512 11544508 /Users/Robert/Library/Caches/com.apple.AMPLibraryAgent/Cache.db-wal
AMPLibrar 495 robert txt REG 1,4 7430368 1152921500312228030 /System/Library/PrivateFrameworks/AMPLibrary.framework/Versions/A/Support/AMPLibraryAgent
AMPLibrar 495 robert txt REG 1,4 32768 11544509 /Users/Robert/Library/Caches/com.apple.AMPLibraryAgent/Cache.db-shm
AMPLibrar 495 robert 9u REG 1,4 53248 11544505 /Users/Robert/Library/Caches/com.apple.AMPLibraryAgent/Cache.db
AMPLibrar 495 robert 10u REG 1,4 119512 11544508 /Users/Robert/Library/Caches/com.apple.AMPLibraryAgent/Cache.db-wal
AMPLibrar 495 robert 11u REG 1,4 32768 11544509 /Users/Robert/Library/Caches/com.apple.AMPLibraryAgent/Cache.db-shm


EDIT:
Wenn ich unter Aktivitätsanzeige dann bei dem AMPLibrary Agent mal auf info klicke und dann weiter auf "geöffnete Dateien und Ports" wird mir unteranderem auch ein freigegebener Bilderordner angezeigt.. in welchem sicher wiederrum viele unterordner befinden... er scheint dort nacheinander die Bilder abzuscannern ... dort erscheint dann zbs. Ordner "Bilder Spanien 2004" , dann 5 sekunden später wechselt er zu "Geburtstagsfeier XYZ" und dann wieder 5 sekunden später wird ein anderer Bilderunterordner angezeigt.

Ich dachte mir ok . lass ihn mal durchlaufen, irgendwann wird er fertig sein... tut er aber nicht... manchmal kommt wieder ein ordner den er schonmal hatte.. sozusagen in schleife... Auslastung der App weiterhin auf 99 oder 100%.
Hatte bereits versucht die Freigegeben Ordner mal alle zu deaktivieren und zu löschen und nochmal neu freizugeben... ebenfalls habe ich meine komplette Musiklibrary aus "Apple Music" gelöscht und dann wieder ein paar mp3s testweise eingefügt.. Der AMPLibrary bleibt trotzdem bei 100% ... ;-(
 

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.553
hat die cache dateien offen, vielleicht kannst die ja mal nach einem backup einfach unbürokratisch löschen und testen, ob es dann besser oder schlechter wird mit dem CPU load.
 

dosenpils

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
684
hat die cache dateien offen, vielleicht kannst die ja mal nach einem backup einfach unbürokratisch löschen und testen, ob es dann besser oder schlechter wird mit dem CPU load.
bringt leider nix.. wenn ich alle Cache dateien aus der liste lösche, und die AMPLibraryAgent hart beende und dann die Music.App starte, knallt das ding sofort wieder auf 99,8% CPU Auslastung
und das obwohl die Music.App leer ist (also gar keine mp3s oder sonstige inhalte hat)
 

Atonall

Mitglied
Mitglied seit
10.06.2004
Beiträge
69
Hi dosenpils,

konntest du dein Problem inzwischen lösen? Ich habe das gleiche Problem und finde ausser diesem Thread im Netz nichts Brauchbares. Unnötig zu erwähnen, dass mich dieses Problem wie dich echt behelligt…
 

dosenpils

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
684
Hi dosenpils,

konntest du dein Problem inzwischen lösen? Ich habe das gleiche Problem und finde ausser diesem Thread im Netz nichts Brauchbares. Unnötig zu erwähnen, dass mich dieses Problem wie dich echt behelligt…

Das Problem konnte leider auch hier nicht gelöst werden bzw. nur durch die Entfernung aller Freigaben, sodass der Prozess nicht mehr auftaucht.
Im Netz sind diverse User die von diesem Problem ohne Lösung berichten. Probleme treten in Verbindung mit einigen Apple TV Modellen auf.

Apple hat hier die Prozess AMPLibraryAgent vergurkt und auch in den letzten Catalina Updates wurde dieser Fehler nicht behoben.
Ich habe darauf verzichtet mich mit dem Apple Support auseinander zusetzen.

Eines haben mich die letzten 12 Jahre private Apple Nutzung gelehrt. Bugreport , bzw. Arbeitszeit mit dem Apple Support bezgl. Softwarefehler führen
fast nie zum Erfolg und sie verschwendete Lebenszeit.
Egal ob es über die Jahre die vielen iTunes Fehler mit Metadaten, fehlenden Covern und oder die kaputte Hörbücher Sortierung waren, oder die Probleme die aktuell
viele "Fotos" Nutzer haben. Viele Fehler sind bekannt, Apple fixt sie trotzdem nicht

Leider unbefriedigend, aber nicht zu ändern ;-/