Alu iMac Hitze und Lüfter

element115

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.08.2007
Beiträge
1.079
Mir macht es etwas Sorgen wie heiß der iMac manchmal im oberen Bereich wird. Sicherlich ist alles im grünen Bereich, aber ich würde dennoch gern was machen damit die warme Luft besser rausgedrückt oder abgezogen wird.

Kann mir jemand sagen ob es Programme gibt mit denen man die Drehzahl der Lüfter erhöhen bzw regeln kann, oder ob es etwas für den iMac gibt mit dem man hinten die Luft aus dem Schlitz ziehen kann?

Wie sind denn die Durchschnittswerte für die Temperaturen?
 

element115

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.08.2007
Beiträge
1.079
Also momentan:

CPU A 51°
GPU 59°
GPU Diode 62°
GPU Headsink 57°
Ambient 27°
Memory Control 53°
HD Bay 1 51°
Optical Drive 43°

Aber bei Belastung geht der CPU manchmal über 60° - meisstens ist er aber auf 40°
 

weltenbummler

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2004
Beiträge
11.232
Also meine Werte pendeln sich bei normalem Gebrauch (iTunes, Safari, Mail, Zattoo/QT Stream) bei folgenden Durchschnittstemperaturen ein:

CPU A 35°
GPU 39°
GPU Diode 42°
GPU Headsink 39°
Ambient 25°
Memory Control 35°
HD Bay 1 36°
Optical Drive 29°

Die Werte pendeln immer +- 5° .
 

violator

Mitglied
Registriert
21.01.2005
Beiträge
253
Sieht bei mir etwas anders aus:

CPU A 35°
GPU 47°
GPU Diode 51°
GPU Headsink 49°
Ambient 22°
Memory Control 37°
HD Bay 1 43°
Optical Drive 29°

Ich hab den 20" mit der 2,4 CPU und mit der 320er HDD
 

Sonixx

Mitglied
Registriert
27.02.2007
Beiträge
95
Vor allem deine HDD Temperatur macht Sorgen. Das liegt schon über dem Limit. :eek:
Laufen alle drei lüfter bei dir? Installier mal Fan Control.
 

quack

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2004
Beiträge
6.402
Diese Diskussionen gibt es seit es den iMac gibt. Die ersten Modelle waren teilweise noch viel wärmer (insbesondere die HD) und laufen immer noch (habe sie hier stehen).
Also keine Sorge, es ist alles im grünen bereich. Selbst die HD-Temperatur liegt innerhalb der Herstellerangaben.

Und ja, die Lebenszeit verkürzt sich bei hohen Temperature, aber ob die HD von 10 oder 9,5 Jahre lebt ist doch völlig egal (Basis wert von 10 Jahren ist frei erfunden).

Und sollte der Mac tatsächlich zu warm werden (80° oder mehr) dann schaltet er sich einfach in den Ruhezustand bzw. aus.
 

nasabaer

Aktives Mitglied
Registriert
03.02.2005
Beiträge
1.545
Gehört zwar nicht zum "neuen" iMac - aber mein alter 24" hatte damals beim daddeln von WOW HD temps von 65°, CPU über 50 und die GPU auf knapp 70°.
Das erschien mir dann doch etwas zuviel und lies für mich nur den Schluss zu: Verkaufen und nen Mac Pro holen.
Für Dauerdaddler sind die iMacs einfach nicht gedacht.

Ein grosses Temperaturproblem könnte Apple lösen, wenn Sie das Netzteil extern lassen - wie die XBOX360 z.B. Denke dadurch könnte man schonmal einen Grossteil der Hitze im Gerät sparen. Bei Notebooks gehts doch auch - dort käme auch keiner auf die Idee das Netzteil ins Notebook zu bauen :).

nasa
 

quack

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2004
Beiträge
6.402
Warum sollten 65-70Grad ein Problem sein? Die Chips können noch viel mehr.

Das ist KEIN Temperaturproblem sondern nur eine falsche Vorstellung.

Notebooks haben eine externes Netzteil, weil sie eben tragbar sein sollen (möglichst leicht und klein) und das Netzteil nicht immer benötigt wird. Notebooks bringen generell weniger Leistung als ein Desktop und erzeugen daher auch weniger Wärme.
 

nasabaer

Aktives Mitglied
Registriert
03.02.2005
Beiträge
1.545
Deine Meinung in Ehren - aber ich habe die letzten paar Tage mal im Apple Discussions Forum ein wenig gelesen - es gibt relativ viele Threads mit "iMac Shutdowns" weil diese wohl zu warm werden.

Irgendwas muss ja dran sein. Hab damals bei Erscheinen des neuen iMac zu meiner Frau schon gesagt, dass irgendwann wohl mal eine Grenze zwischen Leistung/Hitze und Kompaktheit der Gehäuse erreicht sein muss.
Die Leistung wird immer mehr, die Gehäuse kleiner... das Abluftprinzip bleibt aber dasselbe.

Die Leute klagen meist über Probleme beim mehrstündigen daddeln von WoW. Normal kann das nicht sein. Auch beim alten 24"er iMac kam es wohl zu ähnlichen Problemen (meine Jabba hier im Forum hatte auch mal so eines)

Also ganz aus der Welt "wischen" würde ich das nicht - auch wenn der Alu iMac sicherlich meine Symphatien hat.

Gruss
nasa
 

magggo

Mitglied
Registriert
16.08.2007
Beiträge
144
läuft laut uptime 24min.

CPU A 32°
GPU 40°
GPU Diode 44°
GPU Headsink 39°
Ambient 18°
Memory Control 33°
HD Bay 1 35°
Optical Drive 27°

Bei Unreal geht die GPU und CPU auch höher, mein iMac steht gleich neber einem geöffnetem Fenster!


grüsse
magggo
 

Rothlicht

Aktives Mitglied
Registriert
31.01.2004
Beiträge
5.607
Du mußt da gar nix regeln an den Lüfter.
Der Mac wurde von Technikern entworfen die das Gerät so konzipiert haben, das da nix passiert.

Ein Eingreifen des Endanwenders ist nicht nötig.

Arbeite lieber mit deinem Computer und wenn dir langweilig ist, dann such dir ein Hobby oder geh raus spazieren ^^
 

quack

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2004
Beiträge
6.402
Deine Meinung in Ehren - aber ich habe die letzten paar Tage mal im Apple Discussions Forum ein wenig gelesen - es gibt relativ viele Threads mit "iMac Shutdowns" weil diese wohl zu warm werden.

Irgendwas muss ja dran sein. Hab damals bei Erscheinen des neuen iMac zu meiner Frau schon gesagt, dass irgendwann wohl mal eine Grenze zwischen Leistung/Hitze und Kompaktheit der Gehäuse erreicht sein muss.
Die Leistung wird immer mehr, die Gehäuse kleiner... das Abluftprinzip bleibt aber dasselbe.
Defekte Geräte gibt es immer. Tatsache ist und bleibt, dass die ersten G5-iMacs noch viel wärmer sind und auch tadellos funktionieren, seit Jahren!
(Immer vorausgesetzt sie haben nicht einen defekt).

Die angesprochenen Berichte in den AppleForen gibt es seit dem ersten G5-iMacs und nicht erst seit dem Erscheine der Intel-Macs. Aber es sind immer die Ausnahmen (die man in Foren natürlich verstärkt antrifft).
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Registriert
14.06.2005
Beiträge
10.524
Die Leistung wird immer mehr, die Gehäuse kleiner... das Abluftprinzip bleibt aber dasselbe.
Wieso wir die (elektrische) Leistung immer mehr?
Ein Core2Duo - selbst der 2,8GHz - "verpulvert" nicht wirklich mehr Leistung als eine olle 2 Jahre alte CPU.
 

nasabaer

Aktives Mitglied
Registriert
03.02.2005
Beiträge
1.545
magst Du recht haben - aber 60 grad sind und bleiben 60 grad... das will ich damit sagen.
bei den prozessoren ist die welt ja auch noch in ordnung - wenn denn nur endlich mal die grafikkartenhersteller ebenfalls auf diesen zug aufspringen würden.
bestes beispiel sind ja die aktuellen 2900er von ATI - da brauchst im winter keine heizung mehr extra anschalten.
 

element115

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.08.2007
Beiträge
1.079
Noch kurz zu dem Statement das der iMac sich auschaltet wenn er zu heiß werden sollte. Bei welcher Temperatur wäre das und gilt das auch wenn ich über BootCamp in XP zocken.

Bei mir ist der Computer eigentlich immer an. Ich schalte Ihn nur Nachts ab und zu ein paar Stunden ab.
 

ax power

Mitglied
Registriert
21.10.2005
Beiträge
640
wie sind denn eure lüftereinstellungen bzw default?

ODD 1500
HDD 1500
CPU 1200

?
 

ax power

Mitglied
Registriert
21.10.2005
Beiträge
640
du hast ja auch "nur" den 2.0ghz ? wie schauts ausdem größerem modell?
 

quack

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2004
Beiträge
6.402
Noch kurz zu dem Statement das der iMac sich auschaltet wenn er zu heiß werden sollte. Bei welcher Temperatur wäre das und gilt das auch wenn ich über BootCamp in XP zocken.

Bei mir ist der Computer eigentlich immer an. Ich schalte Ihn nur Nachts ab und zu ein paar Stunden ab.
Das gilt auch in XP.
Es bin mir nicht sicher was die genaue Temperatur angeht. Beim G5 war es bei 80 oder 85Grad. Das wird bei einem korrekt arbeitenden Mac aber nicht ereicht, solange nicht auch die Umgebungstemperatur sehr hoch ist.
 
Oben