Alu MacBook - Erfahrungen

wurf

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.04.2003
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
3
Hallo wieder mal!
Habe jetzt seit ein paar Wochen mein neues Alu Macbook und möchte euch (die ihr vielleicht überlegt eins zu kaufen) meine Erfahrungen berichten.

Gerät: MacBook Alu 2,0GHz mit 4GB RAM und 500GB HD (selbst eingebaut, ist mit einem kleinen Kreuzschraubenzieher und einem Torx ganz einfach zu bewältigen!)

Nur als Anmerkung: Vorher hatte ich ein Powerbook G4 12" 1GHz

Positiv:
Es ist leicht, rucksackgeeignet was die Größe betrifft und durch den breiten Bildschirm brauch ich auch keinen externen Monitor mehr am Schreibtisch.
Der Akku hält locker 4 Stunden (in echt!) außer man spielt Need for Speed unter Windows, dann nur 60 bis 90 Minuten.
Die Geschwindigkeit ist sehr gut, auch im Vergleich mit meinem 2 Jahre alten 2,4GHz Core2Duo Desktop PC.
Es wird fast nicht warm und ist sehr leise, den Lüfter hört man auch beim spielen nur ganz leise!! Im normalen Betrieb läuft er NIE.
Die Verarbeitung ist gewohnt gut, das neue Gehäuse eliminiert ja mit dem fehlen vieler Spalten mögliche Fehlerstellen.
Das neue Touchpad hat endlich einen Rechtsklick, ist aber nicht uneingeschränkt super - siehe unten.


Negativ:
Zuerst mal: Kauft keinen Kingston RAM! (<- stimmt nicht ganz, siehe PPS) Ich hab nun schon den zweiten Satz 2GB Module: die funktionieren einfach nicht richtig. Meistens schon, aber alle 1 bis 2 Tage ein Freeze oder er wacht nach dem Sleep nicht mehr auf (100%ig speicherbedingt). Die 2 1GB Module von Apple produzierten noch KEINEN Fehler.
Der Display: Helligkeit und Farben sind gut, aber die Spiegeloberfläche ist schlechter als die matte meines Powerbooks. Was aber mehr stört ist die ungleichmäßige Ausleuchtung: rechte Seite des Display ist dunkler als links.
Das Touchpad ist träge, soll heißen der Zeiger beschleunigt nicht mehr so wie vom alten Powerbook gewohnt. UND was schlimmer ist: Die Taste lässt sich nur relativ schwer drücken, da dabei das gesamte Pad nach unten gedrückt wird. Außerdem funktioniert der "rechts unten drück" Rechtsklick unter Windows nicht. Auch der "Zwei Finger" Rechtsklick funktioniert unter Windows nicht. Erst mit einem "DREI Finger" Klick klickt man auch unter Windows rechts. Scrollen mit zwei Fingern geht aber.
Am Gehäuse stört die gar zu scharfe Kante des Unterteils am vorderen Rand. Gerade wo man die Hände ablegt musste der Designer demonstrieren welche scharfe Kanten man mit dem neuen Produktionsverfahren herstellen kann.
Wenn man eine Zeitlang keinen Sound spielt dürfte sich die Soundkarte abschalten. Man hört nämlich ein leichtes Knacken wenn dann wieder mal ein Sound ausgegeben wird, bei ständiger Soundausgabe knackt natürlich nichts.


So das war aus meiner Sicht alles Wesentliche. Ich benutze das Macbook als einzigen PC, hauptsächlich für Internet, Filme, Programmieren, etwas Bildbearbeitung, Need for Speed und Musik hören.

Hoffe manchen bei der Entscheidung geholfen zu haben.
Michi

PS:
Was ich mit trägem Touchpad gemeint habe: Wenn ich die Geschwindigkeit des Zeigers nach oben drehe, dann komm ich zwar schnell von einer Ecke des Schirms in die andere aber die Genauigkeit bei kleinen und LANGSAMEN Bewegungen nimmt ab (es wird schwerer den roten Punkt zum Fenster schließen zu treffen)
Beim Powerbook war die Beschleunigung größer, d.h. wenn ich den Finger schnell bewegt hab, hab ich die Maus von einer Ecke in die andere schubsen können. Wenn ich mit dem Finger ganz langsam übers Pad gefahren bin, dann hats den Mauszeiger nur ein paar cm bewegt. Das ist jetzt zwar auch noch so ähnlich aber die Beschleunigung ist wie gesagt nicht mehr so groß. Mit dem Regler in den Systemmeinstellungen lässt sich leider nur die Geschwindigkeit, nicht aber die Beschleunigung einstellen.

PPS:
Habe erfahren es gibt von Kingston extra Apple Speicher. siehe dazu diesen Thread: https://www.macuser.de/forum/f10/alu-macbook-freeze-440190/#post5041270
 
Zuletzt bearbeitet:

laazmaaz

Mitglied
Dabei seit
07.03.2006
Beiträge
131
Punkte Reaktionen
5
dazu muss ich dann doch was schreiben:

- zeigerbeschleunigung kann man einstellen
- man kann auf das trackpad tippen, anstatt es zu drücken. das entspricht meiner meinung nach auch viel mehr dem ästhetischen gefühl, das das macbook vermittelt: das klicken passt einfach nicht, einfach tippen klappt doch genauso gut ;-)
- it is designed for mac os x / nicht für windows
kannst froh sein, das überhaupt schon so viele features unter windows funktionieres: geiles notebook mit schlampigem betriebssystem: verträgt sich halt nicht so gut
- scharfe kanten: haste haut aus seide? ;-)

alles nett gemeint ;-)

ist halt so: ich habe noch nie ein perfekteres stück technik in der hand gehabt!
 
Oben Unten