Amazon Echo Dot, Apple Musik und zwei Benutzer

mochroi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
441
Hallo zusammen,
bis auf den Homepod ist unser Haushalt gut mit Apple-Produkten gefüllt.
Ich suche jetzt nach einer günstigen Alternative die per Sprachsteuerung Musik spielt, Wetter Infos gibt etc. Der kleine Echo Dot von Amazon würde da meinen Anforderungen entsprechen (Küche, Bad etc). Mir stellt sich jedoch die Frage, ob mehrere User per Sprachsteuerung Alexa zum Abspielen einer Apple-Musik Playlist bewegen können. In meinem Falle sind das meine Frau und ich. Da wir in der Schweiz wohnen kommt noch das Problem, dass nicht alle Amazon Dienstleistungen zur Verfügung stehen. Hat das Gerät in diesem Falle einen wirklichen produktiven Nutzen?
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.198
Mir stellt sich jedoch die Frage, ob mehrere User per Sprachsteuerung Alexa zum Abspielen einer Apple-Musik Playlist bewegen können.
Natürlich, warum nicht? Alexa unterscheidet im Standard nicht zwischen den Nutzern. Es ist also egal, wer "Alexa, spiel xyz" sagt. Was nicht geht, dass jeder User einen eigenen Musikdienst (zwei Apple Music Accounts) mitbringt und jeder nur seinen eigenen Musikdienst steuert. Vom Echo Dot würde ich per se abraten. Fürs Bad geht das, fürs Wohnzimmer würde ich ihn nicht nutzen, da der Klang zu dünn ist.
Was genau in der Schweiz verfügbar ist, kann ich nicht beurteilen.
 

Froyo1952

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
937
Apple Musik über Alexa funktioniert nur mit dem entsprechenden Skill. Ob dieser in der Schweiz verfügbar ist, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Klanglich würde ich niemals einen Echo Dot einsetzen wollen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

mochroi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
441
OK, ich wusste nicht das Alexa mehrere User zulässt. Mit einer Apple-Musik Mediathek ist auch in Ordnung.
Fürs Bad würde sicher der DOT reichen... welchen Typ würdet ihr für bessere Klangqualität empfehlen (offene Küche) ?
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.198
Je nach Geschmack. Der Dot ist zwar besser geworden aber halt eher auf dem Niveau Handylautsprecher. Der normale Echo ist ok und lief bei uns auch schon lange Zeit im Wohnzimmer bis er durch einen Echo Plus abgelöst wurde. Der Plus hat schon gerade bei tiefen Tönen einen sehr viel runderen Klang und kann dazu noch SmartHome Geräte ohne zusätzliche Bridge steuern. Würde ich mir Stand heute einen fürs Wohnzimmer aussuchen, wäre meine Wahl klar der Echo Studio.
Du könntest ja mal mit einem normalen Echo starten und schauen, ob dir der Klang gefällt. Andernfalls geht der dann halt zurück und du holst dir einen Plus.
 

Berlinmensch

unregistriert
Mitglied seit
30.12.2019
Beiträge
223
Ist etwas OT, weil nicht Amazon: Wir haben einen Google Home im Whz stehen und sind mehr als zufrieden. Unsere Kids haben die Home Mini in den Kinderzimmern, aber mit abgeschaltetem Mikro, so dass die nur als WLAN Lautsprecher fungieren und selbst deren Klang ist erstaunlich gut. Wenn es nicht unbedingt Amazon sein muss, zumal die Google Teile Voice-Match haben und sich somit auch mehrere einen teilen können.
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.198
zumal die Google Teile Voice-Match haben und sich somit auch mehrere einen teilen können.
Das kann Alexa auch. Ist aber per Standard erstmal aus, bis man verschiedene Stimmen registriert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Berlinmensch

herberthuber

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
578
Also der Echo Dot (3. Generation) mit Uhr hat für seine Größe eine erstaunliche Klangqualität.
Klar und voluminös kommt der Klang rüber - da hat kein Handy auch nur einen Hauch einer Chance!!!

Aber damit wir uns richtig verstehen: An HiFi Qualität kommt der Echo Dot nie ran; wie auch der normal Echo nicht.
Falls dann doch noch mehr Klangqualität gewünscht wird, steht am Dot ein Audioausgang (Klinkenstecker) zur Verfügung.

Für den Einsatz im Bad oder Küche locker ausreichend und schön klein und unauffällig.
Ich würde die Version mit integrierter Uhr nehmen (kostet ca. 10€ mehr) - diese hat einen deutlichen Mehrwert.
 
Oben